Was wird Momentan gezockt?

Du suchst die Action? In unserem Forum ist es etwas still geworden, aber schau doch auf unserem gut besuchten Discord Server mit über 600 Mitgliedern vorbei!
  • Hab am Wochenende Resident Evil 7 innerhalb von 3 Tagen durchgespielt. Besonders die ersten Stunden und der Beginn haben mir sehr gut gefallen. Endlich mal wieder richtiger Grusel in einem RE. Und es spielt sich fast wie RE1 (auch wenn ich das nur mal kurz als Remake ausprobiert habe). Vor allem die aufgezwungene Hektik durch die Verfolger haben bei mir immer wieder Herzklopfen ausgelöst. Richtige Schockermomente hatte ich zwar nicht, aber in VR hätte ich es aus Schiss wohl dennoch nicht lange gespielt. Das Setting und die Grafik sind außerdem echt super. Und klar die Story ist nicht wirklich kreativ, aber da verstehe ich wenigstens etwas...die ganzen Umbrella Corps und anderen Verbindungen haben mich eh nie wirklich interessiert. Von mir aus hätte das Spiel auhc noch mehr in Richtung Blair Witch gehen können.


    Habe danach mit Yakuza 0 angefangen und bin da jetzt im 6. Kapitel. Es ist das erste Yakuza, welches ich wirklich länger gespielt habe( Yakuza 1 und 3 mal kurz angespielt). Ich bin ziemlich begeistert von dem Spiel. Das ganze Setting von Tokio, die überjapanischen Beschäftigungen( ich sage nur Telefonchatten und Karaokebars), dazu eine vom Stolz der Yakuza geprägte Story und ein spaßiges Kampfgameplay habe ich so bisher noch nicht gespielt. :thumbsup:

  • Ich habe vor wenigen Minuten Pony Island durchgespielt. Holy f*** war das großartig. Ich weiß gar nicht wohin mit mir. ^^


    Das Spiel trifft meinen Humor ziemlich gut. "Oh nein, jetzt hast du Jesus getötet" oder "PonyIsland.meta" - köstlich. Am besten gefallen hat mir "Siedler von Satan".


    Richtig herausgerissen hat es aber das letzte Viertel. Nach drei Vierteln dachte ich mir: Gut, ich habe verstanden was das Spiel macht, es gefällt mir gut, aber ist jetzt nicht der Mega-Hit. Aber Asmodeus hat mich total vom Hocker gerissen.



    Jeder, wirklich jeder sollte dieses Spiel gespielt haben. Ich bin in weniger als drei Stunden durch und habs für 2€ im Sale mitgenommen. Diese Investition ist es mir hundertmal wert. Nehmt die Soundtrack-Edition, die kostet nur ein paar Cent mehr und ist Klasse.


    Wow. Ich bin immer noch total daneben. ^^

  • God of War III (Remaster)


    Durchgespielt. Hat mir gut gefallen, auch wenn man dem Spiel sein Alter stärker anmerkt als ich zunächst vermutet hätte. Teilweise fühlt sich das Spiel wirklich altbacken an und besitzt viele Elemente, die man heutzutage so nicht mehr implementieren würde. Dazu zähle ich jetzt einfach mal die starre Kamera, das schwammige Treffer-Feedback, die durchwachsenen Rätsel, das Backtracking gegen Ende, das ungenaue Ausweichen und die dünne Geschichte. In der Hinsicht ruht auf dem dritten großen Abenteuer von Kratos eine dicke Staubschicht. Da machen auch die sauberen 1080p mit 60 FPS nicht alles wett. Bedenkt man, dass das danach veröffentlichte Spiel "God of War: Ascension" bei vielen Fans für eine Übersättigung gesorgt hat und letztlich nur mehr vom Selben war, sehe ich die neue Ausrichtung der Reihe als den einzig logischen Schritt. Ein neues PS4-God of War im alten Gameplay- und Design-Gewand hätte so nicht mehr gut funktioniert.


