E3 2016: Euer Fazit

Du suchst die Action? In unserem Forum ist es etwas still geworden, aber schau doch auf unserem gut besuchten Discord Server mit über 600 Mitgliedern vorbei!
  • Was waren eure Highlights auf der E3? Was hat euch überhaupt nicht gefallen? Und wieviel mehr Kojima brauchen wir? Über all das und mehr soll in diesem Thread diskutiert werden. Ich mache den Anfang.
    Um meine Erfahrung mal grob zu umreißen, erstmal von mir eine kleine Rangliste der PKs, so wie ich sie fand:
    Ubisoft > Sony > Microsoft > Bethesda > Nintendo > EA.
    Nintendo hatte zwar keine PK, ich hab aber mal den Treehouse Livestream gezählt, wurde ja schließlich auch gestreamt.
    Ich bin mega überrascht, dass Ubisoft sooo gut war. Ich hatte erwartet, dass wieder von Sony die beste PK kommen würde, aber weit gefehlt. Das neue South Park Spiel sieht klasse aus und hatte eine witzige und unterhaltsame Präsentation. For Honor sieht unfassbar befriedigend aus, und der Chef des Projekts war einfach mega into it. Außerdem kann ich nen Samurai spielen. 11/10. Die große Überraschung war natürlich Steep, und ich möchte es am liebsten jetzt sofort haben. Ubisoft hat was geschaffen, von dem ich nicht mehr wusste, dass ich es wollte. Jetzt will ich es. Die Mischung aus rasantem Wintersport und staubtrockenen Todesunfällen sieht grandios aus :D

  • Ich mach das mal als Ranking der PKs:



    1. Ubisoft
    Aisha Taylor ist super, Steep ein viel besseres "Outro-Spiel" als GR:Wildlands und Just Dance an den Anfang zu nehmen war eine der besten Entscheidungen.


    2. Sony
    War halt eigentlich keine Show, dafür haben sie einfach durchgängig Sachen gezeigt, darunter auch sehr viele neue IPs, top.


    3. Microsoft
    Miese Kamera, für mich zu großer Fokus auf Konsolen, zu wenig neues, aber insgesamt trotzdem eine durchweg solide PK.


    4. Bethesda
    Irgendwie hab ich das meiste schon wieder vergessen, könnte an der Uhrzeit liegen, könnte am Inhalt liegen...




    10. EA
    Ne. Einfach ne. Die schaffen es jedes Mal wieder, unterwältigend zu sein.

  • Microsoft / Ubisoft > Sony > Bethesda > Nintendo > EA


    Microsoft PK war für mich, trotz einiger Patzer, einfach ein rundes Gesamtpaket. Ubisoft hatten die mit Abstand unterhaltsamste Show und Aisha Tyler war die sympathischste Gastgeberin. Sony hatten ein schönes Orchester und eine gute Show, die ohne viel Gerede direkt Trailer oder Gameplay zeigte. Schade fand ich nur, dass mir bei Sony am Ende etwas gefehlt hat und die Show damit unbefriedigend endete. Bethesda habe ich einfach mal in der Mitte platziert, weil Nintendo und EA doch klar schwächer waren. Nintendo Treehouse hatte leider ein furchtbares Pacing. Erst mal Zelda anteasen und dann, wenn's spannend wird, krass für eine Stunde zu Pokémon rüber schalten. Und meine Güte, war das eine zähe Pokémon-Präsentation. Sich Tausend mal wiederholende Standbilder, bisschen Gameplay, wieder Standbilder und viel PR-Gerede (wovon der Inhalt nur wenig Neues offenbarte), das ständig übersetzt werden musste. Hätten die wirklich spannender gestalten können! Zelda fand ich hingegen viel interessanter und besser präsentiert. Viele neue Funktionen wurden gezeigt, man hat einen Eindruck von der Open World bekommen und weiß nun viel besser, was sich hinter Breath of the Wild verbirgt. Aufgrund der zähen Präsentation und des unsäglichen Pacings landen Nintendo aber auf dem vorletzten Platz. Über EA braucht man nicht mehr viele Worte zu verlieren. Alles sehr halbgar und unspannend gewesen.


    Ich glaube, ich brauche noch etwas Abstand, um einschätzen zu können, wie ich die ganze E3 fand. Erster Eindruck: gut, aber mit relativ wenig Überraschungen oder spannenden Momenten.

