Was wird Momentan gezockt?

  • Gestern habe ich mir Pixel Privateers gekauft, das auch gerade erst erschienen ist von den Machern von Terraria oder zumindest von denen gepublished und das Entwicklerteam hat vorher Pixel Piracy gemacht und es macht echt spaß. Ein Strategie-Rollenspiel-Pixel-Gewusel mit Humor, einem tollen Soundtrack (oder zumindest einem sehr tollen Track), leichtem FTL Einfluss und wie ich finde gutem Suchtfaktor, weil man einfach seine Crew immer besser machen möchte mit Level Ups und Statuswerten die verteilt werden dürfen, neue Mitglieder bekommen will und es sehr viel loot gibt um die Charaktere auszustatten. Mal sehen wie viel Zeit ich da so reinbuttern werde. Habe es ja wie gesgat erst seit gestern aber bin schon recht begeistert.

  • @Hakairo: Also ich spiele generell immer alleine online und wechsele da die Spielmodi wie ich gerade Lust drauf habe. Generell spornen die täglichen Herausforderungen auch automatisch dazu an, die Spielmodi und Klassen durchzuwechseln.
    Zu Beginn habe ich den Standard-Stoßtrupp Ritter auf Level 20 (Ruhmstufe 1) gelevelt und habe danach mal auf den Standard-Stoßtrupp Wikinger gewechselt und das wiederholt...und jetzt spiele ich mit der Meuchler-Klasse der Samurai und bleibe wohl auch hauptsächlich bei dem....hin und wieder wechsele ich aber natürlich einfach mal durch und probiere immer wieder die anderen Klassen aus und hab auch damit jedes mal meine Freude, da sie sich auch alle sehr unterschiedlich spielen.
    Und den Story-Modus hab ich halt immer wieder zwischendurch weitergespielt, aber nie mehr als 3 Missionen am Stück (18 gibt es insgesamt).
    Am meisten Spannung und Nervenkitzel bringen aber die 1 vs.1 und 2 vs.2 Matches, da es dabei wirklich auf deinen ''Skill'' und deine Reaktionszeit ankommt (und ja man wird mit der Zeit einfach immer besser) und für Leute die z.B. unzählige Stunden mit ''normalen'' Kampfspielen Spaß haben, sollte das alleine schon reichen...aber mit den anderen Modi, dem Story-Modus und der Bombengrafik kriegt man mit For Honor so viel mehr.


    Nun....sorry wenn das nicht aufschlussreich genug war :P Letztendlich ist For Honor durch sein völlig neues und einzigartiges Kampfsystem aber einfach eine Klasse für sich...ob man damit länger Spaß haben kann oder nicht hängt einfach vom persönlichen Geschmack ab (es soll ja auch Menschen geben die perfekte Spiele wie The Witcher 3 nicht mögen :rolleyes: )
    Ich persönlich liebe es einfach und hatte bei keinem Multiplayer Spiel jemals so unendlich viele großartige, nervenzerfetzende Momente und das Gefühl einfach der Beste zu sein :P:P

  • Divinity: Original Sin


    Gestern zum ersten Mal runtergeladen, ich liebte Divinity 2 also konnte das ja nur gut werden... Aber WIE gut! (Ja der beste Teil daran ist wohl, dass ich mich mit Ratten und Katzen unterhalten kann, die einfach mega gut (SOGAR MIT SCHNURR-GERÄUSCHEN!) vertont sind. Generell großes Lob an die ganzen voiceactors. Keine Unterhaltung wird langweilig durch diese vollkommen übertriebenen Betonungen! :D Ich find das Universum einfach toll. Zum ersten Mal, wollte ich hier auch selbst einen Elementarmagier spielen, da das Zusammenspiel der Elemente so befriedigend ist. (Auch wenn ich versehentlich ständig meine eigenen Leute explodieren lasse. Ups.) Zum Glück hat man ja 2 Hauptcharaktere, da kann ich mit dem zweiten wenigstens meinen Lieblingsschurken spielen. :3
    Ich bin so begeistert.


    EDIT: Gerade im Schnee angekommen. Keine Fußspuren. 9,8/10. :/

  • Zitat von gamestar.de

    (...) darunter die Möglichkeit, die Kamera jetzt 360-Grad um die Spielfigur zu drehen, die neuen Schwierigkeitsgrade und die Grafikverbesserungen. Außerdem sind jetzt alle Dialoge im Spiel vertont, allerdings nur mit englischer Sprachausgabe, aber deutschen Bildschirmtexten. Außerdem ist Divinity: Original Sin jetzt auch auf dem PC mit Gamepad und im Splitscreen spielbar. Wer also lieber auf der Couch spielen will, und trotzdem alle Vorteile des PCs nutzen will, wird sich über diese Möglichkeit freuen.


    Wer das Original bereits durchgespielt hat, bekommt mit der Enhanced Edition trotzdem ein paar Gründe für einen Neustart. So wurde das Ende stark überarbeitet und ausgebaut. Überhaupt wurden viele Dialoge umgeschrieben oder erweitert. Es gibt auch komplett neue Figuren im Spiel, zudem wurden viele Quests überarbeitet und auch die Benutzeroberfläche um neue Tipps ergänzt.


