Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

  • Wenn man die "alten" Filme zu erst gesehen hat, als Kind, und man sie lieben gelernt hat und sich dann die neuen anschaut.. doch dann kann man schon sagen das die neue Trilogie fürn A.... ist :D
    Episode 3 war aber noch am besten von der neuen Trilogie.


    Btw, ich kann es kaum noch Abwarten bis Episode 7 kommt.. wenn ich mir den Teaser 2 anschaue, bekomme ich immer noch Pipi in den Augen

  • Episode 3 war aber noch am besten von der neuen Trilogie.

    Meinst du das echt ernst?


    3 ist imho sogar die schlechteste Episode. Eine nicht existente Charakterentwicklung bei Anakin, die ohne Zusatz wie Clone Wars einfach nicht nachvollziehbar ist und sich mit "Werd doch mal Sith!" (im Stile von "Spring ausm Fenster!") - "Ooookay" zusammenfassen lässt und diese Kampfszene mit Yoda, die schlichtweg völlig daneben ist (Yoda ist ein weiser Meister, kein Flummi!), haben mir den Film echt kaputt gemacht.


    Ich halte trotz vieler Schwächen (die aber alle drei Neuen haben) Episode 2 für die beste. Schlicht und einfach, weil Anakins Entwicklung da am besten nachvollziehbar war und die ist immerhin die Story-Motivation der neuen Teile.

  • Der Endkampf ist doch auch nur rumgehüpfe....


    Gehts wirklich niemandem sonst so, dass die verkackte Anakin-Story den Filmgenuss ruiniert hat?
    Kann kaum glauben, dass ich da alleine bin.

    Es geht mir weniger um die Kampf-Choreo, als viel mehr um das Szenario, die Inszenierung und die Wortgefechte.
    Diese "You were my brother!"-Szene ist einfach hart episch :)
    (Ich muss allerdings ehrlich sagen, dass ich den Film seit 3 oder 4 Jahren nicht mehr gesehen hab....)

  • Episode 3 war aber noch am besten von der neuen Trilogie.

    Meinst du das echt ernst?
    3 ist imho sogar die schlechteste Episode. Eine nicht existente Charakterentwicklung bei Anakin, die ohne Zusatz wie Clone Wars einfach nicht nachvollziehbar ist und sich mit "Werd doch mal Sith!" (im Stile von "Spring ausm Fenster!") - "Ooookay" zusammenfassen lässt und diese Kampfszene mit Yoda, die schlichtweg völlig daneben ist (Yoda ist ein weiser Meister, kein Flummi!), haben mir den Film echt kaputt gemacht.


    Ich halte trotz vieler Schwächen (die aber alle drei Neuen haben) Episode 2 für die beste. Schlicht und einfach, weil Anakins Entwicklung da am besten nachvollziehbar war und die ist immerhin die Story-Motivation der neuen Teile.

    Finde auch 3 war echt die schwächste. Irgendwie fand ich da alles so albern und stirnrunzelnd. Höre aber auch immer wieder dass man die 3 noch mit am besten der neuen trilogie findet. Kann das absolut nicht nachvollziehen.



    So zuletzt gesehen gestern in einer OV Sneak: Escobar: Paradise Lost
    Ein romantic Thriller über einen Jungen Mann der in Kulumbien mit seinem Bruder Fuß fassen will in dem er Surfer-Unterricht gibt. Dort lernt er ein Hübsches Mädchen kennen und gerät immer tiefer in die Machenchaften des Pablo Escobar.


    Teilweise etwas langatmig aber auch an einigen Punkten sehr spannend und mitreißend. Kein Film den ich wirklich jemanden empfehlen möchte, aber wenn man ihn sich ansieht tuts auch nicht weh. Ins Kino dafür ist jedenfalls nicht notwendig. Ein "klassischer Sneakfilm" eben. 6/10

  • Episode 3 ist für mich sogar der beste Star Wars von allen. Geschmäcker sind nun mal verschieden^^


    @Topic
    Bloodsport


    Ja hmmm. War okey. Ist nicht so toll gealtert und kann nicht mal Ansatzweise mit aktuellen Kampffilmen, war aber immer noch recht unterhaltsam, da mir die Charaktere ganz gut gefallen haben und es den ein oder anderen coolen Spruch gab.

