Der Dark Souls 3 Thread (Tipps, Problemlösungen, Infos zur PC-Version, etc) [Spoilersafe!]

  • Ich glaube, auf einen DLC, der wirklich offene Fragen beantwortet können wir in guter From-Manier vermutlich eher nicht hoffen. Was ich mir höchstens vorstellen kann ist, dass das


    Ich wäre allerdings auch nicht überrascht, wenn es was ganz Anderes wird, was wir so nicht erwarten oder erraten können.

  • Leute, ich habe ein Dark Souls 3 PC Problem.


    Nach dem Spielstart kann ich mich keinen Milimeter bewegen, noch kann ich zuschlagen oder rollen.
    Weder funktioniert der Xbox 360 Controler noch die Tastatur.


    Im Menü funktioniert alles, achja Kamera lässt sich mit dem rechten Stick bewegen..


    PC Neustart sowie Spielstart ohne Controller hat nichts gebracht.


    Hat jemand schon davon gehört?

  • Ich möchte hier mal eine Lore Spekulation zu Sulyvahn posten, ich habe vor später ein Video darüber zu machen.


    Pontiff Sulyvahn war einer der schwersten Bosse aus Dark Souls 3 und auch von der Lore her ein ziemliches Arschloch, er jagt die Götter, versklavt Menschen und verwandelt sie in abscheuliche Monster. Jedoch steckt mehr in ihm, als man glaubt. Anhand der Lore, dem DLC und der Charaktere um Sulyvahn herum habe ich ein anderes Bild von ihm, was ich euch mal zeigen möchte.


    Sulyvahn wurde in der Painted World of Ariandel geboren, jedoch verließ er später die Welt ohne Anzeichen von Gewissensbissen oder Schuld, da er diese nicht kannte. Das beschreibt z.B. der Zauber "Snap Freeze" die genaue Beschreibung lautet wie folgt:


    "One of the spells left behind by the young
    sorcerer Sulyvahn before leaving the Painted
    World. Creates a cloud of near-freezing mist.


    Sulyvahn was born and raised inside the painting,
    yet had little use for his frigid homeland, since he
    had not yet experienced loss."


    Da er das Gefühl des Verlustes nicht kannte, musste er keinerlei Bindungen zu seiner Familie gehabt haben und er musste wohl eher ein großes Interesse an der Welt außerhalb gehabt haben, da er bereit war einfach so seine Welt zu verlassen. Nun fragt man sich an der Stelle wer seine Eltern waren und warum sie ihn nichts bedeuteten. Ich glaube seine Mutter war Elfiede, der Grund dafür ist, dass Elfriede als einzige Eismagie wirken kann und da Sulyvahn scheinbar einst Eismagie beherrschte, liegt die Vermutung bei ihr. Da Sulyvahn seine Eismagie später ablegte und in der Painted World zurück ließ ist zu vermuten, dass er seine Mutter bzw. ihr Erbe ablehnte. Er musst sie gehasst haben, die Frage ist warum er dies tat. Wir wissen Elfriede ist ein "Ashen One" sie war eine von denen die das Feuer linken sollten, es aber nicht schafften. Als sie in die Painted World kam gab sie bereits auf nach dem Feuer zu streben, sie wollte die Welt verrotten lassen. Sie fiel in tiefer Depression und akzeptierte das Ende, in tiefer Depression brachte Elfriede Sulyvahn ihren Weg bei und beraubte ihn jeglicher Hoffnung und lehrte ihn die Furcht vor dem Feuer. Sie verschrieb sich ganz den Überzeugungen ihres Onkels Ariandel und wollte, dass Sulyvahn später ihr Erbe wird. Da sie nie für Sulyvahn da war, vermisste er sie auch nicht und seine Beziehung zu ihr fand nur über die Weitergabe der Magie statt.


