Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Du suchst die Action? In unserem Forum ist es etwas still geworden, aber schau doch auf unserem gut besuchten Discord Server mit über 600 Mitgliedern vorbei!
  • Achja, ich habe auch noch Gods of Egypt gesehen (aus Interesse, auf eher unlauteren Wegen)
    Ist unglaublich kacke aber auch unglaublich unterhaltsam, Kategorie "so bad its good".
    Nicht auf 'The Room' oder 'Troll 2' Level, aber ich glaub es gibt schon so ein, zwei Dialoge und vor allem Momente die in Zukunft durch ihre Scheißigkeit berühmt werden.
    Ist für einen lustigen Abend schon lohnenswert, aber BITTE geht für diesen Film nicht ins Kino. (Das Whitewashing ist stark mit ihm)


    Falls ihr noch nicht überzeugt seid hier ein paar Sachen die in diesem Film vorfallen:
    Die Erde ist flach, Gerard Butler hat aus irgendeinem Grund einen schottischen Akzent, was KOMPLETT ALBERN IST WEIL ER ÄGYPTER SEIN SOLL (╬⓪益⓪)
    Und: Vielleicht ein kleiner Spoiler, aber ganz ehrlich... (hat man auch schon in irgendwelchen Trailern gesehen)


    Und noch viel mehr, aber die Überraschung überlasse ich euch :D

  • Voices of a distant Star...Der letzte von Makoto Shinkais Filmen, der mir noch fehlte. Auch hier wieder das Thema Einsamkeit und das sehnen nach einem geliebten Menschen. In diesem Fall kombiniert mit Science-fiction. Nachdem mir sein neuster Film Children who chase lost voices nicht ganz so gut gefallen hat wurde ich von diesem wieder gut abgeholt und mitgenommen. Durch den Film hat er sich auf jeden Fall als mein Respekt für diesen Regisseur noch mehr gefestigt. Ich frage mich was ihm passiert sein mag, das er so emotional realistische Filme machen kann.


    Lost highway...Mein erster Lynch-Film. Ich war sehr beeindruckt von der Bild und tonkomposition und obwohl, sehr wenig passiert erzeugt der Film einen wahnsinnigen Sog. Die Einflechtung von Rammsteinliedern in den Film hat mich sehr gefreut. bisher habe ich sie nur bei XXX in einem Film gehört.


    Mulholland Drive...Ich glaube ich habe den Film nicht wirklich verstanden und sollte ihn nochmal sehen. Ab einem bestimmten Punkt habe ich vergessen, wie die Hauptperson aussah und wusste deshalb micht mehr ob ein Zeitsprung erfolgte oder eine Art Vorgeschichte erzählt wurde. Aber soweit faszinieren mich seine Filme sehr. Ich freu mich schon darauf in Twin Peaks einzutauchen.


    Ich finde, das David Lynch sehr gut vergleichbar mit Michael Haneke ist, ausgehend von der Verstörung und Belastung, die seine Filme hervorrufen.

  • 300: Rise of an Empire: Boah, ist der scheisse. Ich schaue nicht viele Filme, aber das war definitiv einer der schlechtesten die ich je gesehen habe. Meine Augen bluten immer noch von den grauenhaften CGI-Effekten...

  • 300: Rise of an Empire: Boah, ist der scheisse. Ich schaue nicht viele Filme, aber das war definitiv einer der schlechtesten die ich je gesehen habe. Meine Augen bluten immer noch von den grauenhaften CGI-Effekten...

    Ich mochte den :D
    Nicht so gut wie der erste, aber immer noch sehr unterhaltsam ^^
    Das CGI hat hier doch seinen eigenen besonderen Stil, wie zB auch in Sin City.
    Ist doch schließlich eine Comic-Verfilmung ;)

