Was wird Momentan gezockt?

  • F1 2017

    Habe die dritte Saison jetzt fast beendet. Mal gucken ob ich noch 'ne vierte spiele oder mir dann doch mal F1 2018 hole.^^


    Final Fantasy XII: The Zodiac Age

    Langsam frage ich mich, ob hier was am Schwierigkeitsgrad gemacht wurde. Ich erinnere mich, an der PS2 damals deutlich mehr Probleme gehabt zu haben.


    Rise of the Tomb Raider

    Keine Ahnung wie viele Stunden ich jetzt dabei bin. Ich schätze so 15. Jedenfalls wird's langsam langweilig. :-/


    Hearthstone

    Der neue Puzzle Singleplayer Modus ist ziemlich cool. Bislang ziemlich einfach, hab's aber auch noch nicht so viel gespielt.


    Gran Turismo SPORT

    Hatte in letzter Zeit ehrlich gesagt mehr Spaß im VR-Modus random Zeitrennen zu fahren als tatsächlich den "richtigen" Content des Spiels. :whistling:


    EVE: Valkyrie

    Habe letztens die Single Player Inhalte des Spiels gefunden und bin... verwirrt.^^

    Da wird tatsächlich gut Stimmung aufgebaut und ein bisschen was inszeniert, nur für ein paar völlig zusammenhangslose Storyhappen, von denen die Hälfte noch nichtmal Gameplay beinhalten.


    Dark Souls III

    Ich glaube mir ist letztens bewusst geworden, warum ich dieses Spiel mehr mag als Bloodborne. Es gibt längst nicht so viele Arschlochgegner und es fühlt sich trotzdem nahezu immer herausfordernd an.


    Ace Combat: Distant Thunder

    Bin jetzt an einem Punkt an dem das Spiel langsam anfängt schwer zu werden. Frustriert mich bislang aber überhaupt nicht, was ein sehr gutes Zeichen ist.

  • Wann habt ihr eigentlich die Mantiskrieger in Hollow Knight gemacht?

    Ich hab mittlerweile das zweite Waffenupgrade und brauch immer noch nicht zu ihnen. Der Kampf müsste jetzt ein Unterschied wie Tag und Nacht sein, wenn ich nur noch einen Bruchteil der Schläge bräuchte. Macht mich fast froh, sie zu früh gelegt zu haben, weil irgendwie war der Kampf dann ja auch geil. :O

    Was den generellen Schwierigkeitsgrad angeht, finde ich den Vergleich mit Dark Souls etwas schwierig. Da kann man sich durch das umfassende RPG System nochmal ganz anders leveln - und eben auch überleveln, als bei Hollow Knight. Hier hat man in erster Linie die Talismane, aber da sind auch viele bei, die ich als nutzlose Spielerei einstufen würde. Dabei ringt man ohnehin schon mit den viel zu wenigen Sockeln. Die wirklich geilen brauchen sehr viel Platz oder sind die, die beim Tod zerbrechen. :/

  • Ich spiele momentan Assasins Creed Origins auf der Xbox.

    Nach 50 Stunden habe ich die Hauptstory durch und viele Nebenquest.


    Ich muss gestehen, dass ich das Spiel ein wenig liebe.

    Die Welt ist toll und das Setting ist richtig gut umgesetzt.


    Die Geschichte ist sehr seicht, trotzdem ist es herrlich das sich Bayek nicht immer ernst nimmt.


    Leider habe ich ab und zu soundbugs und mir fehlt der letzte verdammte Phylakes! Der spawnt einfach nicht mehr, ich will den aber unbedingt legen.


    AC Origins ist eines der besten Spiele dich in den letzten Jahren gespielt habe.

  • Schön sowas zu hören!

    Nur weil etwas Mainstream ist, muss es nicht heißen, dass es weniger gut ist oder weniger liebe hinein gesteckt wurden.

    Kann dein Lob nur bestätigen.

    Leider konnte das Gameplay nicht die riesen hohe Messlatte der Spielwelt erreichen, sonst wäre es wirklich mMn ein Meisterwerk geworden...

    So leider "nur" ein wirklich gutes Spiel.

  • SanPaolo da hast du leider recht. Was mich auch immer mehr stört, das einfach jedes Problem mit dem Tod des Verursachers gelöst wird. Bayek redet von Gerechtigkeit und Fairness und ich renne mit meine Mega Waffen durch das Land und töte jedes Lebewesen an dem ich vorbeikomme 🤦‍♂️


    Ich bin selber aber ein AC Fan und hab jeden Teil seeehr ausführlich gespielt (außer Unity), daher bin ich es gewohnt wie ein einfach alles Platt zu machen.


    Jetzt level ich noch bis 45 und spiele dann Curse of the Pharaohs.

  • F1 2017

    Werd' ich wohl noch 'ne Weile weiterspielen. Geld ist knapp aktuell.


    Final Fantasy XII: The Zodiac Age

    Knapp 40 Stunden drin jetzt. Mal gucken wie lange ich bis zum Ende brauche. Ich erinnere mich, auf der PS2 damals 130 Stunden gehabt zu haben.


    Hearthstone

    Zuletzt lief gerade das "Days of the frozen throne" Event, was ich cool fand, da "Knights of the frozen throne" wohl mein Lieblings Expansion Set war.


    EVE: Valkyrie

    Habe jetzt fast alles an Single Player Kram gemacht. Werd' in den Multiplayer auf jeden Fall nochmal reinschauen, glaube aber nicht, dass der mich auf Dauer bei der Stange hält.


    Heavy Rain

    Das Spiel ist ja deutlich kürzer als ich in Erinnerung hatte. Und ja, die Story funktioniert leider nicht wirklich. Was schade ist, da ich diese Art von Spiel grundsätzlich immer noch sehr mag. Und mit dieser Art von Präsentation macht außer Quantic Dream halt niemand sowas.


    Dark Souls III

    Bin ja immer noch auf der Suche nach einer Art bestmöglichen "Easy Mode" Builds. Tatsächlich macht es mir bei diesen Spielen immer am meisten Spaß, herauszufinden, wie man es sich möglichst einfach machen kann.^^


    Ace Combat: Distant Thunder

    Ich bin immer noch nicht ganz darüber hinweg, dass ich diese grandiose Reihe erst jetzt entdeckt habe. Wenn mir vor zwei Monaten jemand gesagt hätte, dass Ace Combat 7 das Spiel ist auf welches ich jetzt am meisten gehypt bin...


    Suikoden II

    Habe vor kurzem durch den Hooked Discord erfahren, dass dieses Spiel auf der PS3 im PS Store zu haben ist. Da ich immer nur gutes darüber gehört habe, werde ich das jetzt mal nachholen.


    Tekken 7

    Mit dem Season 2 Update hat sich hier ja tatsächlich ein bisschen was getan. Schade dass es mittlerweile trotzdem recht schwierig ist, Online Matches zu finden.

  • SanPaolo da hast du leider recht. Was mich auch immer mehr stört, das einfach jedes Problem mit dem Tod des Verursachers gelöst wird. Bayek redet von Gerechtigkeit und Fairness und ich renne mit meine Mega Waffen durch das Land und töte jedes Lebewesen an dem ich vorbeikomme 🤦‍♂️


    Ich bin selber aber ein AC Fan und hab jeden Teil seeehr ausführlich gespielt (außer Unity), daher bin ich es gewohnt wie ein einfach alles Platt zu machen.


    Jetzt level ich noch bis 45 und spiele dann Curse of the Pharaohs.

    Jup, geht mir genauso.

    Hatte nach Black Flag eine kleine Pause (mittlerweile Syndicate nachgeholt) und habe Origins echt genossen.

    Das mit dem plattmachen kann man auch wirklich deutlich kreativer lösen und auch die extravaganten Action-Missionen der AC-Reihe haben mir in Ägypten im nachhinein gefehlt.


    Da hat die Zeit wohl "nur" für das Ausarbeiten der fantastischen Spielwelt gereicht. Auch verschmerzbar^^

  • Zocke das momentan auch wieder, um die Zeit bis Odyssey zu überbrücken. Habe diesmal im New Game+ auch fast nur die Hauptstory gemacht, beim erste Run so ziemlich alles andereauch noch (fehlen eigentlich nur die Wagenrennen und die Schriftrollen).