    Wir können darauf schließen, dass Elfriede seine Mutter war, doch wer kommt als Vater in Frage? Da dessen Mutter ihn jeglicher Hoffnung beraubte, musste wohl dessen Vater ihn Hoffnung und vielleicht auch die Motivation gegeben haben, die Painted World zu verlassen. Wir wissen, dass Sulyvahn am Feuer interessiert ist, er war besessen von der "Profaned Flame" und es gab in der Painted World of Ariandel nur eine Person, die ihm vom Feuer erzählen könnte und das war Pyromencer Dunnel. Dunnel ist das Gegenstück zu Elfriede und auch der Einzige, der Sulyvahn davon überzeugen konnte die Painted World zu verlassen. Da Sulyvahn mit Elfriede keine liebende Mutter hatte streifte er durch die Painted World bis er mehr oder wengier per Zufall auf Dunnel traf. Wahrscheinlich gab es auch einen Kampf zwischen beiden und als Sulyvahn seine Eismagie wirkte erkannte Dunnel, dass er Elfriedes Kind und somit auch sein Sohn sein musste. Er besiegte Sulyvahn, jedoch tötete er ihn nicht, stattdessen zeigte er ihn wie mächtig das feuer ist und wie falsch Elfriedes Weg sei. Sulyvahn war sehr interessiert an Dunnels Geschichten über das Feuer, da seine Mutter nie darüber sprach. Als Dunnel ihn erzählte wer seine Mutter wirklich war und was es mit dem Feuer auf sich hatte, entschied Sulyvahn das Erbe seiner Mutter und somit auch seine Eismagie abzulegen. Obwohl Dunnel ihm von dem Feuer erzählte, erzählte er ihn vermutlich nicht davon, dass er sein Vater ist. Er wusste wohl, dass Sulyvahn die Painted World sonst nicht verlassen würde und er wollte, dass ein Sohn das Feuer erforscht, so wie er es einst tat. Er gab Sulyvahn die Motivation diese Welt zu verlassen, jedoch wusste keiner von ihnen wie das ging. Es gab aber nur eine Person, die es wissen musste, Aria.


    Warum Aria in Frage kommt hat mehrere Gründe, wir wissen es gibt ein kleines namenloses Mädchen, welches Bilder malt, der YouTuber VaatiVidya machte zu ihr ein kleines Lore Video, da nannte er sie Aria. Das mache ich an dieser Stelle auch und wie wir wissen hat Aria Schuppen am Körper, solche gegen denen Head & Shoulders nichts hilft, es handelt sich nämlich um Drachenschuppen. Daher ist zu vermuten, dass ihre Mutter selber zum Teil ein Drache war. Natürlich gibt es nicht nur Priscilla, sondern auch Yorshka, jedoch wenn man Aria zum ersten mal trifft, hat sie eine weiße Felldecke bei sich. Geht man näher an die Felldecke heran, dann sieht man, dass es sich um einen Fellmantel handelt und nur eine Person trug solch einen Mantel, Priscilla. Wahrscheinlich reiste Ariandel einst in Priscillas Welt und lebte einige Zeit zusammen mit Priscilla, Priscilla bekam Aria und wahrscheinlich kam später Elfriede in dieser Welt und wollte Priscilla töten, da sie später ein teil ihrer Fähigkeiten, die Unsichtbarkeit besaß, hatte sie sie getötet. Bevor sie Priscilla tötete lebte sie vermutlich eine Zeit in ihrer Welt gemeinsam mit ihren Onkel, da die Painted World of Ariames aber langsam dahin rottete und abscheuliche Monster hervorbrachte, entschlossen sie zu gehen. Um Priscilla nicht der korrumpierten Welt zu überlassen, bat Ariandel Elfriede sie zu töten. Zu dem Zeitpunkt hatte Elfriede noch Hoffnung und sie fühlte sich Schuldig sie zu töten, genau wie ihr Onkel. Später in seiner Painted World sieht man diese Schuld anhand seiner Selbstgeißelung. Aria bekam davon nur wenig mit, das Einzige was sie an ihrer alten Heimat Erinnert sind die Worte ihrer Mutter Priscilla und ihre Geheimnisse über die Painted World. Da Aria selber eine Welt malen kann, weiß sie auch wie man diese verlassen kann. Ihr Vater hat ihr vermutlich nie erzählt wie man die Welt verlässt, er wollte seine Tochter nicht gehen lassen und noch einen geliebten Menschen verlieren. Er konnte ihr aber auch nicht gegenübertreten, da sie ihn zu sehr an seine Mutter erinnerte. Darum sollte sich Elfriede um sie kümmern und sie tat es auch, um ihre für ihre Sünden zu büßen.