  • Ich weiß zwar nicht wie die allgemeine Meinung über den Film ist und es ist mir eigentlich auch unfassbar egal, aber ich habe gerade No Escape mit Owen Wilson und Pierce Brosnan gesehen und fand den richtig gut.
    Es gibt Schwächen und ein paar Kopfschüttler, aber der Film war echt spannend und nervenaufreibend und hatte echt verdammt gute und zugleich erschütternde Szenen. Bei den ganzen aktuellen Geschehnissen muss man No Escape, bzw. dem Regisseur der zuvor echt nichts nennenswertes auf die Leinwand gebracht hat, echt viel Mut anrechnen, weil er so ein heikles und vor allem trauriges Weltgeschehen thematisiert, auch wenns im Film selbst natürlich ganz andere Beweggründe usw hat.
    Ausserdem konnte Owen Wilson mit dieser ernsten Rolle überzeugen, was ich mir im vorhinein auch nur schwer vorstellen konnte.
    Also von mir gibts eine Empfehlung wenn man solche Filme mag, kann aber sein dass die meisten auch noch nie davon gehört haben, also hier der Trailer :P


    Ausserdem habe ich gestern noch Spectre gesehen. Ja der Film zieht sich etwas und ja es ist nicht der beste Daniel Craig-Bond Streifen, aber meine Güte....wie der Film von Kritikern und sonstigen Leuten wieder mal zerrissen wurde ist lächerlich.
    Ich fand den Film sehr gut und hab mir wie gesagt echt einen miserablen Schrott erwartet und wurde dann im Vergleich dazu doch fantastisch unterhalten.
    Der Bösewicht wurde leider schlecht und viel zu wenig eingesetzt und hatte auch keine erkennbaren verständlichen Motive...aber ansonsten habe ich nichts auszusetzen. Guter unterhaltsamer Action-Film. :whistling:

  • Das CGI hat hier doch seinen eigenen besonderen Stil, wie zB auch in Sin City.
    Ist doch schließlich eine Comic-Verfilmung


    Ich habe generell nichts gegen CGI, aber ich finde es sah in diesem Film stellenweise einfach amateurhaft aus. Manche Szenen sahen mehr nach 'Youtube-Greenscreen' aus, als nach Kinofilm...

  • Nachdem ich schon vor einigen Wochen die Bluray von Sicario gesehen habe und absolut begeistert von der Atmosphäre und dem Soundtrack war, habe ich gestern meinen zweiten Film von Denis Villeneuve gesehen: Prisoners.
    Prisoners hat mir fast noch besser gefallen, unglaublich beklemmende Stimmung, kein guter-Laune-Film, aber wohl ziemlich realitätsnah. Kurz zur Story: es geht um die Entführung von zwei Kindern, vermutlich von einem Psychopathen, Jake Gyllenhaal als Ermittler und Hugh Jackman als einer der Väter der entführten Kinder gehen beide an ihre Grenzen um die Kinder zu finden und überschreiten dabei auch moralische Engpässe.
    Der Film hat mich die komplette Laufzeit sehr gepackt, absolute Empfehlung.

  • Kürzlich "Her" gesehen und bin leider ziemlich enttäuscht. Sehr viel Geschwafel um wenig Inhalt, wo die Prämisse doch eigentlich so viel zu bieten hat. Die schauspielerische Leistung fand ich immerhin sehr gut. Kamera und Ton passen auch. Aber dieses Drehbuch - meine Güte. Und die Vulgarität empfand ich auch eher als beschämend. Soll das witzig sein? Lachen Zuschauer über sowas?

  • Also ich hatte Her mit meiner damaligen Freundin im Kino gesehen und war begeistert. Denke sogar noch relativ oft an den Film zurück.

    Der scheint ja auch sehr gut bei den Zuschauern angekommen zu sein. Wie gesagt, der Grundriss war vielversprechend und ich mochte das Gedankenexperiment, aber es ging mir nicht weit genug, war zu konsequenzlos und monoton. Ich mein, im Endeffekt kam der dramatische Twist drei Mal hintereinander aufgrund verschiedener Ursachen.