  • Ich hab am Samstag Mad Max: Furry Road geguckt und bin da mit sehr hohen Erwartungen reingegangen und diese wurden leider nicht erfüllt, das Pacing war einfach zu langsam finde ich, die Action hatte ihre Höhepunkte, welche aber viel zu kurz im Vergleich zu Autos fahren durch die Wüste Szenen, die Höhepunkte der Action war dann aber einfach genial, aber zu kurz und blendete viel zu oft wieder auf die Charakterlosen jungen Frauen (alle außer Furiosa) die ich alle langweilig fand. Technisch war der Film über jeden zweifel erhaben. Guter Film aber nicht so gut wie ich davor immer davon gehört habe, auch was @Robin meinte das er Audiovisuell so revolutionär sei ist mir nicht aufgefallen..., war da die Kampf-Szene mit dem Gitarrenspieler gemeint?

  • @TheGreatMuffin
    Damit waren wohl, wenn es um audiovisuell besondere Szenen geht so Szenen, wie zB die Fahrt in den Sandsturm gemeint.
    Aber der Film hatte einfach allgemein eine tolle Optik, super Kameraeinstellungen und ein herausragendes Kostüm, sowie Fahrzeug-Design.
    Ich persönlich bin überhaupt kein Fan von Action-Filmen und fand daher andere Filme besser, die dieses Jahr erschienen sind (vor allem Birdman & Whiplash). Aber in seinem Genre als Action-Film war er einfach überragend.


    Hier wären zB einmal Erklärungen, warum die Action Szenen so genial sind:


    (Ja, ich will eigentlich nur diesen Kanal empfehlen :D )

  • @Flo1904 @Nahkampfnase ich kann auch allen Punkten in Sachen Aktion zustimmen und sonst auch fast allen, aber der Film hat mich nicht mitgenommen, nicht gepackt und ich weiß nicht wieso, ich bin normalerweise echt kein schwer zu unterhaltender Mensch und freue mich über auch noch so doofe Aktion und bei Mad Max hätte es bei solcher technischer Brillianz kein Problem sein sollen mich zu packen. Ich gucke mir den Film auf jeden Fall nochmal an wenn er auf Sky kommt oder Netflix oder so.

  • Habe Whiplash 2 mal an einem Wochenende geschaut- Unfassbar genial in jeder Hinsicht! :love:
    Ansonsten noch Forrest Gump nach gefühlt 10 Jahren wieder gesehen und erneut begeistert gewesen.
    Baymax hab ich ebenfalls mit unterschiedlichen Leuten 2 mal geschaut und bin sehr gut unterhalten worden (Blahlalalalalala xD) und der letzte Film war dann noch Taken 3...naja!

  • Hab heute Nacht mit Mad Max 3 den letzen filem, der mir in der Reihe noch gefehlt hat, geschaut. Ich muss sagen, insbesondere in Bezug auf Max' "madness" machen die Filme 2 und 3 im Vergleich zu Fury Road fast garnichts. Der erste Teil sei da mal ausgenommen, weil da ja Max' Origin Story erzählt wird.
    So gesehen erklärt sich auch, warum Max in Fury Road so wenig für die Handlung tut. Auch in 2 und 3 steht er den Geschehnissen zumindest Anfangs sehr skeptisch gegenüber, in Teil 2 sogar eigentlich länger als in 3, aber weil seine madness nicht so stark ausgearbeitet ist, lässt er sich schneller zur Hilfe erweichen.
    Insgesamt haben mir aber alle vier Filme sehr gut gefallen, ich freue mich auch schon auf den nächsten :)

  • Kung Fury


    Was soll ich sagen? Das ist nicht nur der beste Trashfilm, sondern auch das beste, das ich je auf Youtube gesehen hab.
    Geniale, extrem dumme One-Liner, super absurde Action-Szenen, trashiger noir Look, geiler 80er Soundtrack, Dinosaurier, Nazis & David Hasselhoff.
    Was will man bitte mehr?!
    Jetzt müssen die den nur noch auf VHS verkaufen :D