    Aria war es, die Sulyvahn erzählte, wie man die Painted World verlassen kann, wahrscheinlich erzählte einst seiner Mutter von ihr, er sollte später wohl auf sie acht geben. Ariam gab ihn die Puppe ihres Vaters, die Puppe, die einst benutzt wurde um die Painted World of Ariames zu betreten. Durch Arias Hilfe verließ letztendlich Sulyvahn die Painted World of Ariandel und als er in der richtigen Welt ankam , fand er sich auf der "Straße der Opferung" wieder, dort kämpfte er gegen die Krähen, die ihn vertraut vorkamen. Er bekämpfte sie und ging weiter, bis er die "Kathedrale der Tiefe" fand. Dort begegnete er den Hohepriester Royce, der an Sulyvahns Fähigkeiten interessiert war. Er erzählte ihn von Aldrich und über das Zeitalter der Tiefsee, interessiert an Aldrichs Geschichte trat er der Kirche bei. Er mauserte sich zum Hohepriester und bekam eine Audienz bei Aldrich, Aldrich gab ihn den Auftrag nach Irithyll zu reisen um dort Gwyndolin gefangen zu nehmen, er bekam ein Stab aus Priester mit sich, um die Wächter zu besiegen. In Irithyll angekommen bemerkte er die Kerker und dass sie in ein vergessenes Reich führten, er stieg hinab, während seine Priester Irithyll besetzen. Tief unten fand er das "Profaned Capital" wo Yhorm der Riese herrschte. Da es keinerlei Berichte über einen Kampf mit Yhorm gab glaube ich, dass Sulyvahn nicht Yhorm begegnete, sondern nur seine Diener, jedoch bekam er von diesen genug Informationen um selber die "Profaned Flame" zu erhalten. Als er die Flamme bekam erinnerte er sich an Dunnel und darüber wie ähnlich sich die "Painted World of Ariandel" und die Reale Welt sind. Zurück in Irithyll nutzte er die Eismagie seiner Mutter ein letztes mal , um Irithyll in ewigen Winter zu hüllen. Er korrumpierte Irithyll und verwandelte alle in Monster, die Magie dazu fand er in der Zitadelle von Irithyll, da lagen die Überreste des Bildes von Ariames. Mit den Überresten des Bildes verwandelte er Irithyll in seine eigene Painted World, die Painted World of Irithyll. Durch seine eigene Painted World bekam er genug Kontrolle und Macht, um Gwyndolin gefangen zu nehmen. Damit seine Leute die Painted World betreten können, gab er Hohepriester Royce seine Puppe, die gleiche die benutzt wurde, um die Painted World of Ariames zu betreten und um die Painted World of Ariandel zu verlassen. Durch seine Ergebenheit und Leistung machte Aldrich Sulyvahn zum Papst seiner Kirche. Er machte die höchsten Wächter Irithylls zu seinen Outridern. Als sich Aldrich auf dem Weg machte Gwyndolin zu verschlingen traf Sulyvahn auf Yorshka, Yorshka erzählte ihm von Gwyndolin, dem Mond und von deren Covenant. Interessiert an der speziellen Magie bat Sulyvahn ihr ihn die Magie des Mondes beizubringen unwissend und naiv machte sie das. Sulyvahn wollte daraufhin Yorshka Aldrich zum Fraß vorwerfen, jedoch erinnerte ihn ihre kindliche und naive art an Aria. Aus Dankbarkeit und einen Rest Funken Menschlichkeit nahm er Yorshka gefangen, um sie vor Aldrich zu verbergen, um sie zu beschützen. Als Aldrich mit dem Verschlingen von Gwyndolin fertig war, befahl er Sulyvahn seine Outrider los zu schicken, er blieb zurück um Aldrich in Irithyll zu beschützen, bis zu jenen Tag, an den der Ashen One zu ihn kommt.


    Das war meine kleine Lore Spekulation, ich hoffe euch hats gefallen.

  • Der liebe @Teranas hat mir gerade vor Augen geführt, dass nicht jeder so am Ball ist, wie ich :D


    Aber damit hier an dieser Stelle noch mal dran erinnert wird: In einer guten Dreiviertelstunde erscheint der 2. und letzte DLC zu Dark Souls 3 \[T]/


    Ich werd gleich schon mal ein wenig reinschnuppern, größtenteils dann aber morgen =)


    Wünsch allen an dieser Stelle viel Spaß!

  • Ich habe nun das Ende des DLC's hinter mir und ich weiß, dass mir noch ein Gebiet fehlt, ich weiß nur noch nicht wie ich dahin komme. Auch das Hauptspiel habe ich nicht durch gespielt (NG+6) um zu sehen ob sich am Ende was ändert.


    Mich hat der DLC sehr enttäuscht, es wurden neue Charaktere eingeführt ohne wirkliche Geschichte oder Kontext, diverse Geschichten zu Charaktere wurden nicht beendet. Um genauer einzugehen: