• WWE finde ich mit mittlerweile Anfang 20 Jähriger ziemlich doof.
    Wenn du auf gutes und unterhaltsames Wrestling stehst, kann ich dir NXT, Lucha Underground, Ring of Honor, Pro Wrestling Guerilla und besonders New Japan Pro Wrestling empfehlen.


    Das jetzige Produkt lässt mich so ziemlich kalt :/

    Ja, leider mussten sie PG gehen und familiengerecht werden. Schade. Habe mich auch nach ner Hardcore-Promo umgesehen, aber davon gibt es auch kaum mehr welche, oder?
    Ist NXT - was ja die jungen Wrestler für die WWE ausbildet - so viel besser als seine großen Geschwister Raw und Smackdown?


    PS: Muss zugeben, dass ich in Wrestling wieder seit dem diesjährigen Royal Rumble eingestiegen bin durch einen Freund. Habe es damals verfolgt - muss so um 2008/2009 rum gewesen sein, als es hier einen Popularitätsschub gab - und musste mich erstmal reinfuchsen in die neuen Charaktere und Fehden. Am schlimmsten hat es Kane, Big Show und Cena getroffen. Damals fand ich die noch so geil und mittlerweile nimmt die keiner mehr ernst. Schade drum, was die Schreiber aus denen gemacht haben.

  • Naja die Jüngsten sind die ja auch nicht mehr.
    NXT ist der Entwicklungsbereich der WWE, technisch gesehen.
    Trotzdem holt man sich da schon erfahnere Wrestler aus Japan und anderen Independent Promotions rein, sodass diese bessere Wrestler sind, als die im Main Roster, sprich der Hauptshow.
    Wie gesagt, die genannten Shows bzw Promotions kann ich dir nur ans Herz legen, aber nur wenn du mehr auf das Wrestling stehst und nicht auf die Comic Charaktere :P


  • Naja die Jüngsten sind die ja auch nicht mehr.


    NXT ist der Entwicklungsbereich der WWE, technisch gesehen.
    Trotzdem holt man sich da schon erfahnere Wrestler aus Japan und anderen Independent Promotions rein, sodass diese bessere Wrestler sind, als die im Main Roster, sprich der Hauptshow.
    Wie gesagt, die genannten Shows bzw Promotions kann ich dir nur ans Herz legen, aber nur wenn du mehr auf das Wrestling stehst und nicht auf die Comic Charaktere :P

    Okay, sollte ich vielleicht mal reinschauen.
    Du wirst mich jetzt vielleicht belächeln dafür, aber ich gucke es in erster Linie aus der Entertainment-Sicht. Also je besser die Fehden, desto mehr genieße ich es. Das ganze drumherum kombiniert mit einem spannendem Kampf macht es für mich aus. Ich glaube, Kämpfe ohne Kontext würden mich nicht so packen, weil sie ja eh determiniert sind. Passt der Ausgang aber zur Storyline, so fühle ich mich halt gut unterhalten, wie bei einer Serie eben :P

  • Naja die Jüngsten sind die ja auch nicht mehr.


    NXT ist der Entwicklungsbereich der WWE, technisch gesehen.
    Trotzdem holt man sich da schon erfahnere Wrestler aus Japan und anderen Independent Promotions rein, sodass diese bessere Wrestler sind, als die im Main Roster, sprich der Hauptshow.
    Wie gesagt, die genannten Shows bzw Promotions kann ich dir nur ans Herz legen, aber nur wenn du mehr auf das Wrestling stehst und nicht auf die Comic Charaktere :P

    Okay, sollte ich vielleicht mal reinschauen.Du wirst mich jetzt vielleicht belächeln dafür, aber ich gucke es in erster Linie aus der Entertainment-Sicht. Also je besser die Fehden, desto mehr genieße ich es. Das ganze drumherum kombiniert mit einem spannendem Kampf macht es für mich aus. Ich glaube, Kämpfe ohne Kontext würden mich nicht so packen, weil sie ja eh determiniert sind. Passt der Ausgang aber zur Storyline, so fühle ich mich halt gut unterhalten, wie bei einer Serie eben :P

    Das verstehe ich.
    Dann kann ich dir erst recht Lucha Underground empfehlen, es ist eine sehr Storylastige Promotion, jedoch logisch und fantastischen Matches.

  • NXT ist so ein bisschen der Triple H bereich. Hier können die Wrestler (vor allem die Divas) deutlich mehr und freier kämpfen als in RAW und Smackdown.


    Ich verfolge es nach etwa 6 Monaten Abstinenz wieder um mich auf Wrestlemania einzustimmen.


    TNA hat sich in meinen Augen nicht entwickelt. Dachte damals das es das neue WCW wird aber Pustekuchen.