    Wer eine besondere Herausforderung sucht, bekommt in einem der neuen Schwierigkeitsgrade nur ein Leben und einen Spielstand. Wem das Original zu schwer war, und wer nur die Story erleben möchte, probiert den ebenfalls neuen Erkundungs-Modus aus.


    Habe Original Sin auch angefangen, allerdings leider nie beendet. Muss mir die Enhanced nochmal anschauen. Tolles Spiel. :)

  • Ich wurde von den Hitman-Streams endgültig angesteckt und habe über die letzte Woche hinweg über 25 Stunden in Hitman (2016) gesteckt. Meine Güte, was ein Fest!
    Ich hatte eigentlich damit gerechnet, das Spiel sei zu frustrierend für mich, aber bis auf die fünfte Episode ist es für mich ganz im Gegenteil der perfekte Schwierigkeitsgrad. Das Gefühl der Genugtuung, wenn man aus der letzten Episode rausgeht, ohne einmal die Verkleidung gewechselt, jemanden abseits der Ziele getötet zu haben und erwischt worden zu sein, ist einzigartig, weil das Spiel es schafft, einen davon zu überzeugen, dass man es sich verdient hat und die Belohnungen stimmen auch. Ich kann die zweite Staffel kaum erwarten und werde vermutlich nochmal genauso viel Zeit in die erste Stecken. Liebe :love:

  • @For Honor:
    Ich finde das Spiel vom Setting her super interessant. Mich würde auch die Kampagne sehr ansprechen, diese großartig inszenierten Burgeroberungen, die ich in Videos gesehen habe, sind der Hammer. Aber wegen den sechs Stunden bezahle ich keine 60€ und genau das fehlt mir wiederum im Multiplayer. Auf 1 vs. 1 oder 2 vs. 2 habe ich bei einem solchen Spiel gar keine Lust. Ich will riesige, epische Mittelalter-Schlachten erleben. Und da kommt selbst der größte Modus, 4 vs. 4 mit Minions nicht ansatzweise an die Epik von Chivalry mit seinen mehrstufigen Belagerungen heran, die teilweise bis zu einer Stunde dauern. Ich verstehe einfach nicht, warum es in For Honor keine Belagerungskämpfe gibt. Im Singleplayer hat es doch scheinbar auch geklappt. Da ist es nicht möglich, das auf Mehrspielerschlachten anzupassen? Es müssen ja nicht direkt so ausarten wie in Chivalry, mit langwierigen 32 vs. 32-Schlachten und riesigen Maps. 6 vs. 6 oder 8 vs. 8 plus die Minions reicht ja auch. Aber solange es sowas nicht im Spiel gibt, spricht es mich einfach nicht genug an. Wie gesagt, ich bekomme bei allem, was ich von dem Spiel sehe, eher wieder total Lust auf Chivalry. :D

  • For Honor, For Honor und nochmal For Honor!
    Hauptsächlich 1on1 und 2on2. Habe mich jetzt mit dem Lawbringer eingespielt und es gibt nichts erfüllenderes als jemanden mit dem Stiel der Hellebarde aufzuspießen und einen unfreiwilligen Salto ausführen zu lassen. hkdLol
    Sollte irgendwer in der Hooked Community lust auf ein paare faire Kämpfe auf Ps4 haben, zögert nicht mich anzuschreiben!
    PSN-ID: llCerberus (LL)

    Mein Penis war im Guinessbuch der Weltrekorde.
    Doch dann musste ich das Buch zurückgeben und wurde aus der Bücherei geworfen...
    hkdFacepalm

  • Horizon: Zero Dawn


    Das hübscheste Spiel, dass ich je gespielt habe. Ich habe gestern die ersten 3 Stunden gespielt. Es hat einen sensationellen Spieleinstieg. Die Story ist noch sehr geheimnisvoll. Das bisherige Gameplay hat schon viel Spaß gemacht, sehr dynamische Kämpfe.


    Ich habe nur die große Sorge, dass mir, nachdem ich letztes Jahr The Witcher 3 gespielt habe, die Nebenquests nicht mehr gefallen. Denn The Witcher 3 hat da einfach Maßstäbe gesetzt. Die erste Nebenquest in Horizon war jedenfalls eine Fetch-Quest mit kaum Geschichte. Hoffentlich wird das besser :/

  • For Honor


    super derzeit für einfach mal zwischen durch Leute in einem 1v1 verkloppen. Da die Kämpfe nicht lange gehen ist es prima für sehr kurze und auch lange Sessions. Nur musste ich einmal am Ende eines Matches Notfall-AFK und wusste nicht, dass dann immer wieder ein Match startet. Dadurch wurde ich ne halbe Stunde abefarmt und meine 80% Winrate wurde gekippt :<


    Horzion Zero Dawn


    nachdem @Steph das Fass zum Überlaufen gebracht hat, habe ich da gestern mal ne Stunde reingespielt. Finde die Welt total interessant und hat auf jedenfall schonmal lust auf mehr gemacht. Das Spiel sieht auch echt hübsch aus. Da dachte mein PC kurz, dass er nun Konkurrenz hat, dann hat mein PC die Framerate gezählt und gelacht!
    Und ich habe mal die Karte aufgemacht und rausgezoomt, fühlte mich direkt erschlagen und hab aus Schreck die Karte wieder zugemacht.

  • Und ich habe mal die Karte aufgemacht und rausgezoomt, fühlte mich direkt erschlagen und hab aus Schreck die Karte wieder zugemacht.

    Echt? Ich find die eigentlich recht überschaubar, wenn du sie erstmal aufgedeckt hast, sogar noch mehr, weil sich die einzelnen "Klimazonen" merklich auch optisch unterscheiden, so dass man sich eigentlich recht gut zurechtfinden kann.


    Aber ein Tipp an alle, die grade damit anfangen:
    Redet auch mit den Leuten, mit denen ihr nicht reden müsst. Grade das Gespräch mit dem roten Mann nach der Sache mit den Laternen (relativ am Anfang, absichtlich vage gehalten) ist sehr erheiternd. :)

  • Final Fantasy XV


    Bin gute 10 Stunden im Spiel und es macht nach wie vor echt Spaß! Der Soundtrack ist eine Granate und für mich jetzt schon auf einem ähnlichen Niveau wie der von Nier. Das Kampfsystem ist soweit auch unterhaltsam, da es super inszeniert ist und da der Kampf als Gruppe überraschend motivierend ist. Klar, manchmal fühlt es sich etwas schwammig an und ich verstehe, wenn man all die Automatismen nicht mag, aber insgesamt kann ich bisher nicht von einem schlechten Kampfsystem sprechen. Mal schauen, wie sich das entwickelt.


    Die Story ist bis jetzt interessant, auch wenn ich es schade finde, dass man manche Inhalte auf den Film "Kingsglaive" ausgelagert hat. Da war die Ingame-Zwischensequenz schon etwas dürftig. Und wenn ich schon bei der Kritik bin, dann muss ich auch die Ladezeiten erwähnen. Mann, sind die stellenweise nervig! Von wegen "Schnellreise". Vor allem beim Laden des Spielstandes und bei Schnellreisen starrt man minutenlang auf einen komplett langweiligen Ladebildschirm. Weiterhin muss ich sagen, dass die Nebenquests bisher nicht gerade das Gelbe vom Ei sind. Fast immer sind diese in keine interessante Geschichte eingebunden und verlangen stets stupide Dinge wie "Hol doch mal dieses Item" oder "Besiege dieses Monster". Ist halt das komplette Gegenteil von Witcher 3. Zum Glück retten die Nebenquests sich noch dadurch, dass man danach durchaus nützliche Items bekommen und sich mit dem Kampfsystem austoben kann, das mir persönlich soweit Spaß macht. Aber Kreativität sieht natürlich anders aus.


    Joa, noch ein Wort zur deutschen Vertonung. Reine Achterbahnfahrt der Qualität! Mal klingen die Charaktere gut und überzeugend, ein anderes Mal vollkommen bescheuert. Ignis und Gladiolus gehen meistens klar, aber die Stimmen von Prompto und Noctis können stellenweise furchtbar nerven. Klingen eher die Klischee-Teenager und nicht wie Prinz und königliches Geleit. Und meine Fresse, wie klingt denn Cindy?! Ich gebe der deutschen Synchro noch eine Chance, denn wie oft kommt es schon vor, dass ein JRPG in Deutsch vertont wird, aber allzu toll ist das Ganze bisher nicht.


    Unter'm Strich macht mir FF XV immer noch sehr viel Spaß! Schon jetzt finde ich das Gameplay besser und abwechslungsreicher als in FF XIII, wo man acht Kapitel lang nur X drücken musste.

  • Ich spiele endlich endlich Breath of the Wild auf der Switch und bin einfach nur begeistert. Bin erst ca. 10 Stunden drin und habe Story mäßig noch so gut wie garnichts gemacht weil mich diese wunderschöne Welt in ihren Bann gezogen hat.
    Noch nie hat mir das erkunden, jagen und sammeln mehr Freude bereitet als in diesem Hyrule.
    Der Artstyle ist so wunderschön, das Gameplay fühlt sich fantastisch an, die Soundkulissen (besonders die Naturgeräusche etc.) sind der Wahnsinn und einfach alles andere bereitet mir so viel Spaß....das Spiel ist bereits jetzt mein Game of the Year und das bevor ich überhaupt mal 5 % der Story erlebt und nur einen Bruchteil der Welt gesehen habe. :love:


    Objektivität kann man bei Zelda von mir nicht erwarten, aber auch alle Reviews und Ersteindrücke vom Rest der Welt sind überwiegend extrem positiv und ich könnte nicht glücklicher darüber sein.
    Breath of the Wild ist für mich die Nintendo Version von Witcher 3 ^^