  • Ich rank hier mal nichts aber mein Highlight war dann doch was Microsoft vorgestellt hat. Ich freu mich schon tierisch auf Forza Horizon 3 und das ich es mit einmal kaufen auf beiden Plattformen bekomme. Dann noch Scalebound und naja der Rest ist bei mir von mal sehen wenn es rauskommt bis zu unintressant weil nicht meine Plattform oder Spiel was einfach nicht meins ist. Aber im großen und ganzen hatte ich echt schlimmeres erwartet.

  • das ich es mit einmal kaufen auf beiden Plattformen bekomm

    Das finde ich ja wirklich einen schönen Move von Microsoft. Aber ist das wirklich was, auf das ihr euch freut?
    Ich hatte noch nie ein Spiel, welches ich teils auf Konsole, teils auf PC spielen wollte.
    Ist der PC Leistungsfähig genug spielt man es dort mit Controller und hat man keinen leistungsfähigen PC spielt man es auf Konsole.
    Spiele die man mit Maus und Tastatur spielen will, spielt man sowieso am PC.


    Ich hatte noch nie die Situation, dass ich ein Spiel gerne auf Konsole und PC haben wollte. Höchstens für den MP weil manche Freunde auf dem einen und manche auf dem anderen sind. Aber es hat ja sowieso alles Crossplay.
    Wie gesagt, tolle Aktion aber einen Nutzen hat das nicht so wirklich, oder?

  • Ich hatte noch nie ein Spiel, welches ich teils auf Konsole, teils auf PC spielen wollte.
    Ist der PC Leistungsfähig genug spielt man es dort mit Controller und hat man keinen leistungsfähigen PC spielt man es auf Konsole.
    Spiele die man mit Maus und Tastatur spielen will, spielt man sowieso am PC.

    Wie gesagt, tolle Aktion aber einen Nutzen hat das nicht so wirklich, oder?

    Ich gehe davon aus, dass das der Hauptgrund ist. Das sind zwei Märkte, die kaum sich sehr wahrscheinlich nicht kannibalisieren werden, zumindest in den allermeisten Fällen. Das läuft schön nebenbei ohne große Überschneidung.

  • Mir hat die E3 gefallen. Ich finde es toll das Sony und Microsoft anscheinend verstanden haben wie man sowas präsentieren muss. Viel Gameplay / Trailer mit wenig Blabla. So ist es zumindest mir am liebsten. Die Sony PK mit dem Orchester fand ich besonders schön.


    Nur dass hier niemand von dem neuen God of War gehyped ist verstehe ich nicht so ganz... :D

  • Es ist für mich einfach nice to have. Auch wenn die PC Version im Microsoft Store besser werden, so voll vertrau ich ihnen da nicht. Da ist es ganz nett wenn man die Xbox Version noch hat. Das Spiel auf beiden System zu haben hat auch den Vorteil wenn eins davon kaputt geht kann ich immer noch auf dem anderen Gerät spielen oder wie auch MS mehrfachgezeigt hat mit dem Laptop zum Beispiel on the go spielen (wobei man für die Titel doch nen recht starken Rechner braucht).
    Eine Sache die bei mir noch eine Rolle spielt ist wenn ich meinen PC anhabe wird es schon merklich wärmer im Raum. An heißen Tagen nicht zu ertragen für mich und dann die xbox zunutzen die weniger Hitze verursacht ist für mich ganz nett.
    Es gibt Leute die sowas einfach gerne nutzen würden. Ich kenne viele die sich fragten wo der Sinn ist seine Xbox Spiele auf den PC zu streamen. Gibt trotzdem Leute die das nicht mehr missen wollen.
    Gründe dafür mögen nicht recht offensichtlich sein sind aber da.

  • Mein absolutes Lowlight der E3 war auf jeden Fall die "Präsentation" von Mass Effect: Andromeda. Bin ein ziemlicher Fanboy der Serie und war da echt gespannt drauf und dann diese paar Schnipsel im Trailer. Und als dann der Dude danach rauskam und Mass Effect mit Star Wars verwechselt hat, war ich wirklich bisschen pissed. :cursing:X(


    Sonst aber bin ich eigentlich recht zufrieden soweit. RE7 interessiert mich schon, da ich schon ewig keinen echtes Horrorspiel mehr hatte, was bisher zu Watchdogs 2 gezeigt wurde hat mich überzeugt (im Gegensatz zum Erstling) genauso Mafia 3 und Horizon: Zero Dawn.


    Teufel noch eins, wie soll man das alles zocken? =O^^

    Progress is like a herd of pigs. The herd brings many benefits, but no one should wonder at all the shit.

