Was wird Momentan gezockt?

  • Das ist auch noch ein (zugegeben sehr persönliches) Problem, ich habe keine Freunde, weder im RL noch online. Und wenn man Sea of Thieves alleine spielt, wird es sowohl langweiliger, als auch stressiger.


    Microsoft macht auf mich mittlerweile einen sehr verzweifelten Eindruck. Von der nahezu unspielbaren Version von PUBG zu Sea of Thieves. Hauptsache irgendwelche exklusiven Inhalte. Einige Kacheln auf dem Dashboard sehen mittlerweile so aus, als wären sie mit Google übersetzt worden oder sind direkt nur noch in englisch. Als hätte dei Xbox Division schon keine Mittel mehr zur Verfügung, Werbung und Funktionen vernünftig für den deutschen Markt zu übersetzen.

    Wenn ich das alles sehe, bekomm ich ein bisschen Angst, dass Microsoft auf einmal die Xbox aufgibt. Und wer soll die Xbox übernehmen? Eine Konsolenlandschaft, mit Sony als Alleinherrscher kann nur Nachteile für den Konsumenten bringen. Konkurrenz belebt das Geschäft.


    Gut, vielleicht sehe ich das alles zu schwarz. Aber wann war denn das letzte mal, dass Microsoft einen richtigen Must have Titel hatte? Kein Indiekram, keinen zeitexklusiven Bullshit?

    Währendessen haut Sony Knaller wie Horizon Zero Dawn und Uncharted Lost Legacy raus und hat noch spannende Titel in der Pipeline.

  • Habs mit einem Freund gespielt und auch alleine. Fand es auch alleine ganz spaßig. Gerade der Stressfaktor das Boot alleine zu steuern fand ich ganz cool. Aber natürlich ist es im coop nochmal weitaus besser.


    Auf mich machen sie keinen verzweifelten Eindruck. Eher einen "uns doch alles egal" Eindruck, da sie immernoch nicht mit neuen Exklusivkram kommen, was sie denn dieses Jahr so vorhaben um einen Kaufgrund für die One X zu bringen. Nintendo z.B. hab dieses Jahr schon 2 Directs und eine kleine indie-Titel Vorschau gegeben. Sony hatte sowiesoschon seine angekündigten Exklusivdinger. Was hat denn Mircrosoft? 3 Titel wovon einer nu geshitstormed wird, weil kontentarm, ein weiterer der eben blos eine Zombiespielfortsetzung ist und ein ewig lange aufsich wartenden Actiontitel wo keiner weiß ob es dieses Jahr überhaupt noch kommen wird oder nicht schon heimlich gecanceled wurde. Und dann sind diese Titel auch sowieso nur halb exklusiv wegen der PC Versionen .....

    Also einen komplett Exklusiven Titel der nicht auch auf dem PC rauskam war für mich warscheinlich Sunset Overdrive und das ist auch kein Titel wo ich sagen würde, dass der für jeden Must have ist.

    Ich mag die Xbox eigentlich schon ganz gerne, vorallem weil das Pad auch einfach super ist und so "Kleinigkeiten" dass man z.B. ein Spiel nur pausiert wenn man die Konsole einfach ausschaltet und man da direkt wieder einsteigt wenn man es wieder startet. Der Gamepass ist auch eine Tolle Sache, schaue nun in viele Titel einfach mal rein oder spiele ein paar ältere Sachen die ich nicht mehr habe. Einfach nur Schade was Microsoft da mit ihrer Konsole veranstaltet :/

  • Ich mag die Xbox auch. Der Controller liegt mir so gut in den Händen, wie sonst keiner. Abwärtskompatibilität und Gamepass sind auch klasse, aber so ganz ohne geileneue AAA Games reicht es dann doch nicht, mich in der Xbox Familie zu halten.