    Hier noch etwas richtig geiles:


  • Hab es schon gesehen, so ein gutes Video :D

  • Perro Aguayo Jr. ist gestern in einem Match gegen Rey Mysterio in der mexikanischen AAA-Promotion gestorben.
    http://www.wrestling-infos.de/108240.html
    Wie schnell sowas gehen kann :/

    Es war ein Tag Team Match, wo unter Anderem Rey Mysterio jr. dabei war.
    Mexikanische Medien machen ja zum Teil Rey Mysterio zum Mitverantwortlichen, was einfach nur eine Lüge ist.
    Wenn man sich das Video anguckt (was ich keinem Rate), sieht man, dass die Sanitäter und der Referee nicht mit der Lage klargekommen sind und generell wurde mit der Situation schlampig umgegangen.
    Man hätte das Match eigentlich stoppen müssen, nachdem Aguayo sein Bewusstsein verlor, aber das Match ging ja noch 2-3 Minuten weiter.
    Ein tragischer Unfall.

  • Schon mal vorneweg: Sorry für die Menge an Text. :D


    Was da in Mexiko passiert ist war alles andere als schön. Jedoch ist für mich auch fraglich, wie hätte man dort reagieren sollen? Für mich sieht es so aus, dass man nciht direkt darauf aufmerksam machen will, von Aguayo also ablenken will und dafür eben schnell das Match fort setzt und es auch ziemlich schnell beendet. Fraglioch ob das richtig ist, aber es ist zumindest verständlich. ( Jedenfalls war das mein Eindruck, kann mich da auch irren. )
    Ich ziehe hier aber mal einen kleinen Strich und würde gerne ganz pietätlos ein anderes Thema anschneiden... :
    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    !WRESTLEMANIA!
    Am Sonntag ist es soweit, der WWE-Höhepunkt des Jahres.
    Was sind eure Vermutungen bezüglich des Events?
    Was eure Ängste und Sorgen?
    Ich habe da besonders zwei Matches im Blick, Triple H gegen Sting und natürlich Bray Wyatt vs. The Undertaker.
    Ich befürchte nämlich,dass ich da bei mindestens einem der Matches leider enttäuscht werde.
    Sowohl Sting als auch Undertaker sind für mich zwei der Ikonen meiner Wrestlingjugend und es wäre eine Schande, einen von beiden nur zum verlieren zurück zu holen und somit, vor allem im Falle des Undertaker, vllt. sogar ein Denkmal zu beschädigen.
    Leider traue ich es dem Management jedoch derzeit zu. :3
    Es war ja schon im Vorjahr eine Schande, den Undertaker in diesem hundsmiserablen Zustand die Streak verlieren zu lassen gegen Lesnar.



    Und wo wir bei Lesnar sind. Das Match gegen Roman ist auch leider unbedeutend. Egal wie es ausgeht, es ist irgendwie dumm.


    1.Lesnar gewinnt: Super, noch länger ein Champ, der seinen Titel nur bei PPV´s verteidigt und sonst keine Matches bestreitet. (Zur Info, Brock Lesnars Vertrag wurde wohl verlängert.)


    2.Roman gewinnt: Die Hater kommen wieder aus ihren Löchern gekrochen und reden von einem unverdienten Sieg und einem zu großen Hype, welchen die WWE um ihn aufbauen will. Zumal ich, obwohl ich Roman Reigns sehr mag ( zumindest wenn man sein Moveset nicht einschränkt... :3 Ehrlich, bei NXT hatte der irgendwie mehr Moves. xD ) zugeben muss....sorry, aber wenn wir realistisch rangehen, hätte da in der WWE warscheinlich grad niemand auch nur eine Chance gegen Lesnar. Die UFC wollte ihn nicht ohne Grund wieder unter Vertrag nehmen, der Typ ist einfach, ob nun Show oder realer Kampf, eine Bestie.


    3.Rollins krallt sich den Titel durch seine Money in the Bank Option: Kann mir keinen unverdienteren und langweiligeren Champion vorstellen... :3 Zu viel Potential, welches derzeit für mich durch das Gimmick verschenkt wird.
    Der Koffer spricht für mich übrigens dafür, dass er wohl irgendwie gegen die Viper gewinnen oder zumindest glimpflich davonkommen wird. Denn wenn wir an dem Abend einen Punt sehen sollten, wird der Koffer wohl kaum ein paar Minuten später eingelöste werden können. Das würde gegen alles stehen, was mit diesem Kick in den letzten Jahren verbunden wurde. Den Koffer werden sie aber wohl definitiv noch mit einbringen wollen, somit: Keine "Rache" für Randy bei Wrestlemania.


    Die anderen Matches sind für mich kaum Erwähnenswert.
    Tag Team Szene ist für mich derzeit tot, da nützt es auch nichts die letzten 4 verbliebenen Tag Teams gleichzeitig kämpfen zu lassen.
    Cena gegen Rusev....will man das sehen? Ich jedenfalls nicht oder besser gesagt nicht, wenn weiter diese Weichspülcenaversion kämpft. Stellt mir den alten hin der zumindest zwei Moves mehr und die Kette inklusive der Chaingang mit dabei hatte und lasst diesen Cenationmist wieder sein und ich schaue mir das liebend gerne an.
    Bellas gegen AJ und Paige. Määähhh... . Alleine diese selten dumme Tatsache, dass die Bellas sich von einer zur anderen Woche wieder vertragen haben, nachdem storymäßig so viel mist aufgewühlt wurde...sorry, aber so dumm, da geht mein Interesse gleich wieder flöten.


    Lichtblick könnte noch das Intercontinental Championchip Match sein,könnte aber genauso in die Hose gehen.Wer letzte Woche die Ringprügelei mit der Leiter in der Mitte gesehen hat, weiß vllt, warum ich da eher besorgt bin. Alleine schon wie Stardust 10 Sekunden auf einer Leiterstufe stehen bleibt, damit ihn einer runterreißen kann....come on, das sah einfach unprofessionell und dumm aus.


    Fazit: Grad bei den großen 3 Hauptmatches eine Menge Potential, aber ebenso viele Befürchtungen, dass das ganze Ding scheitern wird. Schauen, hoffen und sich hoffentlich positiv überraschen lassen ist da da Motto für Sonntag... :3




    Zusatz: Hoffnungen für das nächste Jahr:
    - Rollins rennt ohne Koffer und ohne Titel rum.
    - Dieses Authoritygimmick wird wieder etwas zurück gefahren.
    - Tag Team Szene wird wieder irgendwie belebt (The Ascension war ein netter Versuch, aber die muss man dann auch besser
    einsetzen.An sich mag ich ihren Stil.)
    - Kane wird wieder Kane und bleibt nciht dieses Anzugmönsterchen
    - Ein oder zwei der NXT-Leute mischen das ganze etwas auf. Ich sehe in Baron Corbin möglicherweise eine Menge Potential , vor allem
    für gute Gimmicks, jedoch braucht der auch mal richtige Matches...)
    - Last but not least....: TIM WIESE! :D

    "Always I wanna be with you
    and make believe with you
    and live in harmony harmony oh love." :D

    3 Mal editiert, zuletzt von SanSirius ()

  • Erstmal: Nice Post!
    Das Gesagte kann ich so unterschreiben. Wir können ja mal wetten, auch wenns jetzt kurz davor ist :D

    Brock Lesnar vs. Roman Reigns (WWE World Heavyweight Championship Match)
    Roman Reigns tritt wenigstens so gut wie jedes mal im Ring an im Gegensatz zu Brock, der sich hinter Heyman versteckt. Also bin ich für den Spear.


    Rusev vs. John Cena (WWE United States Championship Match)
    Behindertste Fehde ever. Purer Patriotismus und Verarsche gegen Russland. Kotzt mich an. Nachher kommt Tim Wiese noch mit ner Naziflagge vorbei, dann fühlen sich die Amis noch mehr in den Arsch gekrochen. Mag Cena eigentlich. Auch wenn die WWE ihn zu ner Witzfigur gemacht hat. Also Cena.


    Cesaro & Tyson Kidd vs. The Usos vs. The New Day vs. Los Matadores (WWE Tag Team Championship Match)
    Schwere Entscheidung. Würde es den Matadores wünschen. Die bringen Schwung da rein. Aber werden wohl entweder die Usos oder Kidd und Cesaro sein. Entscheide mich hier mal für The Usos.


    Sting vs. Triple H
    Sting wird gewinnen, ganz klar. Hoffentlich beendet das dann auch den Authoritymist oder schränkt ihr zumindest etwas ein.


    Randy Orton vs. Seth Rollins
    Schwer zu sagen. Hoffe ja Orton, weil Rollins mit seinem Authoritygequatsche und seiner Security nervt. Vielleicht stellt er sich wegen der Niederlage ja gegen die anderen. Der hat viel mehr Potential.


    The Bella Twins vs. Paige & AJ Lee
    Hoffe Paige gewinnt. Diese Püppchen können zurück ins Puppenhaus.


    The Undertaker vs. Bray Wyatt
    Ich glaube, die WWE will Wyatt als den neuen Undertaker einführen und dadurch, dass er gewinnt, findet diese Ablösung statt.


    7-Man-Ladder-Match (WWE Intercontinental Championship Match)
    Bin für den Verrückten, also Dean Ambrose :D


    Andre the Giant Memorial Battle Royal
    Puuuuh, bin ja persönlich für Ryback, aber schwer das vorauszusehen.



    Hab schon mega Bock!

  • Wrestlemania 31 wird nach langer Zeit mal wieder ein WWE PPV sein den ich mir ungespoilert und wahrscheinlich in voller Länge angucken werden. Viel erwarten tue ich mir von der Grandest Stage of Them all diese Jahr allerdings nicht, wenn ich mir das aktuelle WWE-Produkt so anschaue.
    Aber fangen wir mal von vorne an




    Intercontinental Championship Match:
    Story war etwas schräg aber zumindest gab es mal wieder ne Story um einen Midcard-Titel. Bei den Protagonisten kann ich mir vorstellen, dass das das Match des Abends wird. Als Sieger sehe ich Daniel Bryan, weil es dahingehend einige Gerüchte gibt. Ich finde aber, dass der Titel an ihm etwas verschwendet wäre, da Bryan deutlich weiter oben mitspielen sollte.




    Diven-Tag Team Match:
    Das Match wird wahrscheinlich ziemlich kurz werden. Es geht hierwohl nur darum möglichst viele Damen auf die Wrestlemania-Card zu bekommen. Die Matchqualität wird wahrscheinlich ganz ok, da alle ordentliche bis Gute Leistungen bringen können. Als Sieger sehe ich hier AJ Lee & PAige.




    Randy Orton vs. Seth Rollins:
    Wird wahrscheinlich ein gutes Match, aber die Story interessiert mich kaum. Seth Rollins Talent wird komplett verschenkt und er steht wie der letzte Idiot da. Randy Orton hat eigentlich schon seine Revanche bekommen, weshalb das Match eigentlich komplett unnütz ist. Ich hoffe hier das Seth Rollins gewinnt, weil Orton brauch den Sieg überhaupt nicht.



    United States Championship Match:
    Eigentlich geht es hier kaum um den Titel. Viel mehr will unser aller Held John Cena(das war Ironie) den bösen Russen aufhalten. Die Story wirkt in etwas so als hätte mein ein Skript aus den 80ern gefunden. Das Match könnte ordentlich werden, da beide relativ gut harmonieren. Allerdings wird mir das Ende sehr wahrscheinlich nicht gefallen, da ich hier Cena als Sieger sehe. Mit Rusev hat man mal wieder nen richtig schön starken Heel aufgebaut, nur um ihn dann John Cena zum Fraß vorzuwerfen, schade.


    Undertaker vs Bray Wyatt:
    Ich denke auch, dass diese Match ziemlich furchtbar werden wird. Der Undertaker hat seinen Zenit weit überschritten und Wyatt ist zwar nicht schlecht, aber auch nicht in der Lage den Taker zu nem guten Match zu ziehen. Ich sehe diese Match auch als ziemlich unnötig an, denn der Undertaker wurde letztes Jahr besiegt und seine Streak ist gebrochen, also warum kommt er diese Jahr wieder. Nur weil Wyatt ihn herausgefordert hat? Finde ich nen ziemlich schwachen Aufbau, zumal der Undertaker die ganze Zeit über nicht einmal da war und was zur Fehde beigetragen hat. Hier wird wohl der Undertaker gewinnen, obwohl er den Sieg überhaupt nicht brauch.



    Sing vs. Triple H:
    Bei dem Match hab ich auch die Befürchtung, dass es nicht gut werden wird. Beide waren technisch nie die besten und das Alter fordert halt auch seinen Tribut. Die Story dahinter ist ganz ok, wobei es auch keinen wirklichen Grund für das Match gibt wenn man es sich genau überlegt. Hier sollte eigentlich Sting gewinnen, damit diese Authority rumgenerve endlich aufhört.


    WWE World Heavyweight Championship Match:
    Das MAtch könnte sehr lustig werden. Reigns soll der Face sein, aber weil die WWE so krampfhaft versucht hat ihn beim Puplikum beliebt zu machen, ist die Stimmung in die andere Richtung ausgeschlagen. Lesnar hingegen, soll eigentlich der Böse sein, wird aber von den Zuschauern geliebt. Also werden wir ein Match mit vertauschten Rollen sehen, was wahrscheinlich recht ordentlich werden wird. Beide haben im Ring etwas drauf und das Puplikum wird hier richtig gut dabei sein. Als Sieger sehe ich hier Roman Reigns, war das wohl von langer Hand geplant war und die WWE trotz Vertragsverlängerung von Lesnar nicht von diesem Plan abweichen wird. Somit werden wir am Ende einen im Ring feierden Roman Reigns haben, der gnadenlos ausgebuht wird.


    Wrestlemania wird auf jedenfall interessant und ich schätze auch Unterhaltsam. Ich werd es mir wahrscheinlich morgen Abend irgendwann anschauen, weil ich keine Lust habe mir die ganze Nacht um die Ohren zu schlagen.

  • Lesnar vs. Reigns: Stimme eigentlich euch beiden zu und denke mal ganz stark, hier wird bei beiden ein Turn durchgezogen und sogar noch einen Schritt weiter gegangen. Was würdet ihr von eigns als Heyman-Guy halten? :3 Ist zumindest eine Möglichkeit die man in Betracht ziehen sollte. ;)


    Rusev vs. Cena: Schließe mich an, wird wohl an Cena gehen, alleine schon weil MURICA! xD :D


    Tag Team Match: Matadores oder Usos, Nathalia wird wohl an der Niederlage Schuld sein. Finde ich sehr traurig, was sie derzeit aus einer der eigentlich besten Diven machen... :3


    Sting vs. Triple H: Sieg für Sting und dann hört dieser ganze Mist mal etwas wieder auf mit der Authorität. :3
    Denke mal man wird bei dem Match sowohl den Hammer als auch den Baseballschläger sehen. :D


    Orton vs. Rollins : Sieg durch DQ. Rollins entkommt, dafür wird wohl seine Begleitung dran glauben müssen und somit fallen wieder Teile der Authorität weg. Rollins muss ja fit bleiben und darf dann später den Koffer einlösen. Möglich, das Orton oder Ambrose dann noch schnell eingreift.
    Ich sehe es auf jeden Fall als Schande an, wenn Rollins wirklich im Ring gewinnen sollte. Ich miene, Anlagen und Zukunft hin oder her...es ist Orton, einer der aus meiner Sicht besten seiner Generation, vielleicht sogar der beste der letzten ca 10 Jahre und für mich ganz klar ein zukünftiger Hall of Famer!


    Bella Twins vs. Frenemies: Leider tippe ich da gegen die beiden, die ich mehr mag.


    The Undertaker vs. Bray Wyatt: Für mich ist alles andere lächerlich, falls Taker in einer halbwegs vernünftigen Verfassung ist. Eine Einführung Wyatts als "das neue Gesicht der Angst" ist lächerlich.Ich mag ihn, ich mag sein Gimmick und sienen Stil...aber es ist und bleibt irgendwie Husky Harris... :D
    Es wäre würdelos Undertaker heute gleich wieder zu Opfern und somit das im letzten Jahr schon beschädigte Denkmal komplett zu zerstören.
    Und da es ja Stings erklärttes Ziel ist gegen den Taker bei Wrestlemania anzutreten, hoffe ich einfach, dass das ein Startschuss für ein letztes Undertakerjahr ist, welches dann nächstes Jahr verdient gekrönt wird! Und dann setzt sich der alte Sack mal schön zur Ruhe. :D
    Zu der Promo: ich finde es wurde zu wenig gemacht um dieses Match aufzubauen, aber das war gemacht wurde ist von der Grundidee ganz gut. Die Fans kennen alle derzeit das Bild vom Taker, welches ihn abgemagert zeigt. Die Spekulationen, ob er überhaupt fit ist, sind angeheizt und wenn er dann plötzlich bei Wrestlemania auftaucht und besser in Form wäre als es irgendjemand erwartet hat,dann wird das Haus explodieren! ....WENN! :D


    Ladder Match: AMBROSE
    Einfach weil er es verdient hat! :D


    Battle Royal: Überraschung....SHEAMUS! :D
    Das schöne bei der Battle Royal ist ja, dass bisher keine 100% genauen Teilnehmer fest stehen,sondern dort nur bestätigte Teilnehmer sind. Es kann noch alles passieren und nach der Rückkehrwerbung de rletzuten Wochen, tippe ich hier auf den keltischen Krieger! :D
    Wäre auch eine Möglichkeit ihn gleich wieder in Titelrennen mit einzubauen oder ihn zu einem Heel zu machen. Letzteres wäre schade.
    Ach ja und Kane und Show werden sich schön in die Wolle kriegen und wieder zwei Stützen weg für Hunter. ;)
    Dann kann Kane endlich wieder Kane werden... :D

    "Always I wanna be with you
    and make believe with you
    and live in harmony harmony oh love." :D

  • Das Finsih des Main Events war einfach nur awesome. Besser geht es nicht. Die WM selber war perfekt, gut einige Sieger hätte ich besser gefunden, aber alles verkraftbar. 10/10

    Meinungen gehen da glaube ich auseinander. ;)
    Fands im großen und ganzen shr gut, jedoch mit so einigen Schwächen.
    Die DX vs. NWO Aktion fand ich eher störend, hätte da lieber nen reinen Kampf zwischen den beiden gesehen und das Hunter das Ding dann auch noch gewonnen hat... Nähhhh. :3


    Rusev vs. Cena war von Anfang an zu klar was da passiert,also Sieg Cena, konnte aber durch die Top Rope Moves der beiden und Cenas seltsamen Stunner doch noch überzeugen.


    Und das Finale...oh man, gibt es da draußen echt Leute, die Rollins mit dem Titel sehen wollten? Klar, es war die beste Lösung um Lesnar glaubhaft den Titel verlieren zulassen, aber dass da weder Ambrose noch Orton gleich hinterher kommen sind lächerlich und nicht plausibel. :3 Wie hat Ambrose noch sinngemäß vor ein paar Monaten gesagt? "Wann immer du versuchen wird diesen Koffer einzulösen, ich werde da sein!" aber dann hat man ihn ja aus der Fehde mit Rollins einfach plump raus geschnitten und nie wieder rein geholt...
    Ich befürchte, dass er jetzt nur noch mehr die nächsten Monate mit dem "Zukunft der WWE" gefasel nervt und den Titel erstmal auch etwas halten darf, jedoch hauptsächlich durch unsaubere Siege. Mal ne Ehrliche Frage: Wann gab es das letzte Match, welches Rollins ohne Hilfe gewonnen hat? Sorry, so baut man keine Zukunft auf...



    Beste Move des Abends: RKO!!! Man, war der Großartig! :D


    Highlight des Abends: Düstere Musik, ein langer Mantel, ein Hut unter dem das Gesicht des Wrestlings meiner Kindheit zum Vorschein kommt....
    Für alle die gezweifelt haben, Undertaker sah weit besser aus als im Vorjahr und hat Sister Abigail zum Weinen gebracht!


    Kuriosität des Abends: Hat Bo Dallas sich da grad selbst aus der Battle Royal geworfen!?!?!? xD


    Befriedigung (höhöhöh :D ) des Abends: Die wohl gefährlichste Frau des Kampfsports verpasst zusammen mit dem Brahma Bull, mit The Great One, dem Peoples Champ and most electrifying Superstar Theeeeee ROCK der Authorität eine kleine Abreibung. :D
    "Du vergisst da etwas...jeder Ring in den ich steige ist MEIN Ring!" :D


    Bin bei einer Wertung von 8/10. Für was höheres hat irgendwie der letzte Schritt, dieser kleine nicht zu definierende Teil gefehlt, der mich zum Ausrasten bringen könnte. Nichts desto trotz ein gelungener Abend.
    Jett hoffe ich nur, dass Lesnar ein Rückmatch bei Extreme Rules bekommt und wer weiß, vllt. kommt da dann noch irgendwie Reigns mit rein, Triple Threat ohne DQ...könnte ein interessantes Match werden... ;)

    "Always I wanna be with you
    and make believe with you
    and live in harmony harmony oh love." :D

  • Also ich muss sagen, das erste Drittel von Wrestlemania hat mir echt gut gefallen, aber danach hat es stark nachgelassen. Aber ich will mal vorne anfangen ( be ready for the wall of text ^^).


    Tag Team Match
    Wrestlerisch war das recht gut und es wurden nen paar schöne Aktionen gezeigt. Allerdings ging das besonders am Ende auf kosten der Übersicht. Ich zweifle immernoch daran, dass Big E zu dem Zeitpunkt offiziell im Ring war. Die Sieger gehen hier völlig in Ordnung, zumal es meiner Meinung nach auch vom Talent her das beste Team ist.


    Battle Royal
    War ganz unterhaltsam aber ich kann mit Battle Royals, wenn so viele auf einmal im Ring starten, nichts anfangen. Mir war eigentlich ziemlich egal wer hier gewinnt, aber Big Show ist wohl die schlimmste Wahl gewesen. Ich will den einfach nicht mehr sehen. Außer groß zu sein hat der nichts drauf und jeder der mit ihm ne Fehde startet, verliert an Popularität, egal wie die Fehde ausgeht.



    IC-Titel Match
    Diese Match war für mich eines der Highlights des Abends. Es gab schöne Aktionen, es war immer Aktion im Ring und mit Daniel Bryan hat auch der richtige gewonnen. Wollen wir mal hoffen die WWE hat jetzt nen paar vernünmftige Pläne für ihn.


    Seth Rollins vs. Randy Orton
    Die beiden haben sich auch ein sehr schönes Match geliefert. Beide habe sehr gute Aktionen gezeigt und es war bis zum Schluss spannend. Nur die eingriffe haben mal wieder etwas genervt. Hätte es dafür nicht eigentlich ne Disqualifikation geben müssen?
    Ich hätte hier auch lieber Seth Rollins als Sieger gesehen. Randy Orton brauch den Sieg nicht und Rollins hätte ihn besonders in Anbetracht des Titelgewinns dringend nötig gehabt.



    Triple H vs Sting
    Nachdem meine Laune nach den ersten beiden Matches richtig hoch war folgte dann dieses ... nennen wir es mal Segment. Ich hatte nicht viel von dieser Paarung erwartet, aber ich hatte zumindest gedacht das wir ein Wrestling-Match sehen würden. Stattdessen wurde eine Prügelei zwischen Sting und Triple H gezeigt, die gefühlt die Hälfte der Zeit von irgendwelchen Eingriffen geprägt war. Es war zwar schön die Leute wieder zu sehen, aber muss das unbedingt in einem Match sein? Hätte man da nicht nen Segment bringen können wo sich alle ca. 10 min Prügeln und gut? Mich hat das ganze jedenfalls ziemlich genervt. Der Sieg von Triple H hat es dann nur noch schlimmer gemacht. Jetzt müssen wir den ganzen Authority-Quatsch weiter ertragen. Dem ganzen die Krone aufgesetzt hat dann dieser Handshake am Ende. Ich verstehe nicht was das sollte.


    Diven Tag-Team Match
    War für nen Diven-Match recht ordentlich. Hab zwar schon besseres gesehen ( vor allem bei NXT) aber auch schon schlechteres. Mit Paige und Aj haben auch die besseren Diven gewonnen.
    Hat Niki Bella eigentlich exhibitionistische Tendenzen? Ich mein ja nur weniger hätte sie kaum anziehen können.


    US-Titel Match
    Das Match war ebenfalls wrestlerisch solide. Allerdings gefällt mir Cena als Sieger nicht wirklich. Da wurde wieder einmal ein aufstrebender Heel für John Cenas Wrestlemanai-Moment geopfert. Es ist allerdings amüsant zu sehen, dass Cena selbst bei einer Fehde Amerika gegen Russland keine Jubelrufe erntet. :D


    Danach kam dann ein Authority Segment und meine Güte war das Lang und vor allem Langweilig. Es ist zwar schön The Rock da zu sehen und wie Tripple H und Stephanie ne Abreibung bekommen ist schön, aber musste das ganze fast ne halbe Stunde gehen? Hätte man das nicht etwas kürzen könne? Wenn man das ganze in 10-15 Minuten abgehandelt hätte wäre es hervorragend gewesen aber so war es ziemlich öde.



    Undertaker vs. Wyatt
    Oh man was für ein Match. @SanSirius ich finde es auch gut den Undertaker zu sehen, aber oh mein Gott lasst ihn keine Matches mehr bestreiten. Bis auf seine 5 Minuten am Anfang wo er etwas Dominat war, lag er doch nur noch rum. Er sah zwar wieder kräftiger aus, aber man sieht in den Matches das er es konditionell nicht mehr schafft nen gutes Match auf die Beine zu bekommen. Für seine 3-4 Moves die er noch zeigt brauch ich mir kein viertel stündiges Match anschauen. Der Sieg bringt ihm auch nichts, weil er jetzt eh wieder nen Jahr weg ist. Hätte man ihn hier Verlieren lassen, hätte das Wyatt das ganze Jahr über gestärkt und nächstes Jahr bei Wrestlemania hätte sich der Taker seinen letzten großen Wrestlemania-Moment mit einem Sieg über Sting holen können. Stattdessen haben wir einen Taker der durhc den Sieg minimal gestärkt wurde und einen geschwächten Wyatt. Und mein Gott haben die beiden ewig zum Ring gebraucht. Der Taker ist zwar schon langsam aber Wyatt hat ja fast ne Ewigkeit gebraucht.



    WWE-Titel Match
    Das Match an sich war gut, ich mag es wenn Brock Lesnar Leute auseinander nimmt. Auch hier bleibt leider eine Frage. VIER F5s? REALLY? REALLY? Niemand absolut Niemand ist bislang aus so vielen F5s ausgekicked. Nichtmal Supermann-Cena hat das geschafft. Das war absoluter Blödsinn. Das Ende war auch etwas eigenartig.
    Um auf die Frage zu Antworten ob jemand wirklich ROllins als Champ sehen will: Sagen wir mal so ich sehe ihn lieber als Champ als Reigns. Reigns ist nicht schlecht aber von den ehemaligen Shield Mitgliedern ist er sowohl im Ring als auch am Mikrofon der Schwächste. Man hat es halt nur total mit Rollins versaut und ihn wie den letzten Deppen da stehen lassen. Ich würde auch nicht drauf wetten, dass er jetzt als starker Heel dargestellt wird. Der ganze Authority-Schmarn wird jetzt einfach weitergehen wie gehabt nur das Rollins den Titel hat.
    Achso und seit wann wird eigentlich aus einem laufenden Match ein Triple-Threat-Match wenn der Koffer eingelöst wird? Das macht irgendwie keinen Sinn.



    Alles in allem fand ich den PPV ziemlich durchwachsen. Die Matches waren größtenteils gut, wobei auch nicht wirklich herausragend. Das Problem sind die Enden die mir bei vielen Match weder gefallen haben, noch sonderlich viel Sinn ergeben. Am Ende des Tages würde ich dem PPV 5-6 von 10 Punkten.

  • Im großen und ganzen gehen unsere Meinungen da ja nicht soooo sehr auseinander. ;)
    Eigentlich vor allem bei den Siegern.
    Für mich wäre ein fairer Sieg von Rollins einfach nicht drin gewesen,dafür ist Orton einfach nach wie vor zu gut, ähnlich wie eben bei Lesnar und Reigns. Bei Rollins vs. Orton ist bei all dem Potenzial trotzdem Orton einfach der gefährlichere Star und bei Reigns und Lesnar eben trotz aller Kraft Lesnar die Bestie und sowieso ( ja, hab ich schon einmal erwähnt irgendwo) auch in einem echten Fight der wohl beste der WWE, eben die perfekte Mischung aus Kraft, Technik und wenn er es will auch Schnelligkeit.
    Hätte Rollins das Match und dann noch den Titel geholt, wäre es einfach zu viel gewesen,so hat Orton siene kleine Rache und sie werden vllt. die Fehde beenden um mit Rollins eine neue aufzubauen, bei einer Niederlage Ortons, hätten sie die Fehde denke ich einfach weiterführen MÜSSEN. Weil Orton, Stimmen im Kopf, schlechter Verlierer und kranker Typ, you know? :D
    Ich kann auch dieses "für Orton war der Kampf nicht wichrig "niocht anchvollziehen. Wenn amn ihn in naher Zukunft mal wieder in das Championshipgeschehen einbinden will, dann war das sogar das beste was sie machen konnten, aber da erstmal abwarten.


    Zu der Sache mit dem Champion:
    Mit Reigns wurde einfach aus meiner Sicht falsch umgegangen. Er hatte ja schon eine gewisse Beliebtheit, die sank aber vor allem durch die immer wieder gleichen 4 Moves von Woche zu Woche mehr ab und der Wiederaufbau könnte auch durch die minimale Änderung des Movesets ( Flapjack zum Beispiel) so nicht mehr funktionieren. Das ärgerliche ist für mich grad sein GImmick als reiner Brawler, der eben nur Schlagen und 3 Moves kann, obwohl er bei NXT auch noch anderes gezeigt hat, jedenfalls habe ich da Moves in Erinnerung, die ich nun seit Ewigkeiten vermisse.
    Die Skills am Mikro sind für mich da das kleinere Problem. Die sollen ihn einfach eine Zeit lang etwas raus nehmen, sein Moveset überarbeiten und sein Gimmick minimal ändern.
    An sich gebe ich dir aber recht, derzeit ist er von den Shield Mitgliedern der für mich zumindest langweiligste. Die In-Ring-Skills von Ambrose sind jetzt auch cniht genial überragend, aber dafür ist er einfach durchgeknallt und Unterhaltsam. Wenn sie da aber mit den immer gleichen Moves nciht aufpassen, dann ändert sich das aber auch bald. Seinen Clothesline aus den Seilen kennen wir mittlerweile und der ist nicht mehr geil, wenn er jedes Match kommt und warum sein Finisher plötzlich anders ist, aber genauso genannt wird, kann mir auch keiner erklären, oder? :D
    Rollins ist wieder ein ganz anderer Typ. Er ist eben schnell und beweglich, perfekt für Fehden im Bereich des Intercontinental-Gürtels, aber ich kann ihn einfach nicht ansehen und einen Heavyweightchampion sehen, jedenfalls nicht, solange er in dieser ganzen Authority-Kiste steckt, ohne alleine auch nur ein Match gegen einen starken Wrestler gewonnen zu haben. Bryan ist jetzt auch keiner, den man sofort so einen Titel zutrauen würde, aber er hat sich einfach bewiesen.
    Ich bin ja sowieso einer, der für Fehden und so die Zusammenlegung des Kaders als pures Gift ansieht. Es kann mit getrennten KAdern und Titel mehr als einen Platzhirsch geben, was für mich einen höheren UNterhaltungswert geboten hat. Während Lesnar auf der einen Seite als Biest insziniert wird, dass man nicht besiegen kann, hätte auf der anderen Seite um den zweiten Titel ein echter Kampf entbrennen können. Jetzt sieht man nur noch die gleichen 15 Leute und das auch noch zweimal die Woche und damit das nciht ganz auffällt, gibt es jede zweite Woche einen Gastauftritt alter Legenden, die dann auch ncoh teilweise die, welche man eigentlich aufbauen will (The Ascension als Beispiel) einfach in Grund und Boden Stampfen. Na herzlichen Dank... :3


    Zu Taker:
    Die Frage ist für mich, wie lange war er im Training? Ich tippe mal, es gab die letzten Wochen vor allem Krafttraining, damit er gut aussieht, da kann man kaum Kondition aufbauen.
    An sich denke ich aber genauso wie du, er ist über seinen Zenit und vllt. ist es besser, wenn das sein letztes Match war...
    Steh aber immernoch dazu, dass der Sieg richtig war. Zwei Wrestlemania Niederlagen hintereinander wäre einfach zu viel für den Mythos. Zumal man sagen muss, auch in seinen betsen Tagen wäre eine Niederlage gegen Lesnar realistisch und eben okay gewesen, aber wenn er gegen Wyatt verloren hätte...nein, einfach nein! xD
    Wyatt kann acuh für mich nicht DAS Gesicht der Furcht werden. EIne neue facette, ja, klappt super, aber bei den Fußstapfen
    des Takers braucht es einfach nochmal ein anderes Kaliber. Wie aber auch schon einmal erwähnt, meine Ansicht könnte auch daran liegen, dass ich Husky Harris nicht aus dem Kopf bekomme, wennnich ihn ansehe... xD

    "Always I wanna be with you
    and make believe with you
    and live in harmony harmony oh love." :D