  • so nun mehr:


    Ich wusste vorher nichts von For Honor und evtl genau deswegen hat es mich am meisten überrascht und umgehauen, wie ich einfach instant Bock darauf hatte... unfassbar gut.
    So normale Shooter könnten mir eigentlich nicht egaler sein. Aber Titanfall 2 könnte seit so vielen Jahren mal wieder was sein, bei dem ich den Singleplayer spielen will. Vllt vermittelt der Trailer einfach nur zuviel, mal sehen. Bin aber gespannt.
    Dishonered 2 ist bei mir ohnehin schon gekauft, sah trotzdem cool aus, denke wird super
    Death Stranding ist halt unklar was das für ein Spiel ist, Interesse an dem Universum, der Geschichte ist vorhanden, könnte egal sein was für ein Spiel. Kojima halt.
    Gwent habe ich vor langer Zeit zu jemandem gesagt: "Warte mal auf E3 2016, da kommt Gwent Standalone" und lol da isses. Wird sicher cool, kickt aber Hearthstone nicht raus, dennoch bin ich da dabei :D


    Und das beste zum Schluss: Zelda. Ja ich bin Fan, ich habe bislang jedes Zelda auf 100% durch und will das in Zukunft halten. Ich hätte so oder so ziemlich sicher eine NX und Zelda gekauft als alter Nintendo Freund und Zelda Fan. Während das Gameplay mich noch nicht soo krass umgehauen hat (was ich auch nicht erwartet habe, da es der Anfang und nicht Midgame war) habe ich beim Trailer ganz am Anfang teilweise geschrien wie ein Mädchen. Mir gefällt die neue Rangehensweise, klar kann man da viel auch verhauen aber werden wir sehen. Ich hab Bock drauf in dieser schönen welt wieder Gräser nieder zu mähen, goblins mit steinen abzuwerfen, mit meinem Schild einen Berg runtersurfen und und und. Alles Dinge die einem eigentlich nichts bringen, die ich aber früher als Kind einfach aus Spaß gemacht habe und ich denke Zelda BotW könnte wieder diesen kindlichen Spaß an der Welt und das rumturnen raufbeschwören.
    Btw mag ich dieses teilweise mystische Design :o


    I'm done

  • Finde es immer wieder lustig, wie Kojima nur mit seiner Anwesenheit für Furore sorgen kann. Habe bei der Ankündigung von "Death Stranding" im Internet alle möglichen Kommentare gelesen. Ging von "Wow, absolut krass! Super, dass Kojima wieder da ist!" bis hin zu "Wieso feiern ihn alle??? Der Typ kann nichts, war nicht lange weg und alle tun so, als wäre er der Gott der Videospiele!".
    Großartig! :D


    Ich muss ja sagen, dass "We Happy Few" und das neue "Prey" mein Interesse geweckt haben. Erinnert an BioShock / System Shock. Mag ja Spiele, die mit einer ganz eigenen, verquerten Atmosphäre daherkommen und einen auf einer psychischen Ebene abholen.

  • Jopp, kann ich nur zustimmen.


    Mir persönlich ist es auch ziemlich gleich, was manche von ihm halten, denn für mich bleibt er nach wie vor einer des kreativsten, coolsten und sympathischsten Menschen in der Videospielbranche. Seine Spiele will ich dabei nicht mal unbedingt bewerten. Sie haben ihre Stärken und Schwächen. Der Punkt ist, dass wir heutzutage durch all die Berichterstattungen in den Medien rund um Videospiele kaum noch wirklich überrascht, verwirrt oder auf den Arm genommen werden. Es gibt Leaks, Menschen posten in Foren teilweise bereits vor den Ankündigungen, was uns erwarten wird und dann gibt es da auch noch all die Leute, die Frame für Frame alle Spiele zerlegen. Die Publisher und Entwickler setzen gerne auf sichere Zugpferde und zeigen nur selten etwas, das bei einem für einen WTF-Moment sorgt.


    Kojima ist dagegen ein Mann der alten Schule. Er überrascht gerne, er nimmt die Gamer gerne auf den Arm und setzt immer wieder kreative Impulse in die Branche. Er ist ein verflucht guter Entertainer und das weiß er. Wegen Männern wie ihm schauen wir auch so gerne die ganzen Videospiel-Shows wie die E3.