    Meine Xbox ist scheinbar kurz davor den Geist aufzugeben, der Controller fällt bald auseinander und mir fallen keine Gründe ein, mir aktuell eine Xbox zu kaufen (außer vielleicht Red Dead Redemption ^^)

    Vor en paar Monaten hab ich mir eine PS4 gekauft (eigentlich nur um die Exklusivspiele zu spielen!) aber die stillt meine 3rd Partygelüste nur Not auch^^



    Naja, die Hoffnung stirbt zuletzt und vielleicht zeigt Microsoft auf der E3 einen Klopper nach dem nächsten...aber wetten würde ich nicht drauf:/

  • Nach dem letzten Hooked on Topic Podcast habe ich einen neuen Durchgang in Dark Souls 2:Scholar of the first Sin gestartet.

    Dies war mein Einstiegt zu Dark Souls. Nachdem ich die Reihe vor einem Monat abgeschlossen habe und ein wenig die Lore nachgearbeitet habe

    wurde durch den Podcast bezüglich der Bosse wieder meine Neugier geweckt.
    Leider ist dies wirklich der schlechteste Teil der Reihe.

    Das Leveldesign und die Bosse sind ja okay, bloß Adaptability als ein Attribut einzuführen war die bekloppteste Idee der Reihe.

    Am Anfang interagiert der Charakter einfach wie eine Schnecke mit den Nebelwänden oder den Items, sodass ich oft aus der Animation gehauen wurde.

    Und das man Anfang nur eine Estus Flask hat und sich daher erstmal mit Healing Stones versorgen muss führt zu unnötigen farmen.
    Natürlich bin ich nicht der beste Dark Souls Spieler, dennoch glaube ich das ich nicht so schlecht bin das dies nur meine Probleme sind.


    Außerdem hole ich gerade Pokemon Sonne nach und bin sehr begeistert. Das ist mein erstes 3D Pokemon und ich liebe den Artstyle und die Stimmung

    des Spieles. Vor allem wenn ich Abends noch eine "kleine Runde" spielen möchte verfliegt die Zeit und wird nur die beschränkte Akkuleistung meines 2DS

    unterbrochen.

  • Und das man Anfang nur eine Estus Flask hat und sich daher erstmal mit Healing Stones versorgen muss führt zu unnötigen farmen.

    Ich habe nur den 1. und den 2. Teil gespielt, aber die Mechanik mochte ich eigentlich ganz gerne. Sie hat das Spiel in meinen Augen sogar einfacher gemacht. Spätestens nach zwei Spielstunden hatte man nach jedem Besuch bei der Emerald Herald doch eh immer noch ein paar zerquetschte Seelen übrig, die man dann wenigstens in Lifestones investieren konnte.

  • StewTM (ich antworte mal so, ich bin zu doof um am Handy zu zitieren)

    Für mich kommt da eher der Frust durch. Wegen der niedrigen Adaptibility kann ich nicht einschätzen wann meine Animationen zu Ende sind und bekomme unnötigen Schaden. Dadurch sterbe ich und verliere meine Max. Life wodurch ich noch schneller sterbe.

    Für die Healing Stones muss ich dann wieder Seelen ausgeben, die ich gerade am Anfang für die Adaptibility bräuchte. Hätte ich einfach 3-4 flask am Anfang wäre der Progress flüssiger und angenehmer.

  • Emstre  

    Hm, ich glaube, ich habe nie so wirklich viele Skillpunkte in Adatability gesteckt. ^^ Ich wusste bis zu deinem Posting nichtmals, dass dieser Skill die Animationen beschleunigt, hatte es hauptsächlich wegen Poise ein wenig geskillt. Dark Souls 2 war für mich immer einfach ein langsames Spiel. Die Lifegems stehen ja auch stellvertretend dafür: Je länger ich mich hinter mein Schild ducke, desto weiter lädt sich mein Lebensbalken wieder auf. Auf die Animationensgeschwindigkeit hatte ich mich dann irgendwann eingestellt und wurde trotzdem nicht mehr beim Heilen getroffen. Wenn man Lifegems verwendet hat, konnte man sich dabei ja auch noch weiterhin minimal bewegen.

    Liegt aber auch vielleicht daran, dass ich den zweiten vor dem ersten Teil gespielt habe und ich es daher nicht anders kannte.

  • Ich hab mal wieder ein paar Games der Ace Attorney Reihe gezockt...