  • Komme gerade frisch aus dem Kino und hab Zoomania geschaut! Sehr schöner und unterhaltsamer Film. Wie nach der aktuellen Kino+ Folge von den Rocketbeans erwartet, habe ich tatsächlich öfter Erwachsene lachen hören, als die Kinder im Saal :P
    Mein erster Animationsfilm seit 4 oder 5 Jahren bei dem ich nicht auf die Blu-Ray warten konnte und extra ins Kino gegangen bin :D


    Der Film war wie gesagt echt toll, allerdings hat das IMAX selbst meine Freude beim schauen geschmälert...3D hasse ich sowieso, aber neben dem war der Ton auch noch unfassbar leise und das Bild irgendwie sehr sehr dunkel und nicht ansatzweise so farbenfroh wie er sein sollte..WTF?!
    Vor kurzem erst Deadpool im selben Saal gesehen und da hat einfach alles gestimmt?! 3D zerstört irgendwie jeden Film :thumbdown: Naja, dafür hab ich ja mein Heimkino :D

  • ach quatsch, 3D ist schon ok. Jetzt keine so dolle Bereicherung, macht die Filme aber zumindest nicht schlechter.

    Kommt drauf an. Ich bin Teilzeitbrillenträger und habe noch nicht einmal in meinem Leben einen Film in 3D schauen dürfen, der funktioniert hat. Stattdessen bekomme ich gedoppelte Bilder und Kopfschmerzen. Geschweige denn, dass ich das ganze Unterfangen vollkommen sinnlos finde. Aber bei den Anteilen an Brillenträgern in der Bevölkerung muss doch langsam mal eine Alternative erfunden werden, oder nicht? ._.

  • Mein persönliches Problem mit 3D Filmen ist nicht (nur) das Tragen der nervigen und ekelhaften Brille, sondern schlicht und ergreifend die unfassbar schlechte Auflösung die damit einhergeht. Das Bild, besonders die Dinge die ''im Hintergrund'' sind werden meistens einfach unscharf und auch das was sich im Vordergrund aufhält sieht einfach mehr nach DVD Qualität aus. Im Fall von Zoomania litt auch noch die gesamte Helligkeit und Farbenfrohe Mentalität die es in den Trailern versprochen hat darunter.
    Bei Deadpool im IMAX 2D war das Bild einfach perfekt, kristallklar und hatte eine Bildqualität zum dahinschmelzen.
    3D Filme hingegen wirken dagegen eher, wie schon gesagt, wie eine DVD im Vergleich zu einer Blu-Ray....dafür will ich nicht ins Kino und dafür will ich keine 12-16 Euro zahlen :(


    Besonders jetzt wo ich mir zuhause nochmal einen Trailer von Zoomania auf meinen Fernseher ansehe, wirkt der 20 Euro Kinobesuch wie ein teurer Rückschritt in allen Belangen, außer der Größe des Bildschirms....

  • Mein persönliches Problem mit 3D Filmen ist nicht (nur) das Tragen der nervigen und ekelhaften Brille, sondern schlicht und ergreifend die unfassbar schlechte Auflösung die damit einhergeht. Das Bild, besonders die Dinge die ''im Hintergrund'' sind werden meistens einfach unscharf und auch das was sich im Vordergrund aufhält sieht einfach mehr nach DVD Qualität aus. Im Fall von Zoomania litt auch noch die gesamte Helligkeit und Farbenfrohe Mentalität die es in den Trailern versprochen hat darunter.
    Bei Deadpool im IMAX 2D war das Bild einfach perfekt, kristallklar und hatte eine Bildqualität zum dahinschmelzen.
    3D Filme hingegen wirken dagegen eher, wie schon gesagt, wie eine DVD im Vergleich zu einer Blu-Ray....dafür will ich nicht ins Kino und dafür will ich keine 12-16 Euro zahlen :(


    Besonders jetzt wo ich mir zuhause nochmal einen Trailer von Zoomania auf meinen Fernseher ansehe, wirkt der 20 Euro Kinobesuch wie ein teurer Rückschritt in allen Belangen, außer der Größe des Bildschirms....

    Das ist auch das Problem das ich schon seit Jahren bei 3d hatte . Wollte zu Star Wars dann 3d nochmal eine chance geben und war glücklich das ich ihn vorher in 2D geschaut hatte. Das 3d war so unglaublich scheiße das ich eigentlich gehen wollte.
    Es geht soviel Bildmaterial verloren durch diese unausgereifte Technik ... und dann noch mehr Eintritt verlangen <X Nie wieder oder höhstens in 10-20 Jahren nochmal.