    Ansonsten seit gestern Hitman in der Definitive Edition. Entsprechend habe ich nach dem Tutorial erst mal nur den ersten Auftrag gespielt und vor allem dabei viel erkundet. Ich ahne bisher nur, was da noch alles möglich ist und bin wirklich begeistert. Schon alleine die vorgeschlagenen Opportunities und Challenges bieten ja Content für Dutzende Stunden. Freue michbjezt schon wie ein Schneekönig, wenn ich am Feiertag richtig Zeit dafür habe :hkdLove:

  • Hollow Knight breche ich wohl ab, da ich einfach nicht herrausfinde wo es weitergeht und Wege zu extraschweren, optionalen Bossen einfach zu weit sind um diese öfter mal zu versuchen.

    Das verstehe ich nicht ganz. Bis auf die Stelle um das Mantis-Dorf herum (die mir bis heute vom Aufbau her unbegreiflich ist) wusste ich eigentlich immer, wo ich als nächstes hin will. Zudem habe ich grade frisch den Traumnagel so weit gebracht, die Warpfunktion freizuschalten - das elemeniert das Problem langer Bosswege ja eigentlich total.

    Aktuell habe ich alle Gebietskarten und alle 3 Siegel gebrochen - und bis dato nur 2-3 Bosse erlebt, bei denen der Hinweg wirklich ätzend ist. Bei allen anderen ist immer eine faire Bank nah bei.

    Ich kann natürlich nicht beurteilen, was im DLC noch so lauert, aber bis jetzt hatte ich damit nur ein kleines Problem.


    Viel schlimmer finde ich die brutalst langen Wege zu so manchem NPC, weil die Hirschkäfer auf lange Sicht einfach zu schlecht verteilt sind. Mal eben schnell zum Schmied? Viel Spaß. Das macht die fragilen Talismane mit so bescheuert. Allein der Weg zur Reparatur wäre eine Qual, die schlimmer ist, als auf die Nutzung zu verzichten.

    Des weiteren fand ich es Anfangs sehr gewöhnungsbedürftig, wie viel Blut die Gegner bei Treffern verlieren, da verliert man sich selbst gern aus den Augen. Genauso der Effekt, wenn man selbst getroffen wird. Der Ton bleibt auch viel zu lange weg.

    Öfter hatte ich auch Probleme bei den Wänden etc zu erkennen, was jetzt Vordergrund und was Hintergrund ist. Teilweise verschwindet die Spielfigur auch recht weit in der Umgebung, oder schwarze Sachen im Vordergrund blocken dir irritierend den Kampfbereich. (Was ich bis dato aber zum Glück selten hatte.)

    Ganz schlimm auch teils die Platzierung des eigenen Schattens bei Bossen. Das hätten sie wirklich besser machen können! Teils schwebt der so nah am Boss rum, dass der sofort mit getriggert wird, und dann darfst du beide zeitglich bekämpfen. Und das, wo der Schatten auch noch mit levelt und immer mehr Schläge braucht.

    Da gibt es zwar auch die Möglichkeit des 1Hit-Kills, da muss man aber etw länger für stillstehen, also auch schnell gefährlich, wenn der Boss angerannt kommt.

    Und du willst ja nicht jedes Mal zurückrennen und Jiji benutzen, um das zu verhindern.

    Als frustrierend empfinde ich auch immer wieder, wie lang es teilweise braucht, bis man nach einer Landung oder Heilung wieder springen etc kann. Wieviele Leben mich das schon gekostet hat! Vor allem bei denen, die auch noch gleich 2 HP Schaden machen. Absolut hart! Während die Bosse idR absurd agil und flink sind und in keinster weise zu staggern und in ihren Attacken zu unterbrechen sind.

  • F1 2017

    Vierte Saison gerade angefangen und mittlerweile von ursprünglich McLaren bei Mercedes gelandet. Mag das Spiel immer noch sehr gerne.


    Final Fantasy XII: The Zodiac Age

    Bin mittlerweile in der Story relativ weit und mache jetzt mal einiges an "Nebenquests". Ich weiß noch aus dem Original, dass es in dem Spiel einige optionale Esper gibt, habe bislang aber keinerlei Hinweise gefunden wo die zu finden sein mögen. Werde dann wohl doch irgendwann mal online nachschauen.^^


    Hearthstone

    Habe mich in letzter Zeit mal bei ein paar Alternativen umgeschaut (Gwent, YGO Duel Links, Shadowverse), ist aber alles irgendwie nicht das selbe.^^ Wobei Shadowverse auf dem Smartphone erstaunlich rund läuft und scheinbar tatsächlich sogar interessanten Single Player Content hat.


    EVE: Valkyrie

    Apropos Single Player Content... Ich finde immer mehr Dinge, die man in diesem Spiel machen kann. Aber nichts davon ergibt irgendeinen Sinn. >.<


    Dark Souls III

    Aktuelles Experiment: Einen Tank-Charakter bauen.^^


    Ace Combat: Distant Thunder

    Da in der aktuellen T23-Folge erwähnt wird, dass dies ein 4 Stunden-Spiel sei, frage ich mich nach nun über 10 Stunden wann ich wohl am Ende bin.^^ :/


    Suikoden II

    Finde dieses Spiel erstaunlich hübsch. Das Kampfsystem besteht bislang allerdings nur daraus, ständig Auto auszuwählen und ab und zu mal zu heilen. Erinnert mich dahingehend etwas an Final Fantasy XIII.^^


    Forza Horizon 4

    Apropos hübsch. Dieses Spiel sieht sehr gut aus. Macht auch einiges an Spaß, scheint jedoch recht schnell recht repetitiv zu werden, ohne dass man großartigen Fortschritt feststellt.

  • Endlich, ENDLICH probiere ich mal Kingdom Hearts aus. Als XBox-Spieler nicht einfach, doch dank einer ausgeliehenen Playstation 3 kann ich den "Final Remix" zocken und es ist gar nicht mal so schlecht.

    Bekam direkt beide Game-Collections und werde mir wohl die volle Dröhnung geben, wenn es mich denn weiter motiviert. Endlich ein gelungenes PS3 Experiment für mich. Mgs1 war es leider nicht. :(

  • Habe die letzten Tage mal wieder in Skyrim VR reingeguckt und möglicherweise verstehe ich so langsam warum das Spiel so erfolgreich ist.

    Der unübersichtliche Questlog und die NPCs, die ständig die gleichen Sätze sagen, wenn man an ihnen vorbeiläuft nerven mich trotzdem noch etwas.

  • Aus einer seltsamen Laune heraus habe ich mir gestern mal Killzone: Shadow Fall angeguckt.

    Habe dabei eigentlich etwas Call of Duty-ähnliches erwartet, aber das Spiel ist ja doch tatsächlich etwas anspruchsvoller. Sowohl was den Schwierigkeitsgrad als auch die Möglichkeiten angeht.

    Von der Story erwarte ich mir nach dem was ich jetzt gesehen habe nicht besonders viel, da das Spiel vermutlich aber nicht übermäßig lang sein wird, werde ich trotzdem versuchen das mal durchzuspielen.

  • Okay. Nach dem ich das großartige Kingdom Hearts <3durchgespielt habe und sogar alle Dalmatiner fand, startete ich heute Re: Chain of Memories und nach weniger als 1 Stunde habe ich es beendet und mir einfach Videos zur dortigen Story gegeben.X/

    Was zum Henker soll das für ein Spiel sein, ey. Ich habe mich doch nicht in Kingdom Hearts verliebt, um mein Gameplay von Karten diktieren zu lassen, ey. Gibt aber anscheinend eh kaum jemand, der das Spiel mochte. Also von daher. :rolleyes:


    Ich starte dann mal eben 358/2 wie spricht man das bitte aus? :|

  • Habe diese Woche sehr viel Ace Combat 5 gespielt und finde es nochmal deutlich besser als den vierten Teil. Die Missionen sind sehr viel abwechslungsreicher, das befehligen des Squadrons bringt einem mehr Möglichkeiten und die Flugzeugauswahl ist höher. Es ist auch viel einfacher an neue Flugzeuge zu kommen, sodass man mehr ausprobieren kann. Dafür hat jedes Flugzeug nur noch eine Spezialwaffe.

    Die Story wird hier sehr viel direkter erzählt. Sie ist auch deutlich komplexer als im vierten Teil und es gibt diesmal sogar sowas wie richtige Charaktere.^^

    Der Soundtrack ist wieder absolut fantastisch. Ärgere mich immer noch, diese Serie erst so spät entdeckt zu haben. Dafür habe ich jetzt aber sehr viel Spaß damit. :-)

