Was wird Momentan gezockt?

  • hab nu auch nochma ne gute Stunde mit Darksiders versucht. Und ja ich weiß einfach nicht. Irgendwie wirkt es spielerisch so mega generisch. Das rumgeslashe bei mehreren kleineren Gegnern kann schon spaß machen, aber wenn dann da etwas größere dabei sind, denen die Schläge nicht wirklich was ausmachen dann stößt das Kampfsystem direkt an seine Grenzen und es macht garkeinen spaß.
    Eine Stunde ist nu auch nicht der beste Indikator dafür ob ein Spiel was taugt, aber ich war ja auch schonmal mehrere Stunden drin gewesen bevor ich aufgehört hatte und nu weiß ich wieder in etwa warum.
    Wenn ich lese dass Teil 2 auch noch viel zu lang gestreckt ist und dann noch das miese pre-Alpha material von 3 sehe, dann kann mir die ganze reihe wohl doch gestohlen bleiben :/ ... aber der Stil ist so cool. Und die tatsache dass man in jedem teil einen anderen der Reiter spielt ist so cool. Ach manno ....

  • Gerade ein bisschen Strafe ausprobiert. Läuft butterweich und ist eigentlich sehr cool, heb mir das Spiel aber wahrscheinlich auf die Sommerferien auf, da hab ich am Tag mehr Zeit und bei Strafe habe ich sehr das Gefühl, dass es ein Zwischendurchspiel ist. Übrigens auch wirklich schwer und es sei auch noch vermerkte, dass der Soundtrack toll ist.

  • Hab mich endlich nach langen Vorbereitungen dem Nachholen von Spiele-Klassikern gewidmet. Zwar drängt mich mien bester Freund nun schon seit Wochen doch endlich Zelda: Breath of the Wild zu spielen, doch wirklich bereit für diese Aufgabe fühle ich mich noch nicht. Daher haben wir uns auf einen Deal geeinigt. Ich hole zunächst erstmal die alten Klassiker nach bevor ich mich dem neuen Koloss widme. Gesagt getan und somit stecke ich nun mitten drin in:


    Zelda: Ocarina of Time.


    Nach nun gut 10-15 Stunden bin ich äußerst überrascht wie packend dieses Spiel doch ist und obwohl ich durch die allgemeine Internetkultur bereits unglaublich viele Spoiler kenne macht es das Spiel und die Story kaum schlechter. Am meisten begeistern tut mich immer wieder wie gut es sich inszeniert, welche Detailverliebtheit in diesem Spiel steckt und wie gut die Mechaniken doch in einander greifen. Durch ihre, zum Teil in der heutigen Spielwelt eher ungewöhlich versteckten, Herangehensweisen kann das Spiel zwar an einigen Stellen äußerst frustrierend sein, allerdings auch nie so frustrierend das sich der AHA!-Moment beim Lösen des Problemes nicht mehr gut anfühlt. Zwar macht mir persönlich die Steuerungen an einigen Stellen zu schaffen, doch das wird wohl einfach auf das Alter des Spiels zurückzuführen sein. Dennoch eine wahre Gottheit auf dem großen Videospiel-Olymp über die ich sehr froh bin, sie endlich selbst erleben zu können.


    Aktuell bin ich ingame kurz nach dem Feuertempel auf dem Weg zurück ins Zora Reich. Eine böse Vorahnung verfolgt mich. wahrscheinlich muss ich mich nun dem sagenumwobenen Berüchtigten sowie gefürchteten Wassertempel stellen. Kurz um, ich bin sehr sehr gespannt. ^^


    Übrigens ist dies mein erster eigener Kontakt mit der Zelda-Reihe und so langsam wächst in mir das Gefühl, dass ich ein echter Fan dieser Spielereihe werden könnte, sofern die anderen Teile eine ähnliche Wertigkeit aufweisen, woran ich allerdings kaum Zweifel habe.

  • Aktuell bin ich ingame kurz nach dem Feuertempel auf dem Weg zurück ins Zora Reich. Eine böse Vorahnung verfolgt mich. wahrscheinlich muss ich mich nun dem sagenumwobenen Berüchtigten sowie gefürchteten Wassertempel stellen. Kurz um, ich bin sehr sehr gespannt. ^^

    Sollte zu viel Frust im Wassertempel aufkommen scheu dich nicht eine Komplettlösung zu benutzen.