    Zum einen wäre da Apollo Justice: Ace Attorney, ein Spinoff zu Ace Attorney. Nun, gameplaymäßig ist es ganz solide -

    wer den ersten Ace Attorney gespielt hat und sich da noch an den Rise of the Ashes (DLC) Fall erinnert: viele

    dieser Gameplay-Elemente kommen auch in Ace Attorney vor. So sind Objekte in der Gerichtsakte alle in 3D untersuchbar

    und man muss während der Investigations öfter mal zb Forensikmethoden wie Fingerabdrücke oder Blutspuren untersuchen.

    Leider hat dieses Spiel aber nicht mehr die Magatama Mechanik der AA-Trillogie. Der neue Protagonist Apollo Justice

    verfügt über einen neue Fähigkeit (Perceive), welche ich allerdings nicht so sehr mag.

    Außerdem hab ich bei Apollo Justice große Probleme mit der Story, welcher mir in Visual Novels schon sehr wichtig ist.

    Ich find die Story enttäuschend: sie fängt sehr interessant an aber fällt für mich im vierten und letzen Fall total

    in sich zusammen. Generell hat das Spiel für mich auch noch nicht so starke Fälle, besonders Fall 3 (Turnabout Serenade)

    war ebenfalls ein starker Tiefpunkt meiner Ansicht nach.


    Außerdem habe ich Miles Edgeworth: Investigations gespielt. Ein weiterer Spinoff, diesmal mit Miles Edgeworth, dem Staats-

    anwalt der AA-Trillogie. Dieser Spinoff ist meiner Ansicht nach um einiges besser. Edgeworth grenzt sich charakterlich von

    Phoenix ab und die Story kann ebenfalls um einiges mehr überzeugen. Zudem hat das Spiel einen tollen Character Cast und

    eine Reihe Cameos, die mir ebenfalls größtenteils gefallen haben. Investigations unterscheidet sich jedoch in der Hinsicht

    von den anderen Spielen, dass man hier nicht mehr wirklich im Gericht ist, sondern eben an Tatorten ermittelt und dort den

    das Murder Mystery aufdecken muss. Das Spiel ist deshalb eher wie ein Point and Click Adventure. Bei den Investigations steuert

    man Edgeworth ähnlich wie zb bei einem Monkey Island Spiel durch vollbegehbare Orte - zudem hat das Spiel ebenfalls neue Gameplay

    Features, durch welche das Point and Clicken aufgelockert wird und es gibt natürlich auch Zeugenaussagen usw welche nach typischer

    AA Manier funktionieren. (also Aussagen angreifen, bzw Einspruch erheben und Beweis vorzeigen) Diese neue Mechaniken brauchen

    etwas Eingewöhnungszeit aber spätestens nach dem zweiten Fall war ich komplett drin. Das hat mir nach der Apollo-Flaute echt wieder

    gut getan.

  • Watchdogs
    Hatte irgendeinen Impuls das schon ewigkeiten auf meiner Xbox one Festplatte rumliegende Watchdogs 1 zu starten und musste erschreckend feststellen, dass es ne Menge spaß macht. Bin nu sicher schon an die 5-6 Stunden drin und das Ampeln hacken macht immernoch spaß.

    Sea of Thieves
    Bin nu einige stunden alleine da unterwegs gewesen, weil mein Coop Kumpel nicht in die Pötte kommt, aber habe dennoch sehr viel Freude an dem Spiel. Die Atmosphäre ist einfach so unglaublich gut und das Steuern des Schiffes macht immernoch spaß. Ich habe auch selten etwas so bedrückendes gefühlt bei einem Videospiel wie, als ich bei nacht alleine in ein gekentertes Schiff tauchen wollte. Alleine in diese bodenlose Tiefe zu sehen unterwasser löst schon fast Schweißausbrüche bei mir aus und dann im Rumpf des Schiffen mit Haien als Verfolgern war dann echt zu viel für mich. Musste das wirklich abbrechen weil es mich psychosomatisch total zerrissen hat.

