[Die Werwolf-Mafia] - Communityspiel #4

Du suchst die Action? In unserem Forum ist es etwas still geworden, aber schau doch auf unserem gut besuchten Discord Server mit über 600 Mitgliedern vorbei!
  • Beide Seiten hatten in der letzten Nacht einen Verlust zu betrauern gehabt. @BenniArt war in der Nacht von den Werwölfen ermordet worden.
    Sein Nachbar @FullMetalJensen war es, der seine Leiche gefunden hatte, noch bevor sie kalt war. Er hatte nicht schlafen können und ihm daher einen Besuch abstatten wollen, um mit ihm über die Erlebnisse vergangener Jahre zu sinnieren. Jahre, in denen das Leben im Dorf noch ruhig und friedlich gewesen war. Doch was er dann vorgefunden hatte, sollte seine Befürchtungen bestätigen, dass diese Zeiten nie wieder kommen würden.
    Verzweifelt und von Zorn und Hass übermannt hatte er also beschlossen sich selbst die Hände schmutzig zu machen. Er hatte @Matze mit einem Gifttrank ermordet, da er ihn für einen Werwolf und somit für einen Verantwortlichen für den Mord an vielen seiner Freunde hielt.


    Am nächsten Morgen sollte ihn das jedoch teuer zu stehen kommen. Die Werwölfe hatten nur darauf gewartet, dass ihnen jemand einen Vorwand lieferte, einen Dörfler zum Tode zu verurteilen. Jensen hatte ihnen diesen Gefallen getan und so war ihr Schicksal besiegelt.
    Unter dem Deckmantel der Gerechtigkeit trat @Selenaja vor und sprach das Todesurteil gegen ihn aus. Die Gerechte Strafe für den Mord an einem Mitbürger. Egal ob Werwolf oder nicht, er hatte kein recht dazu, das Gesetz in die eigene Hand zu nehmen.
    Mit @FullMetalJensens Leben, wurde auch die letzte Hoffnung der Menschen ausgelöscht. Sie waren nun in der Unterzahl. Die Werwölfe mussten sich nun nicht mehr länger zurückhalten. Nur wenige Wimpernschläge nach der Hinrichtung der Dorfhexe, bäumten die übrigen Werwölfe sich auf. Sie verwandelten sich am helllichten Tag. Blitzschnell schlugen sie zu. @Muffin & @Samuraischnecke hatten ihnen nichts entgegen zu setzen. Ehe sie wussten, was geschah, benetzte ihr menschliches Blut schon den trockenen Boden des Dorfplatzes. Die Werwölfe rissen sie in Stücke. All ihr Hass gegen die Menschen brach in diesem einen Moment heraus. Sie sollten in diesem Moment einen großen Sieg erringen, der sie hoffnungsvoll in die Zukunft blicken lies. Sie hatten Opfer bringen müssen, doch diese sicherten das Überleben der Spezies. Schon bald würden sie sich von sämtlichen Verlusten erholen und erneut zuschlagen können.


    Sie blickten der Zukunft hoffnungsvoll entgegen.
    Das Zeitalter der Werwölfe würde bald anbrechen.


    @FullMetalJensen (Dorfbewohner) wurde getötet.



    Endstand:


    @FullMetalJensen (3) - @exobros, @Syn-IQ, @Selenaja - Entscheid durch Bürgermeisterin
    @Selenaja (3) - @Muffin, @Samuraischnecke, @FullMetalJensen



    Tag 5 ist beendet.


    Bisherige Tode (11): 8 Dorfbewohner, 1 Werwolf, der Wolfshund & der Idiot



    Übrige Rollen (5): 3 Werwölfe & 2 Dorfbewohner
    @Muffin
    @Samuraischnecke
    @Selenaja
    @Syn-IQ
    @exobros




    Das Spiel ist vorbei. Die Werwölfe haben gewonnen.



