Was wird Momentan gezockt?

Du suchst die Action? In unserem Forum ist es etwas still geworden, aber schau doch auf unserem gut besuchten Discord Server mit über 600 Mitgliedern vorbei!
  • Da ich Mafia 2 nun auch abgeschlossen habe - tolles Spiel, weiß gar nicht, was so viele am Ende auszusetzen hatten - hab ich jetzt Civ 5 angeworfen (das 2k Humble Bundle ist toll ^^) und erstmal sechs Stunden lang das Tutorial gespielt. So circa bis 1938. Und dann ist mein Computer abgeschmiert. Und im Tutorial kann man nicht speichern. Und jetzt bin ich ein wenig traurig :D

  • Durch Robin und weil ich auch ein kleiner aber feiner Japanofan bin hab ich mich in die Yakuza Reihe getraut.
    Ich hab mit Yakuza 4 angefangen und bin mittlerweile über 20h drin und hab auch wirklich viel Spaß damit.. Atmosphäre, Story und Charaktere wirklich toll.. nur OMG ist das Spiel riesig.. ich bin fast durch und hab nicht viele Substories und Freizeitaktivitäten gemacht aber trotzdem schon etwas meiner Meinung nach, doch in den Stats steht 7%........
    trotzdem tolles Spiel :D

  • So... Nun hab ich auch alle Fallout: New Vegas-DLCs durchgespielt und zwar chronologisch.


    Meine Meinungen zu den einzelnen DLCs:


    Dead Money
    Der Name ist Programm, denn Deady Money wäre leider Geldverschwendung. Es beginnt mit einem interessanten Szenario und strukturell nettem Level-Design, das optisch leider absolut monoton ist. Das Gameplay fühlt sich extrem statisch, hölzern und langweilig an, da der Fokus auf Nahkampf liegt und durch eine gewisse (Storybedingte) Mechanik das Movement eingeschränkt wird. Zumindest die drei neuen Begleiter sind ganz nett, von denen hat man aber nicht allzu lange etwas. Sehr schwacher DLC.


    Honest Hearts
    Gefiel mir schon deutlich besser. Auch hier ist das Szenario mal ne schöne Abwechslung. Story- und Gameplay reiht sich da schon eher beim FNV-Standard ein. Durchaus ein guter DLC, aber ohne wirkliche Höhepunkte.


    Old World Blues
    Für viele wohl der beste DLC, wie ich vorab gehört hatte. Anfangs konnte ich das auch noch nachvollziehen. Die Charaktere, auf die man anfangs trifft, sind lustig. Je länger ich gespielt hab, desto weniger motiviert war ich, weil die Quest-Struktur dann irgendwie doch an das erinnert, was hinterher Fallout 4 wurde (trotz anderem Entwickler). Stichwort: Geh zu Ort A, hole B. Und das x mal hintereinander. Weit enfernt von einem Totalausfall wie Dead Money, aber Honest Hearts bleibt besser.


    Lonesome Road
    Der letzte storybezogene DLC von FNV. Hier gibt es quasi keinerlei Nebenquests und es geht extrem gradlinig vorwärts. Dennoch muss ich sagen, dass ich hiermit doch Spaß hatte, weil von der Umgebung für mich doch einiges an Faszination ausgeht.



    Insgesamt ist die DLC-Qualität von New Vegas imo leider eher enttäuschend. Fühlte sich für mich teilweise eher nach fanmade Content-Patches/Community Patches an. Aber das schmälert die grandiose Qualität des Hauptspiels nicht. Wer Interesse an FNV hat, sollte das Hauptspiel unbedingt spielen. Von den DLCs vielleicht mal Honest Hearts oder OWB anspielen und wenn die nicht zusagen, kann man die anderen auch skippen.


    Mein Ranking
    Honest Hearts > Lonesome Road > Old World Blues > Dead Money

    Stare into death and be still

    The darkness ahead mirrors a past of ruin

    Barely lived

    Every fire exhausted

    Awaiting surrender

  • Spiele zur Zeit Demon's Souls und meine Fresse.
    Zum einen spielt es sich immer noch super und man findet sich schnell zu Recht, wenn man die Souls Spiele kennt. ein paar Komfortfunktionen fehlen, die Hitboxen sind manchmal etwas weird und man wird nach dem Rollen getroffen etc. aber alles verschmerzbar.
    Aber dieser Anfang ist vermutlich der schwerste von allen Souls Spielen. Nachdem man den ersten Boss besiegt hat, kann man vom Nexus aus in 5 verschiedene Gebiete. Eines schwerer als das andere.
    Wenn man damit aber mal durch ist flutscht es plötzlich mega.
    Habe von Mittwoch bis Freitag nur die ersten Areas jeder Welt gemacht und heute alle Welten durchgespielt. Das Balancing fühlt sich etwas so an, als ob das Spiel von Anfang bis Ende gleich schwer ist und der eigene Charakter halt stärker wird. Die Bosse sind alle vergleichbar leicht und wenn sind eher die Areale davor die größeren Probleme.
    Wirkt halt alles noch sehr rough, wenn man davor DS3 gespielt hat, macht aber dennoch unfassbar Spaß ein letztes Mal Souls blind zu spielen.


    PS: Danke nochmal an @Matze für seine PS3 <3

  • Spiele zur Zeit Demon's Souls und meine Fresse.
    Zum einen spielt es sich immer noch super und man findet sich schnell zu Recht, wenn man die Souls Spiele kennt. ein paar Komfortfunktionen fehlen, die Hitboxen sind manchmal etwas weird und man wird nach dem Rollen getroffen etc. aber alles verschmerzbar.
    Aber dieser Anfang ist vermutlich der schwerste von allen Souls Spielen. Nachdem man den ersten Boss besiegt hat, kann man vom Nexus aus in 5 verschiedene Gebiete. Eines schwerer als das andere.

    Demon's Souls - Ein Videospiel, so gemein und unbarmherzig, dass es dich sogar über seinen Soundtrack auslacht.