  • Watch_Dogs 1 hatte mir damals auch jede Menge Spaß gemacht und habe ich als gutes Spiel empfunden. Watch_Dogs 2 war dann aber auch nochmal in wirklich jedem Aspekt besser. Eigentlich schade, dass WD2 auch wieder nicht sooo viel Erfolg hat(te), meiner Meinung nach hätte es mindestens so viel Anerkennung wie GTA5 verdient, wenn nicht mehr ^^"

  • Das Hacken Gimmick ist spaßig, aber sonst ist die offene Welt dann doch zu wenig "Spielplatz" irgendwie. Die ganzen Nebenaufgaben finde ich auch zu bla. Oder so Kleinigkeiten, dass z.B. die Polizei auch gegen andere KI Charaktere vorgehen kann wenn die Mistbauen dass lustige Situationen entstehen und nicht immer nur Alles vs. The Player. Dazu kommen dann noch so Ungereimtheiten wie, dass wenn jemand in der nähe grad ausgeraubt oder ermordet wurde plötzlich die Polizei mich verfolgt und erschießt obwohl ich garnix getan habe.
    Generell ist die KI der Passanten auch wirklich das Allerletzte, was auch mal witzig sein kann, aber oftmals fühlt man sich da schon wie in nem Spiel von 2001 oder so und nicht in nem Triple A Titel aus 2014!
    Und trotzdem macht es irgendwie einfach spaß. Das Fahren, das Schleichen und auch die Schusswechsel, wenn man mit dem hacken sich aushelfen kann, sind wirklich gut. Wenn man auf der fLucht ist, können echt schöne Momente entstehen und man fühlt sich etwas wie in einem Actionfilm nur das es grad so nicht komplet gescriptet war. Und sowas findet ich immer toll, wenn das Spielen an sich die Momente schreibt und nicht irgendwelche vorgegeben Events ausm Code. Deshalb habe ich wohl auch sehr viel spaß an Sea of Thieves.


    Das ganze Grafikgedowngrade war mir sogar relativ egal. Ist mir zwar dennoch schon ein Rätsel wie sowas passieren kann, aber ich bin da nicht so Grafikverliebt.

  • Hey erstmal an alle!

    Ich versuche in den nächsten Wochen auch nochmal in Watch Dogs rein zu gucken, das gab es im Dezember ja umsonst und liegt seitdem auf der Festplatte^^

    Desweiteren wird grade Prince of Persia 2008 nachgeholt. Falls es hier jemanden gibt, der es auf dem PC gezockt hat, hätte ich mal 'ne Frage: Bei mir kommt es grad zu extrem vielen kleinen "Freezes" im Spiel. Hab' einen reeelativ modernen PC (Radeon RX 470 Grafikkarte, den Rest erspar ich euch erstmal xD) aber selbst auf niedrigen Einstellungen kommt es zu einigen Rucklern-Freezes. Keine Ahnung was da los ist :/

    Wenn jemand 'ne Ahnung hat? Hab schon dem Support geschrieben und natürlich im Internet geguckt^^


    Noch 'ne Frage: Hat jemand von euch eigentlich schonmal PoP The Forgotten Sands (2010) gezockt?

    Hab das Spiel früher schonmal durch gespielt und wiederhole das grad so nebenbei (bis ich mit dem anderen mal voran kommen). Finde das eigentlich ziemlich spaßig, obwohl das ja eher gemischt ankommt.

    Hat da wer 'ne Meinung zu? xD

  • Ich habe gestern Abend einmal in DOOM reingeguckt und hatte durchaus meinen Spaß. :D Ich mag die schnellen Kämpfe und der Soundtrack ist echt genial. Allerdings fand ich es auf eine gewisse Art und Weise auch irgendwie anstrengend, was dann dazu führte, dass ich nach dem ersten Kapitel bereits eine Pause brauchte. "Zum Glück" geht das Spiel ja insgesamt nicht so lange.

