Anime Talk

Du suchst die Action? In unserem Forum ist es etwas still geworden, aber schau doch auf unserem gut besuchten Discord Server mit über 600 Mitgliedern vorbei!
  • nachdem die zweite Staffel ja eher... langsam war, sieht das danach aus als würde es ordentlich voran gehen

    Ganz ehrlich: Das Pacing hat mich regelrecht in den Wahnsinn getrieben.
    Folgen lang irgendwelche Rückblenden für semi interessante Nebencharaktere. Folgen lange Rückblenden für die Hauptcharaktere, die wir wohl schon zur genüge kennen, und die auch nichts neues hinzufügen. Folgen lang wird um den heißen Brei herumgeredet; die Charaktere verstehen immer noch nicht, was man als Zuschauer schon seit der ersten Staffel längst weiß (bzw nicht von der Enthüllung überrascht ist, weil es zu erwarten war). Jedes Mal, wenn sie kurz davor sind, endlich mal was wirklich relevantes zu erfahren, wird das - natürlich - aus irgendwelchen Gründen im letzten Moment wieder verhindert.
    Und wenn dann wirklich mal was interessantes passiert, dann regelrecht aus dem Nichts. Ja, wir wussten ja schon lange, dass... und jetzt mal kurz ein völlig dummer Kampf, in dem wir uns völlig dumm benehmen, damit jetzt mal die nächsten Folgen wieder nichts vorangeht.
    Überhaupt leidet die Glaubwürdigkeit der Welt immer mehr. Es passiert so viele Jahre lang nichts, dass die am Anfang sogar spekulierten, ob es Titanen überhaupt gibt. Und dann passiert alles auf einmal, und es wird sogar umso mehr Curioses eingeführt. Was am Ende der Staffel noch für ein kleiner Twist enthült wird, hat bei mir auch eher einen faden Beigeschmack hinterlassen. Das ist doch schon wieder ein bisschen zu viel des guten.
    Wenn die nicht mal so langsam anfangen, wenigstens etwas Antworten zu geben, die sich befriedigend anfühlen...
    Erinnert mich stellenweise sehr an Claymore. Da war ich zum Ende des Mangas hin auch total weg vom Fenster.


    Uff, das musste mal raus. .________.

    Und so beginnen die Mühlen des Schicksals zu mahlen - für Menschen, Dämonen und die Männer, die beides sind.

  • Hier ein sehr gutes Video darüber, das Death Note in unserer heutigen Zeit keine Chance hätte.

    Kann das Video gerade noch nicht sehen, aber davon abgesehen, dass das eine sehr vage Verallgemeinerung ist. Ich schaue derzeit wieder Death Note, da mein letztes mal Death Note so ziemlich zu Release war. Ich erinnerte mich kaum noch an Death Note und wusste nur noch wenige Eckpunkte. Außerdem war es mein Erster Anime abseits von Naruto. Daher hat mich interessiert wie ich es heute finde.


    Ich hatte Death Note als recht bodenständig und "realistisch" im Kopf. Naja das ist es an sich auch großteils, aber manchmal eskaliert es total und der Übergang von L zu N finde ich heute noch etwas sehr... schwach, da wirkt alles sehr gehetzt.


    Hinweis: Schaue aktuell die Blu ray Fassung, da weiß ich nicht in wie fern es Unterschiede gibt. Finde es aber heute noch immer einen sehr guten Anime, aber er wäre definitiv nicht mehr unter meinen Top 3 und vllt gerade mal knapp unter meinen Top 5. (Hinweis an mich selbst: Wollte die Top X sowieso mal niederschreiben)

  • Schau dir das Video mal an, da wird schon sehr gut erklärt warum Death Note keine Chance hätte. Ich hätte aber erklären sollen, dass ich nicht den Anime meine, sondern das Death Note, als das Notizbuch in der Welt von Death Note.

    Ich dachte mir sowas schon, aber aus aktuellem anlass, wollte ich generell was zu Death Note schreiben, das passte also gerade^^

  • Beitrag von Himpree ()

    Dieser Beitrag wurde von Hakairo aus folgendem Grund gelöscht: Spambot ().