Was wird Momentan gezockt?

  • Für Destiny würde ich mir eine PC Version wünschen.
    An der Xbox breche ich mir bei Shoioter immer alle Finger ab.

  • Bin eigentlich kein Fan von DLC aber die Borderlands 2 DLC's habe ich alle mit viel Freude durchgespielt.
    Spiele nu endlich mal Destiny und es macht mir richtig viel spaß.

    Für Destiny würde ich mir eine PC Version wünschen.An der Xbox breche ich mir bei Shoioter immer alle Finger ab.

    Ich spiele singleplayershooter immer mal ganz gerne auf Konsole. Und Destiny funktioniert da auch ganz gut. Klar ist eine Maus immer besser zum Zielen, aber dafür hasse ich es mit Tastatur zu spielen.

  • Borderlands 2 DLC


    Absolut geniale DLCs, auch wenn ich mich manchmal frage, was die Entwickler da geraucht haben - von wegen "Blutige Socken sind am lustigsten!". ^^"

    Bin eigentlich kein Fan von DLC aber die Borderlands 2 DLC's habe ich alle mit viel Freude durchgespielt.

    Jepp, geht mir auch so. Muss sagen, dass ich die DLCs sogar ein wenig kreativer und unterhaltsamer finde als das Hauptspiel. Sie sind nun mal sehr abwechslungsreich und sind mit viel Liebe zum Detail gestaltet worden. Absolut top!


    Finde es nur schade, dass man bei der PS4-Collection nicht die Bugs gepatcht hat. Hab schon öfters Missionen gehabt, wo einfach nichts passiert ist und ich neustarten musste. Oder fehlerhafte Kartenmarkierungen. Das nervt dann doch ein wenig.

  • The Elder Scrolls Online.
    Bin diese Woche wieder mit der Diebesgilde Questreihe eingestiegen und fühl mich wieder extrem wohl mit meinem diebischen Khajiit. :3
    Nach Lotro wünsch ich mir hier seit langem wieder Mal in eine RP-Gilde zu kommen, wenn auch erstmal etwas passiver. (Das letzte mal ist wohl etwas zu arg ausgeartet. ^^")

  • Also der @Varrlokk und ich haben die Angewohnheit zusammen storydriven Spiele zu spielen. Ich zocke und streame, während er zuschaut und wir zusammen im TS theorycraften.


    Heute war The Turing Test an der Reihe. Und wow! Selten hab ich mich so in eine Story hineingezogen gefühlt! Das Spiel erzählt eine bis zum Schluss spannende Story mit coolen Twists und gibt auch viel zum Nachdenken! Es ist ein Indie-Puzzle-Spiel und auch das Puzzle-Element ist... nun... nicht schlecht. Für ein Spiel mit so einer guten Story hätte ich mir eher einen Walking-Sim gewünscht, aber janu. Ich musste mich ab der Hälfte teilweise echt noch durch die Rätsel kämpfen, weil ich soooo keine Lust mehr darauf hatte, dass die Rätsel ständig die Story unterbrechen, aber wir habens zum Schluss geschafft und wir sind beide froh, dass wir das gemacht haben. Denn die Story ist es allemal wert! Wirklich, ich kanns nicht genug loben. Selten habe ich so eine packende und gut erzählte Geschichte in so einem kleinen, unscheinbaren Spiel gesehen.


    Oh und der Soundtrack ist auch absolut genial! Vielleicht sogar das beste am Spiel!
    Also, wahrscheinlich haben die meisten von euch noch nie was davon gehört, und die meisten wird es auch nicht ansprechen, aber alle die, die Lust haben auf ein nicht so schweres Puzzlespiel mit einer absolut tollen Story: HOLT EUCH DAS!

  • Ich musste mich ab der Hälfte teilweise echt noch durch die Rätsel kämpfen, weil ich soooo keine Lust mehr darauf hatte, dass die Rätsel ständig die Story unterbrechen

    Habs damals zu Release wegen der Puzzles gespielt und mich hat es ab der Hälfte genervt, dass ich das puzzlen ständig wegen der Story unterbrechen musste...
    ¯\_(ツ)_/¯


    PS: Aber gut ist es alle Mal. Kann man sich ruhig auf die Wunschliste packen. Der nächste Steamsale kommt bestimmt.

  • Eigentlich wollte ich meinen aktuellen Dark Souls Run ja fertig machen und habe kurz wieder reingespielt. Kam aber nicht allzu weit, weil folgendes passierte:


    Ein Kumpel und ich haben, nachdem wir bei Portal 2 auch in Community Maps reingeschaut haben, nach weiteren Spielen gesucht, welche man auch zu 2. spielen kann, im besten Fall miteinander.
    Eingefallen ist mir da Stellaris, und nun bin ich absolut süchtig. Haben es zusammen gestartet und reingeschaut, und nachdem die Neugier geweckt war, spiel ich nun auch im Singleplayer ein freies Spiel.. Also, immer dann, wenn wir nicht zusammen Zeit haben.