    Ich hab mich selbst beim 3. mal spielen damals gefühlt eine Halbestunde lang darin verlaufen. Dx

  • Aktuell bin ich ingame kurz nach dem Feuertempel auf dem Weg zurück ins Zora Reich. Eine böse Vorahnung verfolgt mich. wahrscheinlich muss ich mich nun dem sagenumwobenen Berüchtigten sowie gefürchteten Wassertempel stellen. Kurz um, ich bin sehr sehr gespannt. ^^

    Sollte zu viel Frust im Wassertempel aufkommen scheu dich nicht eine Komplettlösung zu benutzen.
    Ich hab mich selbst beim 3. mal spielen damals gefühlt eine Halbestunde lang darin verlaufen. Dx

    Bis Dato hatte ich das Spiel vollkommen ohne Komplettlösungen bestritten. Wollte dies eigentlich so schnell auch beibehalten. Aber bei allem was mir zu Ohren gekommen ist, soll der Wassertempel ja eine reine Qual sein. Hoffentlich schaffe ich es ohne Komplettlösung. Werde auf jeden Fall Bericht erstatten.


    Dennoch danke für den Zuspruch. ^^

  • So spiele immernoch Gravity Rush 2 und habe immer mal wieder gemischte Gefühle.
    Immer wieder stößt das Kampfsystem an die Grenzen des Missionsdesigns. Es ist oft kaum richtig spielbar von dem was das Spiel verlangt. Man scheitert nicht am Feind an sich, sondern an Steuerung und Übersicht. Das hatte man auch schon etwas im Erstling, aber nicht so sehr wie im 2. Teil. Man will hier scheinbar immer etwas zu groß und zu viel sein, was sich aber durch das Spielsystem nicht richtig handlen lässt. Die Kamera ist gerne in irgendwelchen Hindernissen verworren und schnell reagieren ist schier unmöglich.
    Bei einem größeren Bossähnlichen Kampf habe ich fast alles Raven machen lassen, weil ich einfach nicht helfen konnte dank der Steuerung und der gegebenen Aufgabe des Spiels. In einem anderen Abschnitt muss man durch recht verworrene, verwinkelte Gänge voller Müll und Schutt wo ich garnicht mehr wusste ob ich grad weiter vorranschreite oder durch irgenwelche verbiegungen wieder zurückfliege/falle.
    Oftmals ist es auch das Problem dass die Umgebung einfach zu viel bietet. Es ist hier noch eine eRhöhung, da noch ein Bogen, hier liegt kram rum, da ist eine Unebenheit, dahintern ist kram, hier sind Hügel usw. usw. Manchmal wünscht man sich einfach einen Dark Souls 2-Raum damit man anständig kämpfen kann.
    Achja und es gibt auch bugs! oder zumindest einen der mich dazu brachte neu laden zu müssen, weil ich Gegner besiegen soltle die nicht da waren. Nach bestimmt 10 Minütigen Suchen in einem recht kleinen Gebiet wo ich mich aufhalten durfte habe ich aufgegeben. Als ich das selbe Problem später nocheinmal hatte erschien nach längerer Zeit plötzlich ein Feind der noch fehlte. Keine Ahnung was da schief läuft.
    Aber natürlich sind dann da auch wieder die guten Momente. Ein recht skurril ausschauender Bosskampf wo man Kontrolle hat, wo man tatsächlich viel Spielspaß verspührt. Ein neues spielelement welches nochmal Freude aufkommen lässt. Die schöne Stadt und ihre Atmosphäre der ganze Charme und diese Einzigartigkeit dieses Spiels(und seinem Vorgänger) sind nachwievor einfach toll. Und die Story scheint auch dinge zu machen wo selbst ich als Storyhasser recht interessiert bin was denn nu wohl passieren wird.
    Ich werde wohl sicher noch mehrmal hier mit meinem Gravity Rush 2 geblubber nerven, aber irgendwie wird es mehr und mehr zu einer art Herzensangelegenheit mit Hassliebe.

  • Ich hole aktuell nebenbei Jotun auf der Xbox One nach und finde es bis jetzt ok.
    Der handgezeichnete Artstyle ist natürlich der absolute Wahnsinn und die gigantischen Bosse sind der Hammer.....aber leider finde ich die viel zu langen Passagen dazwischen langweilig und durch die unfassbar trägen Bewegungen und gerade mal 2 Attacken meines Charakters kommt im Gameplay nie wirklich Spaß auf....
    Trotzdem werde ich Jotun natürlich durchspielen, denn allein die Bosse und die vielen schönen Bilder sind es allemal wert :D

  • Mir gefällt Darksiders 2 wirklich sehr, ich mag den Artstyle wirklich und es sieht sehr hübsch aus. In Gegensatz zu Darksiders 1 hat das Kampfsystem wirklich mehr zu bieten und während der erste Teil mehr Devil May Cry war, ist Teil 2 mehr wie Sacred. Ich finde die art von Spielmechanik tut dem Spiel mehr gut. Das was mich so am ersten Teil störte macht der zweite Teil bis jetzt besser auch die Story interessiert mich mehr, als beim ersten. Ich mag das Spiel bis jetzt.

  • Ich spiele derzeit Remember Me auf dem Rechner. Ich finde die Welt und die Thematik, in der Gedanken und das Gedächtnis eine zentrale Rolle spielen, sehr interessant. Das stumpfe Kampfsystem finde ich sogar ein wenig erfrischend. Was jedoch Schade ist, ist dass das Spiel bei dem Thema nur an der Oberfläche kratz und der Gegenspieler ziemlich vorhersehbar ist.

  • So. Nachdem mir privat ein bisschen was dazwischen gekommen ist habe ich Deponia 3 gerade beendet. Und das durchzuspielen hat trotz zahlreiche Blicke in eine Komplettlösung doch länger gedauert als gedacht. Ich finde jetzt im Nachhinein alle drei Teile etwa auf einer Stufe. Da das tatsächlich das erste Point and Click war, das ich (neben "Edna bricht aus") jemals gespielt habe, habe ich da auch noch keine richtigen Referenzpunkte. Der Humor war eher so ein Schmunzelhumor, ohne richtige Brüller. Die Story ist jetzt auch nicht der Oberhammer, aber ich mag irgendwie das World Building.


    Jetzt geht es endlich weiter mit Demon´s Souls.



  • Ach...ich liebe Deponia. hkdLove


    *Fährt nebenbei seine Trackmania Turbo Runden und freut sich auf seinen 46 Platz auf der PC-Hessenrangliste* (◕_◕)


  • Ach...ich liebe Deponia. hkdLove

    Kann mich da nur anschließen. Wobei bei mir da auch der Humor richtig gezündet hat und ich immer mal wieder fast am Boden lag...

  • Spielt jemand momentan Prey?

    Hab mir zu dem Spiel bisher nichts durchgelesen weil ich es möglichst "blind" spielen will. Nun weiß ich jedoch nicht ob das Spiel seine 60€ wert ist oder ob ich noch ein bisschen warten soll, um es mir später auszuleihen. Habe eigentlich ziemlich lust darauf, aber 60€ sind natürlich echt ein Haufen Geld für einen Studenten. :D


    Ist das Spiel gemessen an seiner Spielzeit, Spielspaß, Wiederspielwert etc. 60 € wert?

  • Spielt jemand momentan Prey?


    Hab mir zu dem Spiel bisher nichts durchgelesen weil ich es möglichst "blind" spielen will. Nun weiß ich jedoch nicht ob das Spiel seine 60€ wert ist oder ob ich noch ein bisschen warten soll, um es mir später auszuleihen. Habe eigentlich ziemlich lust darauf, aber 60€ sind natürlich echt ein Haufen Geld für einen Studenten. :D


    Ist das Spiel gemessen an seiner Spielzeit, Spielspaß, Wiederspielwert etc. 60 € wert?

    Also ich habe bisher nur Gutes über das Spiel gehört. Robin ist auch begeistert und meinte auch er verbringt recht viel Zeit in dem Spiel weil er alles erkundet.Selber habe ich es nicht gespielt, aber werde es definitiv dann später nachholen (habe noch zu viel anderes aufm Haufen hier liegen)

  • Zum Wiederspielwert kann ich nichts sagen, aber denke der wird ähnlich hoch wie z.B. Dishonored sein.


    Bzgl. Spielspaß und Spielzeit kann ich mich nicht beklagen. Bin derzeit 22 Stunden drin und die waren fast durchgehend super. Ich bereue es nicht.

  • Injustice 2
    Wow, wie gut das Spiel geworden ist. Ich habe bisher nur ein paar Stunden gespielt und noch nichtmal den Storymodus gestartet und bin schon sehr angetan.
    Die Inscenierung ist einfach großartig. Man kann sich die Intro/Outros der Kämpfe sowie die bombastischen SuperSpecial Moves immer wieder ansehen. Das Spiel sieht auch sehr sehr hübsch aus. Die Charaktere sind einfach sehr sehr schick und die Gesichtsanimationen hätten auch für einen ganzen Animationsfilm genutzt werden können.
    Spielerisch glänzt auch ebenfalls. Die Combos gehen leicht von der Hand und machen ordentlich spaß. Es ist also auch für Genre-Neueinsteiger absolut gut Spielbar, da das Kampfsystem generell nicht sonderlich Komplex ist, was ich sehr begrüße (soll ja bei Marvel vs. Capcom Infinite ebenfalls weniger Komplex werden als die Vorgänger. Eine Entwicklung die mir gefällt, da ich auch nie so richtig ganz in die teilweise verrückten Kampfsystem von Fighting Games reingefunden habe, was auch bei der Flut an tollen Prüglern dieses Jahr kaum möglich sein wird, da ich alle spielen will XD).