    @Matze, @Selenaja, @Joikyo, @Syn-IQ, @exobros haben ihre Siegesbedingung als Werwölfe erfüllt :thumbsup:



    @Aaron Birk hat seine Siegesbedingung als Idiot nicht erfüllt :thumbdown:

    @Turbolu hat seine Siegesbedingung als Liebespartner von @Aaron Birk nicht erfüllt :thumbdown:

    @Muffin, @notalda, @BenniArt, @TheGreatMuffin, @Samuraischnecke, @Mil, @DoctorImp, @FullMetalJensen, @Sir Toastaire haben ihre Siegesbedingung als Dörfler nicht erfüllt :thumbdown:




    16 Spieler:


    • 5 Dorfbewohner (Muffin, TheGreatMuffin, Turbolu, Samuraischnecke, Mil)
    • 1 Seher (Sir Toastaire)
    • 1 Hexe (FullMetalJensen)
    • 1 Amor (DoctorImp)
    • 1 Wächter (BenniArt)
    • 1 Pilz (notalda)
    • 3 Werwölfe (Syn-IQ, Selenaja, exobros)
    • 1 Großer Böser Wolf (Matze)
    • 1 Wolfshund (Joikyo)
    • 1 Idiot (Aaron Birk)
  • Danke Flo, die Texte waren superduper! Schade bin ich schon so früh rausgeflogen. und Glückwunsch an die Werwölfe!! :)




    Ohne jetz aufdringlich sein zu wollen, bevor wir die nächste Runde starten, würde ich noch paar Dinge ausdiskutieren wollen und dann mal vorschlagen, dass mit den Character-Traits auszuprobieren. Könnte das auch leiten, wenn ihr wollt ;) (darauf bezog sich das mit dem aufdringlich :P) Weiss nicht, ob das geschrieben so gut funktioniert, wie in RL, aber ich würde sagen, man kanns mal versuchen?

  • Ich packe mal meinen Beitrag ausm Friedhof hier rein:




    Flo: Ich hab das so festgelegt, dass sie unterschiedliche Ziele haben. Aaron musste in der ersten Runde getötet werden und Turbo muss es nun schaffen, zusammen mit Aaron zu überleben. Der Sieg des einen ist also eine Nieserlage für den anderen. Ist zwar irgendwie nicht so ideal, aber dies merkwürdige Kombination hast du dir ja ausgesucht


    Ich: Unser Leiter hatte so ne Situation mit Gerber und Amor. Er meinte, dass er den Gerbertod zum Sekundärziel machen würde und der Gerber für die Lieber überleben will.




    Mil: Ganz ehrlich, es war fast unmöglich andere zu überzeugen, weil niemand von den Werwölfen irgendwas zum Spiel beigetragen hat. Dadurch kann man auch keine Argumente gegen andere Personen aufbauen. Und das wenige, dass es gab... das Abwarten von joy und exo und dann gemeinsam handeln, dass hatte ich schon hervorgehoben.
    So unzufrieden bin ich aber auch nicht, irgendwo hatte es ja auch funktioniert, es sind fast gar keine Dörfler auf mich angsprungen, aber die meisten Werwölfe.
    Die Hypothek von drei toten Dörflern vorab kann man damit natürlich kaum wieder wettmachen.


    Ich: Das liegt daran, dass zu keinem Zeitpunkt Druck aufgebaut wurde, weil viel zu viel Zeit war. Wenn an einem Tag weniger als 10 Beiträge geschrieben werden, hätte man den auch einfach weglassen können. Vom einen oder anderen Dorfbewohner habe ich z.B. auch absolut garnix mitbekommen. Ich würde von Anfang an so wenig Zeit wie möglich geben.




    Flo: Im nächsten Spiel würde ich dem Moderator übrigens vorschlagen, die Werwölfe nicht so OP zu machen, wie ich es getan hab


    Ich: Wäre deutlich besser. Wolfsjunges wäre da ne Überlegung, wenn das stirbt, dürfen die Werwölfe einmalig nen zweiten töten.




    Turbo: (1)ich würd ja nächste runde gerne mal einfach ohne Sonderrollen spielen.
    (2)und dann jeder Tag 24h. Speedrunde.


    Ich: (1) das klingt megalame
    (2) ich bin dabei!
    (3) ich hab überlegt, ob man nicht mal im irc spielen könnte, man sucht nen termin und dann hat man auch sofort reaktionen...

  • ich hab überlegt, ob man nicht mal im irc spielen könnte, man sucht nen termin und dann hat man auch sofort reaktionen...

    Find da mal nen Termin. Man hat ja bei 5 Leuten oder so schon genug Schwierigkeiten, wie soll das dann mit 14 oder so funktionieren?



    Wolfsjunges wäre da ne Überlegung, wenn das stirbt, dürfen die Werwölfe einmalig nen zweiten töten.

    jeder Tag 24h. Speedrunde.

    Das find ich wiederum gute Ideen, würde ich unterstützen

  • Speedrunde und Charakter-Traits würde ich nicht verbinden. Man braucht schon Zeit, um sich zu entfalten.


    EDIT: Aber ich hätte noch nen anderen Vorschlag wegen des Bürgermeisters: Wie wärs, dass er sowohl wählen darf, als auch gewählt wird?


    Der Bürgermeister wird am ersten Tag in einer Umfrage durch das Volk eingesetzt.
    Stirbt er am Tag durch die Lynchabstimmung, darf er selber entscheiden, wem er es weitergibt.
    Sitrbt er in der Nacht, egal wodurch, kommt der Tod ja überraschend und er hat gar nicht die Zeit, sich auszudrücken. Das Dorf wacht am nächsten Tag auf und darf feststellen, dass ihr geliebter Bürgermeister gestorben ist. Sie haben aktuell keinen, also müssen sie einen neuen wählen.


    Was meint ihr? Für mich klingt es einleuchtend.

  • Ich versteh den Sinn dahinter nciht so ganz.
    1. Ein Werwolf-Bürgermeister wird in den seltensten Fällen in der Nacht getötet, am Tag wird er sein Amt in den meisten Fällen einfach an einen anderen Werwolf weitergeben, wodurch eine Situation wie es sie in dieser Runde gab, nicht unterbunden wird.


    2. Warum sollte das Volk dem Willen eines Typen folgen, den sie lynchen? Macht irgendwie keinen Sinn für mich.


    Mein Vorschlag für den Lynch am Tag wäre dann eher, dass derjenige der gelyncht wird, jemanden als Nachfolge bestimmt und diese Person nur eingesetzt wird, wenn es sich beim Gelynchten um einen Bürger handelt. Dann folgen die Dörfler nach ihrer falschen Entscheidung dem letzten Willen des zu Unrecht Gelynchten. War der Gelynchte aber ein Werwolf, macht es doch keinen Sinn, dass die Dörfler dem Willen des Werwolfs folgen. Dann wird entsprechend neu gewählt.

  • Mein Vorschlag für den Lynch am Tag wäre dann eher, dass derjenige der gelyncht wird, jemanden als Nachfolge bestimmt und diese Person nur eingesetzt wird, wenn es sich beim Gelynchten um einen Bürger handelt. Dann folgen die Dörfler nach ihrer falschen Entscheidung dem letzten Willen des zu Unrecht Gelynchten. War der Gelynchte aber ein Werwolf, macht es doch keinen Sinn, dass die Dörfler dem Willen des Werwolfs folgen. Dann wird entsprechend neu gewählt.

    Da hast du recht. Jedoch frage ich mich, wie man das dann macht? Wird der neue Bürgermeister bei einem toten Werwolf-Bürgermeister dann noch am selben Tag gewählt, oder wartet man eine Nacht ab? Falls noch am selben Tag, wäre das sehr neu, weil für gewöhnlich der Tag mit der Lynchung endete.

  • Am nächsten Tag halt, würde ich sagen.
    Dann beginnt man den Tag mit der Bürgermeisterwahl. Der Spielleiter kann diese Tage ja dann entsprechend länger machen und sagen, dass die Bürgermeisterwahl bis zum "Mittag" also nach der Hälfte des Tages gewählt sein muss.