    Dennoch kann ich den dritten Teil für einen schmalen Taler bedenkenlos empfehlen. Die Pluspunkte in Form einer brachialen Präsentation, eines Badass-Antihelden, einer abwechslungsreichen Gegnerauswahl und einer immer noch ansehnlichen audiovisuellen Leistung überwiegen eindeutig. Wer Bock darauf hat, den Olymp mit all seinen Göttern plattzumachen und nichts gegen Gore- und Splatter-Elemente einzuwenden hat, sollte sich das finale Abenteuer von Kratos durchaus mal ansehen. Ich bin gespannt, wie es mit dieser Reihe weitergeht und inwiefern sich Kratos als Figur in der nordischen Mythologie etablieren kann. Hoffentlich nicht nur als Kopfabreißer. ^^"


    Einen kurzen Vergleich möchte ich dann noch zu Dante's Inferno ziehen, das damals ungefähr zeitgleich mit God of War III erschienen ist. Beide Spiele geben sich, meiner Meinung nach, nicht viel und bieten hochwertige Hack and Slay-Action. God of War hat zwar die brachialere Präsentation, Dante's Inferno mochte ich aber insgesamt trotzdem lieber. Das liegt wohl daran, dass Dante's Inferno visuell abstruseres und interessanteres Zeug geboten hat. Zudem fand ich Dantes Abenteuer ein wenig runder und es gab mehr ruhige, atmosphärische Passagen, die man bei God of War vergeblich sucht. Wollte dieses Spiel hier einfach mal erwähnen, da es in diesem Genre bei Gesprächen oftmals untergeht und ein Nachfolger leider eine Absage bekommen hat.

  • For Honor


    Seit ich es gestern endlich anfangen konnte, konnte ich mich keine Minute davon losreißen....ich liebe dieses Spiel!
    Das Kampfsystem ist einfach der Hammer....zumindest wenn man es erstmal richtig beherrscht.
    Jeder Kampf fühlt sich einzigartig und verdammt gut an. Dieses Setting liebe ich sowieso abgöttisch und auch die Grafik, der Soundtrack und sogar die deutsche Synchro sind absolut fantastisch!
    Die Singleplayer-Kampagne habe ich bis jetzt ca. 3 Stunden gespielt und bin noch immer erst beim Ritter-Kapitel.
    Die ''Story'' ist zwar (bis jetzt) nicht sonderlich spannend, aber von einem Spiel das ursprünglich eigentlich nur als Multiplayer-Spiel entwickelt wurde, habe ich mit den wunderschönen Settings, Panoramen und dem Spaß den ich hier jede Sekunde habe, schon jetzt weitaus mehr bekommen als ich es erwartet habe. :thumbsup:


    Da das Spiel ja erst am 14. Februar erscheint ist im Multiplayer noch nicht allzu viel los, 5-6 Matches konnte ich aber trotzdem schon spielen und ich hatte kein einziges Verbindungsproblem. (hatte auch bei der Closed-Beta absolut keine Probleme)
    Hier fühlt sich nicht nur jeder Sieg, sondern jeder einzelne besiegte Gegner unbeschreiblich befriedigend an. Hat man mal das Pech dass man von 3 oder 4 Gegnern gleichzeitig angegriffen wird, hat man einfach keine Chance, aber ansonsten habe ich auch mit dem Multiplayer unendlich viel Spaß und Adrenalin-Kicks ohne Ende :D
    Ausserdem muss ich auch noch anmerken dass ich bis jetzt ausschließlich als Standard-Ritter gespielt habe und selbst mit diesem noch seeeeeehr viele Stunden spielen werde, ohne mich über fehlende Abwechslung beschweren zu müssen....bedenkt man also dass es dann noch die Wikinger-Klasse und Samurai-Klasse gibt, welche alle jeweils 4 verschiedene Varianten haben, hat man mit insgesamt 12 ''verschiedenen'' Charakteren auch in dieser Hinsicht nichts zu meckern!
    Auch wenn das alles noch ein Ersteindruck ist, ist For Honor für mich schon jetzt ein absolutes Highlight im Spielejahr 2017.....das wird noch ein sehr sehr gutes Jahr (Legend of Zelda alleine würde schon reichen :rolleyes: ).