  • Ocarina of Time 3D


    Zum Zeitpunkt dieses Beitrags frisch durch gespielt und es ist immer noch super. Hatte da nach langer Zeit mal wieder Bock drauf. Dieses Spiel ist halt ein zeitloser Klassiker, auch wenn es nicht mein Lieblings-Zelda ist. Aber ich kann wertschätzen, welchen Impact es auf Videospiele als ganzes hatte und bin immer noch angetan davon. Und es ist einfach ein cooles Gefühl durch das Spiel zu rushen, weil man es mittlerweile zu großen Teilen auswendig kennt xD


    The Legend of Zelda: Breath of the WIld


    Nach angfänglichen Startschwierigkeiten habe ich es mir diese Woche mal wieder zur Genüge geführt und habe einfach mal fast 5 Stunden am Stück (mit Pause) gespielt. ICh bin normalerweise nicht der große Open-World-Fan, weil mir einfach oft durch die schiere Größe und Umfang solcher Spiele ein bisschen die Motivation flöten geht. Aber dieses Spiel hat mich in seinen Bann gezogen. Überall gibt es irgendwelche Points of Interrest, seien es Schreine oder Schatztruhen. Einzig das Waffensystem finde ich wirklich nicht so gut. Ich habe wenig Spaß daran alle zwei Minuten eine andere Waffe (meist auch schwächere) benutzen zu müssen, weil die Dinger halt nichts aushalten. Selbst besondere Waffen (z.B. einen Eisspeer, den ich auf einem Berg gefunden habe) zerbrechen nach einer Weile, auch wenn diese mehr aushalten. Das ist echt schade und ein klassisches Waffensystem, in dem ich gefundene Waffen tatsächlich unbegrenzt benutzen kann, würde dem Spiel besser stehen, meiner Meinung nach. Oder man hätte es wie Dark Souls machen können, mit Haltbarkeit, die weniger wird, aber nicht so rapide und die Möglichkeit seine Waffen reparieren zu lassen.

    Dennoch werde ich das noch weiterspielen, zumindest bis Kingdom Hearts 3 erscheint. Glücklicherweise eignet sich dieses Spiel dafür, es auch mal längere Zeit ruhen zu lassen. Ich hatte zumindest keine großartigen Probleme, nach mehreren Monaten wieder einzusteigen.

  • Mein Ace Combat-Nachholmarathon geht mit Ace Combat X: Skies of Deception auf der PSP gerade in die dritte Runde.

    Auf den ersten Blick orientiert es sich eher am vierten als am fünften teil, gerade was das Storytelling angeht. Das Missionsdesign gefällt mir nach ca. 3 Stunden aber bislang deutlich besser als dort. Es hat auch viel mehr Customization-Möglichkeiten als Ace Combat 4 und 5, damit habe ich bislang aber nur wenig herumprobiert.

    Der Soundtrack kann leider mit den anderen Teilen nicht mithalten. Ich habe zwar nichts dagegen, dass es deutlich elektronischer ist, aber leider ist es die meiste Zeit über auch recht eintönig.

    Die Steuerung auf der PSP funktioniert zwar ganz gut, hätte aber noch etwas besser sein können und lässt sich leider auch nicht manuell anpassen. :-/

  • Ich sehe gerade in den Abspann von Watch Dogs 2. Ich habe das Spiel schon länger nur hatte es mich zwischendurch verloren. Hab es vor einer Woche wieder angefangen zu spielen und es gefiel mir auf einmal richtig gut.


    Viele Upgrades aus den Skilltrees sind sehr essentiell für den Spielspaß, aber im großen und ganzen macht das Spiel sehr viel richtig.


    Die Charaktere sind echt interessant und ich mag den Humor des Spiels. Es wird gekonnt mit Nerd Clichés gespielt, jedoch ohne dabei Cringy zu werden. Gerade zum Ende gibt es echt coole Missionen und das Ende ist irgendwie befriedigend.


    Schade das wahrscheinlich kein Watch Dogs 3 kommen wird, denn irgendwie bin ich nach den ersten beiden Teilen ein Fan geworden.

  • Ich mochte den ersten Teil ja schon sehr gerne (im Gegensatz zu allen anderen Lebewesen auf dieser Erde :D ), aber der zweite hat mich auch total begeistert! Stimme dir in allem was du sagst zu und finde es echt schade, dass das Spiel nicht mehr wahrgenommen wurde, denn es ist einfach ziemlich gut.

    Genau wie im ersten Teil fand ich die Musikauswahl für das Radio übrigens auch wieder grandios, ich hätte stundenlang zum Pop-Punk durch die Stadt fahren können.