  • Ich war heute bei einem Kumpel und wir haben mal ne kleine 9 Stunden Session Far Cry 5 gehabt :-D
    Das Spiel macht Spaß, mehr als ich bei mir eigentlich erwartet hätte. Das Gunplay macht Laune, aber besonders Pfeil und Bogen war bei uns sehr oft beim Kampf in Gebrauch.
    Ich habe zu Anfang auch einfach gerne nur Takedown-Kills gemacht, dass wird bei den späteren Missionen allerdings etwas schwierig^^'
    Außerdem bin ich so froh, dass man endlich mit R2 und L2 Gas gibt und bremst. Wer auch immer sich ausgedacht in Far Cry 4 (und eventuell den vorherigen Teilen) mit dem linken Stick auch zu beschleunigen, sollte sich ganz weit weg in eine Ecke stellen.

    Weiter finde ich außerdem toll, dass die Welt relativ kompakt ist mmn, dafür aber zumindest an jeder kleinen Kreuzung etwas passieren kann. Auch wenn sich das nach ein paar Minuten dann doch schon erschöpft. Das nehme ich trotzdem lieber, als wenn ich einfach durch großes Nichts düsen muss.

    Storytechnisch bin ich tatsächlich überrascht. Die Trailer und das Setting sahen immer ganz cool aus, dass das aber auch interessant umgesetzt wird, hätte ich aber nicht unbedingt vermutet. Die Geschichte lebt aber auch von der Antagonisten Gruppe, die restlichen Charakteren sind halt deine normalen Open-World Bande.
    Den Pastor und die Bar-Inhaberin aus Falls End fand ich dennoch ganz cool.
    Ich mag außerdem noch die Aufteilung von Hopes County auf die jeweiligen Mitglieder: John, Jakob, Faith. Lustig finde ich dann auch, dass die 3 einfach unterschiedlich dargestellt und ihre Territorien anders verwalten, ich verstehe aber Johns Haltung noch nicht so ganz.
    Das Einzige, worauf ich nie so viel Lust hatte, war das Jagen oder Angeln. Macht mir kein Spaß
    Alles in allem fand ich das Spiel super, und deutlich angenehmer als Far Cry 4 bzw das was ich dort gespielt habe.

    Außerdem hatte ich ne Woche zuvor beim gleichen Kumpel auch mal DOOM angezockt.
    Das macht wirklich einfach nur Laune und die Musik ist so auftreibend. Ich hatte in der kurzen Zeit selten so viel Spaß mit nem Shooter. Muss ich mir auf jedem Fall mal von ihm leihen ^^
    (Ach und danke TheEpicSnowWolf fürs Erinnern :hkdLol:)

  • Noch 'ne Frage: Hat jemand von euch eigentlich schonmal PoP The Forgotten Sands (2010) gezockt?

    Ich habe sowohl die PC-Version als auch die Wii-Version gespielt. Sind ja zwei verschiedene Spiele. Fand die Wii-Version um einiges besser, aber hatte insgesamt an beiden Spielen sehr viel Spass. Die PC-Version wurde ja gegen Ende bockschwer.

    Okay, das mit der Wii-Version wusste ich gar nicht.

    War ja früher aber auch üblich (besonders PS2 und PC etc.).

    Das mit dem Bockschwer muss ich nochmal gucken, hab jetzt aber auch in sonem "New-Game-Plus" Modus angefangen, bei dem die ganzen Upgrades bleiben, von daher wird das wohl leichter ;)

    Aber ja, hab' da auch wirklich Spaß dran:)

  • Gestern dann mal Monster Hunter World auf der PS4 angefangen. Soweit so gut. Habe natürlich mal wieder Ewigkeiten im Charakter-Editor verbracht aber so ist das nun mal. :D


    Habt ihr auch das Problem dass der Text irgendwie teilweise so extrem klein ist? Muss mich manchmal wirklich anstrengen, gerade um Tutorialtexte zu lesen.


    Auch an das Kampfsystem muss ich mich ein wenig gewöhnen. Habe das Katana gewählt und das ist schon sehr langsam, aber hätte man sich bei der Größe eigentlich auch denken können. Jetzt am Wochenende mal weitere Quests machen und mal gucken, weil an sich ist es schon ziemlich spaßig. :)


    Heute kommen auch noch Bloodborne und Horizon: Zero Dawn an, eines davon will ich auch nochmal anfangen an diesem Wochenende.