    Neben dem bin ich nach wie vor in SWTOR aktiv und beschäftige mich da zur Zeit allerdings hauptsächlich mit dem Handel und Dailys... Für so Nebenbei ist das super =)


    In GTA Online schau ich sehr sporadisch mal rein, schauen, ob es meiner Plantage gut geht.


    Zudem habe ich vor letzte Woche ein neues Spiel Red Dead Redemption begonnen. Das macht zwar Laune, weiß aber noch nicht genau, wie häufig ich tatsächlich dazu kommen werde, mich an die PS3 zu setzen.


    Auf dem 3DS bin ich gerade dabei, New Super Mario Bros. 2 abzuschließen. Nachdem ich dort das reguläre Spiel durch hatte, hab ich mich den Bonus-Stages gewidmet und hänge gerade am finalem Endboss der letzten Bonus Stage, der Sternenwelt ^^" Aber das ist auch nur noch eine Frage der Zeit.


    Also bei mir im Moment ziemlich viel los irnwie X.x ^^
    Nebenbei sei erwähnt, dass ich die kurze Kampagne von Battlefield 1 durchgespielt habe und sie absolut super fand und auch selbst keine großen Glitches hatte.

  • Nachdem ich SW2 so ziemlich überall abgeschlossen habe (zweimal durch und nur noch ein paar Kleinigkeiten), dazwischen noch DOOM durchgespielt habe (Wo ich nun am großartigen Arcade Mode sitze den ich besser als das eigentliche Spiel finde), sitze ich nun an einem erneuten Charakter in Skyrim SE wobei das mit The Wichter 3 GOTY Edition jetzt erstmal unterbrochen wird.

  • Bei mir wechselt es grade immer zwischen Titanfall 2 und Gwent. Ich habe Titanfall schon gern gespielt aber der 2. ist einfach noch besser. So ein Match dauert nie länger als 15min und igeht so schnell vorbei. Es gibt keinen Shooter bei dem ich so ein awesome-Gefühl beim zocken habe wie hier. Wenn man durch die Map wallrided andere Piloten weghaut,coole Fähigkeiten nutzt, den Titan ruft und der dann noch auf nen Gegner aufprallt lässt, ist einfach das geilste. Zudem ist das Leveling ganz gut und simpel. Machst du Kills oder Assist an Piloten oder Titans bekommt sie einen EP punkt nach bestimmter Anzahl steigt die Waffe dann auf und bringt einen Punkt in der Charakterlevelleiste. Die kann man mit Siegen,gutem Spiel abgeschlossene Spiele wenn man im Epilog entkommt und Spielen in der Happy Hour(ja es gibt ne Happy Hour) füllen.
    Bei Gwent hab ich jetzt n Betakey und es ist nochmal besser als in Witcher 3. Die taktische Tiefe haben sie hinbekommen und die Fraktionen spielen sich sehr unterschiedlich. Allerdings verdient man wenig Ingame Währung meiner Meinung was dazu führte das ich mir schon ein paar Kartenfässer gekauft hab.


    Achso ich schließe mich Robin an und sage Kauft Titanfall 2

  • Tomb Raider: Definitive Edition


    Hmm, ich weiß ja nicht. Das Reboot ist definitiv nicht verkehrt und das Gameplay macht echt Laune, aber leider nerven mich bei Tomb Raider ein paar Dinge so richtig. Die Synchro ist echt Mist - egal, ob Deutsch oder Englisch. Lara klingt stets wie ein dreizehnjähriges Mädchen (z.B. sie entdeckt einen Schatz und sagt jedes Mal "Wuuuoooww!" oder bei Feinden "Ohhh, nein!") und die anderen Charaktere sind auch nicht viel besser. Apropos Charaktere: die sind richtig nervig. Absolute Stereotypen ohne jegliche Sympathie. Mir war es völlig egal, ob einer von denen draufgeht oder nicht. An einer Charakterpräsentation a la Uncharted kann sich Tomb Raider leider kein Bisschen messen. Die Story rund um eine alte japanische Kaiserin hat mir gefallen, doch auch hier wieder: die Präsentation ist sehr cheesy. Auch mit den zehn Tausend Collectibles tut sich Tomb Raider keinen Gefallen. Wozu soll ich überhaupt jagen gehen und Nahrung sammeln, wenn es in diesem Spiel keinen Survival-Aspekt gibt?!


    Aber jetzt zum Positiven: die Präsentation ist teilweise bärenstark und hat mich an einer Stelle echt umgehauen! Gerade in Höhlen oder irgendwelchen Ruinen kommt eine sehr dichte Atmosphäre auf und verleiht dem Spiel einen Mystery-Flair. Man muss sagen, Tomb Raiders größte Stärke ist das Gameplay. Das Klettern macht Spaß, das Erkunden ist motivierend und auch das Gunplay ist unterhaltsam. Außerdem hat mir das Crafting ganz gut gefallen.