    Ich hoffe dass dieses Spiel nicht wie fast alles von Ubisoft in den ersten Reviews zerrissen wird weil es zu Beginn vielleicht Server-Probleme gibt, die Story nicht die längste und epischste der Welt ist oder weil es naja...von Ubisoft kommt :whistling:


    Sleeping Dogs-Definitve Edition


    Habe das Hauptspiel und alle DLC's inzwischen vollständig beendet und hatte damit letztendlich doch noch sehr viel mehr Spaß, als man es aus meinem letzten Post hier denken könnte :P
    Kritikpunkte wie die grottige KI und Fahrphysik, technische Probleme/Glitches und die relativ unspektakuläre Open World sind zwar trotzdem da, aber durch die Story, das Setting und das Kampfsystem ist Sleeping Dogs trotzdem noch durchaus einen Blick wert...besonders wenn man es eben noch nie gespielt hat und/oder alternativen zu GTA und Watch Dogs sucht. Muss mir noch den allerletzten Erfolg holen und hab das Spiel damit auch (zum 2. mal) abgehakt.


    Pokemon Duel


    Mein Spielstand wurde gelöscht nachdem ich bereits 10+ Stunden reininvestiert habe....jetzt hasse ich dieses Spiel...


    Kurz fassen? Was ist das?!???!??!??!? :P

  • Ich habe jetzt mit Tales of Berseria angefangen, ich bin jetzt nicht der große Tales of Fan aber irgendwie hat mich dieses Spiel sofort gepackt. Fairerweise muss ich sagen das ich noch am Anfang bin aber die ganze Präsentation und die Grundthematik finde ich sehr spannend, mal sehen ob mich dieses Spiel weiterhin fesseln wird.

  • Um den Trend weiter zu führen: Tales of Symphonia


    Habe jezt knapp 3h hinter mir und ich bin wieder voll drin :D
    Es ist mein zweites Tales of ... nach Vesperia und es ist alles so mega sympatisch. Das aktive Kampfsystem, und die bisherige Story gefallen mir echt gut. Wenn jetzt noch völlig übertriebene Spezialangriffe und ein Charakter mit Luftkombos dazu kommen bin ich absolut glücklich.

  • Total Annihilation
    Für alle die es nicht (mehr) kennen, TA ist ein Strategiespiel von 1997 bei dem sich Spieler eine von 2 Parteien aussuchen, Energie und Metall sammeln und sich Horden an Einheiten auf den Hals hetzen.


    Ich habe das Spiel hauptsächlich wieder wegen des Gefechtsmodus ausgepackt. Also alles mitsamt der Erweiterungen installiert und ein 1vs1 gegen den Computer gestartet. Trotz höchstem Schwierigkeitsgrad schickt dieser jedoch seine Einheiten immer über die selbe Route zu uns. Das wird dann leider schnell langweilig.


    Also ein 1vs4 auf schwer. Auch da das selbe Problem. Die Computergegner stellen höchstens am Anfang eine wirkliche Herausforderung dar. Dann stellt man sich relativ schnell auf die Angriffe ein, baut eine eigene Armee auf und kann jede Basis theoretisch in einem Angriff ausradieren.


    Wo das Spiel jedoch auch 20 Jahre nach Erscheinen wahnsinnig Spaß macht ist im Gefecht mit anderen menschlichen Gegnern. Aufgrund der riesigen Einheitenzahlen (durch Patch bei maximal 5000 pro Spieler), großen Karten und der Einheitenvielfalt (Flugzeuge, Roboter, Fahrzeuge, Schiffe, Hovercrafts) wirkt das ganze eher wie ein riesiger Spielplatz auf dem man mal eben hunderte Einheiten losschickt. Überall explodiert was, Trümmer fliegen durch die Gegend, die großartige Musik setzt ein ... schön :)


    Wegen des tollen Multiplayer-Modus kann ich das Spiel nur empfehlen. Falls Hamachi noch funktioniert, sind Gefechte sogar online gegeneinander möglich.

  • Meine Fresse ich bin sowas von verliebt in For Honor! Neben den unzähligen, oben von mir bereits genannten Aspekten die ich an For Honor liebe, ist der Multiplayer-Modus für mich persönlich einer der besten und spannendsten der letzten Jahre!
    Halo, Gears of War, Battlefield, Mario Kart, Smash Bros, Splatoon, usw....alles Spiele deren Multiplayer Modus ich vergöttere, aber bei keinem sind die Matches so intensiv und ''persönlich'' und bei keinem fühlt es sich auch nur ansatzweise so gut an zu gewinnen, wie bei For Honor.
    Das Kampfsystem ist einfach fantastisch und so einzigartig....hach...i love it.
    Ich möchte gar nicht wissen wie laut mein euphorisches Siegesgebrüll bei den Nachbarn zu hören ist :D Spannung und Spaß ohne Ende :D
    Anmerkung: Nach 13 Stunden Spielzeit habe ich die Samurai-Klasse und die Wikinger-Klasse noch immer nicht angefasst! Selbst wenn es nur Schwert schwingende Ritter geben würde, würde mir das schon vollkommen ausreichen.


    Bin schon gespannt ob For Honor bei den Reviews gut wegkommt oder wie alles von Ubisoft sofort vernichtet wird :/
    Tom und Robin scheinen es ja sogar vollkommen zu ignorieren.


  • Bin schon gespannt ob For Honor bei den Reviews gut wegkommt oder wie alles von Ubisoft sofort vernichtet wird :/
    Tom und Robin scheinen es ja sogar vollkommen zu ignorieren.

    Sie hatten ja versucht die beta zu spielen im Stream, aber da war ja alles kaputt :P
    Aber meinten auch dass sie das Spiel doch noch zeigen wollen, meine ich. Denke mal besonders Robin wird da doch sicher seine Freude dran haben.

  • Ich hab mal wieder in Pewdiepies Tuber Simulator rein geschaut und finde dass das eine ganz gute App um zwischendurch (oder vor dem schlafen gehen) mal für 5 Minuten kurz die paar Sachen abhaken ist. Ich persönlich habe für die App noch keinen Cent ausgegeben und bin auf Level 28 (war von Anfang an dabei und habe dann eine Pause gemacht). Dazu gibt es noch sau viele saisonale Events, die auch die einzige Sache sind, bei denen ein paar Items hinter Paywalls verschlossen sind. Alles andere kann man sich kostenlos (und mit etwas Geduld) "erspielen". Ich kann es nur empfehlen.
    Außerdem habe ich mal (wenn das OK ist) in dem Spiel ein "Hooked" Netzwerk erstellt. Beitritt ist offen, allerdings kann ich das minimale Level nicht nieder als 10 setzen.

  • Habe gestern mal Rogue Galaxy gestartet auf der PS4. War so ein Titel den ich damals immer haben wollte aber nie gekauft habe. Nun war der mal im angebot zum download und ich hatte zugeschlagen und joa ... Ich mag den grafikstil und die Charaktere (also bin ne Stunde erst drin), aber es ist echt hart wie das Kampfsystem unter der Kamera leidet. Es ist wirklich eine Qual jedes mal, weil die Kamera den eigenen Charakter anvisiert und man die Feinde nicht sieht und dann von Hindernissen aus nach oben geht, also dann einfach auf den Boden schaut. Das geht echt garnicht. Das kampfsysten an sich könnte sicherlich spaß machen, wenn auch der erste Bosskampf zeigt, dass es alles andere als Ausgereift ist.
    Und dann noch etwas: Verdammt nochmal wie das ruckelt. Wie kann Sony etwas derart technisch kaputtes blos zum download anbieten? Das ist wirklich unter aller Sau. Selbst wenn nichts los ist ruckelt es einfach vor sich hin. Da wurde überhaupt nichts getan das anständig zu portieren. Wird dann wohl der letzte PS2 Titel ausm PSN sein den ich mir hole.

  • Dank PS+, Not A Hero angezockt. Nett für zwischendurch, mehr aber auch nicht. Im Vergleich zu anderen Indie-Spiele bestenfalls Durchschnitt. Ich empfand es aber auch schon nach dem 5. Level eintönig und die Muntionsspecials geben mir bisher auch nichts :/


    Zum Durchspielen ist es aber "gut" genug, was ich wohl die nächsten Tage auch tun werde. Frist ja jetzt nicht unendlich viel Zeit.

  • Hatte vor Ewigkeiten im Humble Bundle mal The Darkness II erwischt und mich ob der 2 im Titel nie rangetraut. Gestern dann aber endlich mal angeworfen - Funfact: Videomaterial zu Prey hat mir Lust auf eine neue Shooter-Erfahrung gemacht ;) - und anderthalb Stunden reingespielt. Soweit finde ich es ziemlich cool. Sobald man sich an die Steuerung gewöhnt, ist es ein angenehm schnelles Erlebnis und ich finde die Visuals und die englische Synchro sehr stark. Nur die deutschen Untertitel, die ich zur Sicherheit angeschaltet habe, sind der größte Müll :D

  • Dank PS+, Not A Hero angezockt. Nett für zwischendurch, mehr aber auch nicht. Im Vergleich zu anderen Indie-Spiele bestenfalls Durchschnitt. Ich empfand es aber auch schon nach dem 5. Level eintönig und die Muntionsspecials geben mir bisher auch nichts :/


    Zum Durchspielen ist es aber "gut" genug, was ich wohl die nächsten Tage auch tun werde. Frist ja jetzt nicht unendlich viel Zeit.

    Habs auf dem PC durchgespielt undfands großartig. Für mich mehr als Durchschnitt. Das Gamepaly ist echt gut wenn man erstmal drin ist und der Humor ist sowieso Spitze!

  • Mortal Kombat X
    War nie so richtig der MK Fan. Irgendwie finde ich die Animationen immer so häßlich. Die meisten Moves sehen einfach so hölzern und scheiße aus, da kann ich mich nicht mit anfreunden. Aber bei X ist das mittlererweile schon etwas besser geworden.
    Zum Kampfsystem: Ich mag es überhaupt nicht, dass man in einem 2D Fighter mit einer extra Taste Blocken muss anstatt einfach vom gegner weg zu drücken. Das will einfach nicht in mich übergehen. Das ist einfach so .. so .. Falsch! Die Moves und Combos auszuführen ist auch stellenweise viel zu pingelig von der Eingabe her, dass man oftmals dumm dasteht. Das flutscht einfach nicht.
    Was mich auch sehr ankotzt ist der Schwierigkeitsgrad. Auf "Mittel" dreht die KI bereits durch und button readed den shit aus dir! Das ist alles andere als ein spaßiges Erlebnis.
    Was aber das Spiel rettet ist der Story Modus! Wie cool hier eine Geschichte mit richtigen Filmsequenzen erzählt wird welche dann mit gutem Übergang in die Kämpfe übergehen, davon können sich andere Spiele gerne eine scheibe von abschneiden. Und vorallem ist es auch nicht in 30 Minuten oder so durch. Nein, es geht gefühlt immer weiter. Steam meint ich wäre 7 Stunden in MKX drin gewesen und habe es auch erst einmal gestartet. Davon sind bestimmt einige Stunden der noch nicht abgeschlossene Story Modus. Also wenn man MKX spielen sollte, dann für den Story Modus. Das ist echt mal ein Fighting Game für den Singleplayer- Spieler.



    Dragon Quest VIII
    Ich liebe das Monsterdesign!