One Piece(Spoiler)

  • Also ich bin ja echt ein rießen One Piece fan, aber gear 4 gefällt mich absolut nicht. Ich fand Gear 3 schon grenzwertig, allein schon wegen der Logik. Ja ich weis one Piece ist nicht RL aber Man kann Luft nicht einfach so in seine fucking Knochen / Musklen blasen und verschieben /verteilen. Ich finde da hat sich Oda echt selbst ins bein geschossen ich sehe nicht wie er das auch nur irgendwie auch nur annähernd mit der menschlichen Anatomie vereinbaren kann. Extreme ausdauer kraft und selbstheilung sind eine sache aber einfach mal auf Basics des Menschlichen (bzw alles Wirbeltiere) Körperbaus n scheiß zu geben eine andere.


    Auch verstehe ich nicht wie Mingo so krass einstecken kann. Ich meine er wurde sein ganzes leben lang verhätschelt. Bei Ruffy hat man gesehen wie er so stark geworden ist. Kann ja nicht nur am Haki liegen


    Die Kritik an der Anatomie kann ich zwar nachvollziehen, muss aber gleichzeitig sagen das ich die nicht komplett teilen kann: Ich meine es gibt fuckin' Fischmenschen die Lungen UND Kiemen haben. Was ist daran anatomisch logisch? Oder die Langbeinmenschen etc. Dazu kommt, dass Ruffy's Knochen durch die Teufelskraft doch auch verändert sein sollten, oder? Wie er die Luft in seinen Körper überhaupt reinbekommt ist aber etwas wo ich deine Kritik verstehen kann ;) Und ein riesen Fan von Gear 3 bin ich eigentlich auch nicht komplett, aber ich finde dass man sich da im Kontext der Serie durchaus drauf einlassen kann. Da gibt es meiner Meinung nach echt die ein oder andere Sache die weniger "logisch" ist und trotzdem im Rahmen der Serie funktioniert.


    Was Mingo angeht: Inwiefern wurde der sein ganzes Leben lang verhätschelt? Die ersten Jahre als er noch seinen offiziellen Stand hatte ok, aber ab dem Zeitpunkt wo sein Vater gekreuzigt wurde hat das doch definitiv aufgehört. Klar, seine Executives haben ihn geschützt und ihm seinen Lebensweg "sicherer" gemacht als er es ohne sie gewesen wäre/ihn vergöttert - aber gleichzeitig haben sie ihn auch von kleinauf trainiert (spricht der trebol ja auch an) und er hat sein ganzes Leben lang gekämpft. Und nur weil wir diese Reise nicht explizit in voller Länge gesehen haben kann man daraus doch nicht schließen das er nicht auch harte Kämpfe hatte an denen er gewachsen ist. Ich würde sogar eher das Gegenteil impliziert sehen, schließlich war er letztlich seit dem Treffen auf seine Familie (also seine Bandenfamilien) immer auf der Reise und hat an jedem Ort an dem er war Chaos und Zerstörung hinterlassen, sprich die gesamte Zeit seine Stärke ausgebaut. Da jene Reise in ähnlichem Alter wie Ruffy's Training mit Ace begonnen hat und er älter ist als Ruffy hat er zudem ja auch einige Jahre mehr gehabt um seine Stärke auszubilden. Und dass er als Samurai/Großmacht der Welt viel einstecken kann ist doch eigentlich auch nur logisch. Ich würde es um einiges erstaunlicher finden wenn er weniger aushalten würde als seine Untergebenen nach allem was in seinem Leben passiert ist. Ich würde also daraus, dass er relativ früh in seinem Leben eine gewalttätige Gefolgschaft hatte nicht ableiten dass er immer verhätschelt wurde, sondern finde es nur folgerichtig dass dieses Leben ihn über die Jahre zu einem zähen Gegenspieler gemacht hat. Und gleichzeitig ist sein Haki, wenngleich auch nicht der einzige Grund, eben auch ein großer Punkt der zu seinem Vermögen viel einzustecken hinzukommt. Die Kombination macht es aus meiner Sicht durchaus realistisch dass er viel abkann - und wenn man ganz genau guckt hat er in diesem Arc bisher auch noch nicht richtig viel einstecken müssen. Seine Fadenklone haben doch den meisten Schaden genommen und nicht sein tatsächlicher Körper.


    Das man sich an diesem Kapitel an Ruffys neuer Technik stört kann ich also besser verstehen als an der Kritik das Doflamingo viel aushalten kann, wenngleich mich beides auch weniger stört als das ich persönlich mich freue das es nun endlich zum finalen Showdown kommt.

    "Of course if you're fighting for your country and you get shot it is a terrible tragedy. Of course. But maybe...maybe if you pick up a gun and go to another country and you get shot it's not that weird. Maybe if you get shot by the dude you were just shooting at – it's a tiny bit your fault." - Louis C.K.

  • Die Kritik an der Anatomie kann ich zwar nachvollziehen, muss aber gleichzeitig sagen das ich die nicht komplett teilen kann: Ich meine es gibt fuckin' Fischmenschen die Lungen UND Kiemen haben. Was ist daran anatomisch logisch? Oder die Langbeinmenschen etc. Dazu kommt, dass Ruffy's Knochen durch die Teufelskraft doch auch verändert sein sollten, oder? Wie er die Luft in seinen Körper überhaupt reinbekommt ist aber etwas wo ich deine Kritik verstehen kann

    Ja nun das gibts alles so auch in der natur Also lungen + kiemen, Langarm und bein kann man auch noch erklären durchgehen lassen.
    Was mich an Gear 3 stört ist ja nicht wirklich das Aufblasen sondern das verteilen der Luft. Eine Hand zb. besteht aus mehreren kleinen Knochen, die sind nicht verbunden, da kann man nix verteilen. Leg ma leere Luftballons auf n tisch, Blas einen davon auf bind ihn zu und versuch dan die luft von den vollen auf die leeren zu verteilen. Das Funktioniert einfach nicht :D



    Mit Mingo könntest du recht haben. Bin halt nur von der einen szene ausgegangen wo gezeigt wird wie halt einfach mal n dorf ausglöscht wurde nur weil der feine Don dort gestolpert ist.

  • Ah ok, nungut, da hast du natürlich Recht und eine durchaus berächtigte Kritik ^^ Hast du denn zufällig ein beispiel für ein Lebewesen das in der natur Lungen & Kiemen hat? Also, rein aus interesse, mir war nämlich nicht bewusst das es sowas tatsächlich gibt, glaube dir das aber gerne wenn du sagst das es existiert ;)


    Die Szene mit dem Dorf ist definitiv eine in der man sieht das die Leute mit denen er sich umgeben hat ihn zu einem gewissen Zeitpunkt in seinem Leben einen Großteil seiner Kämpfe abgenommen haben - aber das Ding ist wie gesagt halt auch, dass er von genau den Leuten trainiert wurde - und wenn die damals schon so stark waren und bereit waren wegen "nichts" (aka "die straße hat meinen füßen wehgetan!") einfach mal alles und jeden in dieser Ortschaft abzumetzeln ist das halt auch schon aussagekräftig wie die drauf waren. Klar werden die mit Flamingo in seinem Training etwas "sanfter" umgegangen sein, aber wirklich ziemperlich denke ich auch nicht. Dazu kommt eben der Zeitfaktor dass diese Ausbildung über jahrzehnte passiert ist. Und z.B. Ruffy im Vergleich hatte zwar definitiv auch ein hartes Training, aber ja niemanden der so overpowered war und ihm über Jahre jeden Tag begleitet hat/ihn systematisch zu einem Monster geformt hat (selbst Rayleigh hat Ruffy ja nach realtiver kurzer Zeit wieder alleine auf der Insel zurückgelassen). Und wenn wir mal überlegen wie stark Law alleine in der kurzen Zeit durch das Training der Doflamingobande geworden ist können wir uns ja ausmalen wie krass exponenziell das bei Mingo dann gewesen sein muss. Aber schaun wir mal wie lange er den kommenden Onslaugth vom Strohhut dann noch standhalten kann. Ich bin auf alle Fälle sehr gespannt ^.^


    EDIT:
    Im übrigen freut es mich das mit dir ein neuer Impuls gekommen ist der in diesem Thread seine Gedanken teilt und hier wieder etwas leben reinbringt ;)

    "Of course if you're fighting for your country and you get shot it is a terrible tragedy. Of course. But maybe...maybe if you pick up a gun and go to another country and you get shot it's not that weird. Maybe if you get shot by the dude you were just shooting at – it's a tiny bit your fault." - Louis C.K.

  • Also, rein aus interesse, mir war nämlich nicht bewusst das es sowas tatsächlich gibt, glaube dir das aber gerne wenn du sagst das es existiert

    Lungenfische ^^ Ich glaube das Axolotl das auch können bzw generell ein par der Amphibien wobei die meisten größtenteils über ihre Haut atmen. :D




    Aber schaun wir mal wie lange er den kommenden Onslaugth vom Strohhut dann noch standhalten kann. Ich bin auf alle Fälle sehr gespannt

    Oh ja, bin auch gespannt wie Mingo konntert.





    Btw: Ich würd ja echt wirklich gern mal wissen was unser seit über einem Jahr verschollenes Team Sanji so Treibt :O. Ich hab zwar schon ein par vermutungen das wir zb. bald ein Special Kapitel zu Sanji bekommen werden wie damals bei Zoro auf TB oder Lysop / Robin bei W7. Aber frag mich ja schon was Oda noch vor hat

  • 1.Wie seid ihr zu OP gekommen ?
    Irgendwann hab ich nach etwas in der Richtung wie nem Pixar Film gesucht, halt sowas komplett ohne Spannung das man sich
    Abends gemütlich geben kann und bin dann irgendwie bei Animes gelandet. Hab die Serie von 0 bis zu Ruffys Zeit mit Ace
    durchgeguckt um dann gleich mit dem Manga weiter zu machen den ich immer noch wöchentlich lese.


    2.Was ist für euch das besondere dran ?
    Ich mag einfach die Atmosphäre, für mich ist es eine unbeschwerte heile Welt in der Ruffy auf seine naive Art samt Freunden um die
    Welt zieht und immer allen hilft die in Not sind. Ja viele werden jetzt zu recht einwenden, dass es keine heile Welt ist, doch wenn man
    sich auf Ruffys Art die Welt zu sehen einlässt, dann scheint es eine heile Welt zu sein in der einem rein zufällig die cartoonigsten
    Bösewichte der Geschichte über den Weg laufen.


    3.Welche sind eure Lieblingschar ?
    Ganz klar Ruffy, nicht unbedingt weil er die Hauptfigur ist, sondern mehr weil er ein Gutmensch ist der so vertrauensselig ist und
    doch gleichzeitig nicht so Schutzlos wie eine solche Gesinnung vermuten lassen würde.


    4.Welche ist eure liebste Arc ?
    Die Alabasta Arc, weil Ruffy ohne zu zögern einen Krieg beginnt der ihn nichts angeht und das nur, weil er Vivi mag.


    Mir gefällt das mit den Gears nicht so besonders, ich finde den ursprünglichen Ansatz besser. Denn zu Anfang, war die Teufelsfrucht die Superkraft schlecht hin und Ruffy hatte es eigentlich schlecht getroffen. Ja er war Kugelsicher und konnte seine Arme dehnen, aber andere hatten Schwerter oder waren schneller, es war mehr seine Entschlossenheit und der kindliche Einfallsreichtum der ihn gewinnen ließ. Als Beispiel würde ich da den Kampf gegen Don Greek anführen und den gegen Enel, den er ja zwischendurch erwischt hat indem er gegen die Wand geschlagen hat.
    Man hätte es dabei belassen sollen, für mich werden kämpfe nicht dramatischer wenn die Hand auf einmal 2m groß ist, im Gegenteil das nimmt für mich eher die Spannung.
    z.B. in Darksouls ist der Kampf gegen Ornstein und Smough auch spannender als der gegen den Minotaurus am Anfang, obwohl man nach wie vor nur ein Schwert in der Hand hat.
    Das ist wie im Fantasygenre die erfolgreichsten Fantasybücher, sind die die Realität zum Vorbild haben und einige und zwar nur einige Dinge ändern. Wie bsp. der Herr der Ringe und Das Lied von Eis und Feuer. Wer nachträglich versucht weitere Zauber und Kräfte ein zu fügen verdirbt es nur, weil du immer weißt das der nächste Bösewicht noch größer und gefährlicher wird und noch mehr Kräfte hat, doch der Held wird einfach mitten im Kampf wenn es schon zu spät scheint einfach auch eine Kraft entwickeln und so Schluss endlich gewinnen.


    Was das Rebdesign angeht so finde ich es nicht so furchtbar wie mancher hier, aber ich weiß ehrlich gesagt nicht warum eine Zeichentrickfigur eine derart große Oberweite braucht und nur einen Bikini tragen sollte. Außerdem warum sieht Franky jetzt so aus? Er kann im Grunde kaum mehr als vorher und ist einfach nur übertrieben.
    Für mich ist es jetzt einfach alles ein bisschen zu viel des Guten.

  • 1. Ein Kumpel hat mir mal das erste Volume des Mangas gezeigt und ich hab sofort angefangen zu lesen. :D


    2. Diese riesige Welt mit verrückten Charakteren hat einen Charm der mir ziemlich gut gefällt (auch wenn das Designe manchmal ein bisschen lächerlich wird).


    3. Zorro: Weil drei verdammte Schwerter.
    Shanks: Weil ich jedesmal wenn er in der Story auftaucht Gänsehaut krieg. ^^


    4. Sabaody Archipel und Marineford


    5. Ich denke Law überlebt und nach Dressrosa wirds vielleicht gegen Big Mom gehen (man hat in diesem Arc ja bereits ihr Schiff gesehen).