    Allgemein muss man sagen, dass Tomb Raider sich zwar einige Gameplay-Elemente von Uncharted abgeschaut hat, sich im Großen und Ganzen dennoch ganz anders anfühlt. Es ist dreckiger und brutaler als Uncharted und legt zudem einen größeren Fokus auf Erkundung. Wenn, dann ist es eher noch mit The Last of Us vergleichbar, auch wenn es zu keiner Minute an dessen Qualität heranreicht.


    Damit macht mir es dieses Spiel echt nicht leicht. Es macht Spaß, aber dann kommen Momente, wo ich mir nur an den Kopf fassen könnte. Ich denke aber mal, dass der Nachfolger Rise of the Tomb Raider da alles besser macht und freue mich daher schon drauf.

  • Tomb Raider 2013 ist für mich quasi der Inbegriff des AAA-Spiels. Es hat beim Zocken echt richtig Laune gemacht, aber man vergisst es sofort wieder. Die Story, die Charaktere und der Bösewicht sind vollkommen belanglos und langweilig. Das Gameplay absoluter Standard. Dafür war das Setting und die Inszenierung richtig gut. Diese ganze Hintergrundgeschichte mit der antiken japanischen Kultur und parallel den Geschichten aus dem 1. Weltkrieg hatte mich echt gepackt. Und die Panoramen ... das Dorf, was so ein bisschen die Hubworld für das erste Spieldrittel darstellt ist mit das wunderschönste, was ich je in einem Videospiel gesehen habe. Und im zweiten Spieldrittel wählen die Entwickler dann diese schmutzige, langweilige, komplett uninspirierte Barackenstadt. OH GOD WHY? Auch diese vollkommen überbordende Nutzung von Blut, Gedärmen und Skeletten war irgendwann nicht mehr beeindruckend, sondern langweilig. Wenn man mal alle Knochen auf der Insel zusammen zählt, müssten auf dieser doch eigentlich abgeschiedenen und unbekannten Insel im Bermuda-Dreieeck ungefähr 20 Millionen Menschen umgekommen sein.


    Den Erkundungsaspekt mochte ich aber auch sehr an dem Spiel. Ich fand die vielen Collectibles tatsächlich auch nicht nervig, sondern sogar passend. Wir spielen ja nunmal irgendwie eine Schatzsucherin. Und es war meist spaßig, sie zu finden und belohnte einen neben dem Collectible an sich auch noch meist mit einer schönen Aussicht oder eben Locations, die man sonst komplett übersehen hätte. Da Rise of the Tomb Raider ja noch größere Areale und auch wieder größere und spannendere Grabkammern bringen soll, werde ich den auch auf jeden Fall noch spielen. Nur ist das für mich definitiv nichts, was ich über 20€ kaufen werden, dazu ist es eben zu "Standard".

  • Joa, alles in allem ist Tomb Raider schon ganz solide. Die Präsentation ist gelungen, das Gameplay macht Laune und auch der Umfang passt. Vollpreis würde ich dafür zwar nicht zahlen, aber für 15-20€ macht man nichts falsch.


    Everybody's Gone to the Rapture


    Hab's heute durchgespielt und muss sagen, dass es mir sehr gefallen hat. Tatsächlich einer der besten Walking Simulator, die ich gespielt habe. Sogar besser als Firewatch und Gone Home! Die Geschichte ist interessant erzählt, die Präsentation mit all den Lichtpartikeln total schön und die deutsche Snychro wirklich großartig. Auch die Grafik ist teilweise sehr beeindruckend und ich habe mir beim Spielen ständig vorgestellt, wie toll ein Elder Scrolls mit der Grafik aussehen würde. Am Ende war es dann aber die packende Geschichte, die mir gefallen hat. Sie ist dramatisch und lässt einen sehr nachdenklich zurück, sodass jeder selber überlegen muss, ob es denn ein Happy End ist oder nicht. Lediglich das Laufen selbst ist nervig, da man sich nur mit Schneckentempo bewegen kann. Keine Ahnung, was sich die Entwickler dabei gedacht haben, aber zum Glück macht die Präsentation es wieder wett.

  • Ich habe am WE sehr.. sehr... sehr viel Stellaris gespielt. Alleine, 2er Multiplayer und gestern über 7 Stunden zu 3..
    Dieses Spiel ist einfach fantastisch. :thumbup:


    Zudem hab ich bei New Super Mario Bros. 2 für den 3DS nun wirklich alles abgegrast und auch den letzten Endboss der letzten Bonuswelt (Sternwelt) besiegt. Muss mal schauen, was ich dann als nächstes angehe.


    Ansonsten die üblichen Verdächtigen, siehe letzten Post.