    Alleine wie er damals The Phantom Pain angekündigt hat. Alter Schwede! Den Debut Trailer feiere ich bis heute, denn selten hat eine Ankündigung für so viele Diskussionen und Gespräche gesorgt. Das Spiel kommt von "Moby Dick Studio", von dem noch nie jemand was gehört hat. Dann sieht man da einen Mann in einem Krankenhaus aufwachen. Mit einem Metallarm. Plötzlich Schreie und das Gebäude wird angegriffen. Überall Feuer, der Protagonist kann nicht richtig laufen, stolpert. Am Ende sieht man einen riesigen Wal aus Feuer, der einen Helikopter verschlingt. Und dann fällt der Protagonist um, aber man erkennt ihn nicht, da er eine Bandage um den Kopf trägt. - The Phantom Pain. Und alle so: Was zum Geier?!


    Instant gab es Diskussionen: Ist es Snake? Ja, sieht doch so aus! Oder vielleicht doch nicht? Wo ist Kojima? Und wer ist dieser Joakim Mogren?! Wieso trägt er auch eine Bandage um den Kopf? Ein schwedischer Entwickler? WTF?!


    Kojima teast dabei im Hintergrund immer weiter und obwohl alle längst gecheckt haben, dass er hinter all dem steckt, spielt er einfach weiter mit und tut so, als ob nichts wär. xD


    Damit trollt er nicht nur die Gamer und die Presse, sondern kündigt gleichzeitig auch noch ein verdammt interessant aussehendes Spiel an.


    Natürlich sind seine Spiele am Ende nicht jedermanns Sache und haben so ihre Ecken und Kanten, aber der Mann schafft es immer wieder uns alle auf den Schulhof zu schicken und in der Mitte ein großes Gerücht zu platzieren. Und gerade heutzutage ist das eine Rarität geworden, für die zumindest ich persönlich sehr dankbar bin.

  • Da ich leider die gesamte E3 verpasst habe und nicht die Zeit habe alle PK's nachzuschauen wollte ich hier mal fragen, was ich auf jeden Fall nachschauen sollte und ob es wieder irgendwelche denkwürdigen "Vorwärtsgeigen/Näher" Momente gab, die ich nachholen muss?

  • Da ich leider die gesamte E3 verpasst habe und nicht die Zeit habe alle PK's nachzuschauen wollte ich hier mal fragen, was ich auf jeden Fall nachschauen sollte

    *hust* les die Zusammenfassungen *hust*


    und ob es wieder irgendwelche denkwürdigen "Vorwärtsgeigen/Näher" Momente gab, die ich nachholen muss?

    Hier Nimm dir die knapp 3 Stunden Zeit. Ich kann das nicht erklären. Niemand kann es. Und ich kann dir auch nciht sagen wann der wichtige Teil anfängt. oder aufhört. oder irgendwas.

  • Ich denke dieses Jahr war Überduchschnittlich.
    Es war kein 2015 aber das war ja Klar.


    Ubisoft und Sony waren alles in allem meine Highlights. Ein Live Orchesterauf einer Opernbühne ist einfach cool und wieder ein Grund irgendwann doch malhinzugehen. Hideo, God of War und The Last Guardians waren Highlights der E3 für mich. Ubisoft hatte Spiele (For Honor, Steep) zu welchen sich deutlcih mehr gezeigt haben, beziehungsweise ausagekräftigeres zeigten, aberauch ein Talk über Filme und ein WD2 welches sehr viel Zeit bekommen hat.
    Microsoft gefiel, aber die Scorpio Vorstellung war verhauen, Gears sahlangweilig aus und Sea of Thiefs ist nicht das Rare Spiel auf das ich gehoffthabe.
    Ich mag wie die PC-Gaming Show aufgebaut ist mit ihrem Late-Night feel unddie spiele waren in Ordnung. Tyranny wird richtig gut und Halo Wars ist auchtoll. Civ fehlte halt und kein weiterer Teaser von Paradox Interactiv ist zumindestschade.
    Bethesta hatte einen wirklich guten Trailer (Pray + Dishonnerd2 vielleicht)aber immerhin war die Konferrenz nicht langweilig (aber Toms Zusammenschnittwird den meisten hier wohl ausreichen).
    Und EA ist halt EA
    Nintendo kann man nicht leicht vergleichen finde ich.
    Ich habe Vertrauen in Zelda aber ihr Stream mit den Konferenzen zuvergleichen vermag ich nicht.


    Also: Sony/Ubisoft>Microsoft>PCGaming>Bethesta> > > >EA

  • Bei Gamasutra gibts nen Artikel, der die E3 statistisch untersucht. Unter anderem zeigt der auch, warum für mich Sony klar vor Microsoft steht, mit 60% haben die nicht nur allgemein den höchsten Anteil an Neuankündigungen, er liegt auch mehr als doppelt so hoch wie bei Microsoft.

  • Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 365 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstelle ggf. ein neues Thema.

    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip