Kino-, DVD-, Blu-ray-und Filmdisskussionsammelthread/Stammtisch

  • Ich belebe diesen Thread mal wieder, weil ich keine Lust hatte einen neuen aufzumachen.


    Ich bin jemand der alle LotR-Bücher gelesen hat und die Filme liebt, den Hobbit gelesen hat und noch lieber mag und die Hobbit-Filme abgrundtief hasst. Dieses Video bestätigt mich da schon ein bisschen...


    Ein trauriges Beispiel wie mangelnde Zeit nie gut ist für kreative Produkte.

  • Ich mochte den ersten Hobbit tatsächlich recht gerne, weil der Film einen sehr schöne Abenteuer Atmosphäre aufbaut und deshalb für mich dadurch einiges wieder wettmacht.
    Was dann aber im zweiten und vor allem im dritten Teil gemacht wird, den ich wirklich nicht gut finde, war für mich eine absolute Katastrophe.
    Das CGI sieht im Vergleich zu LOTR echt nicht gut aus, weil sich zu sehr darauf verlassen wurde und weil es in LOTR um weites besser eingesetzt wurde.
    Beim dritten Teil hat mich vor allem die unerwartet mittelmäßige Inszenierung der Kampfszenen stark enttäuscht, eine Sache wo ich mir eigentlich erhofft habe, dass Jackson nach Return of the King seine Muskeln wieder mal spielen lassen kann.
    Das schlimmste an den Filmen ist für mich jedoch ganz klar das absolut unnötig aufgeblähte Screenplay, und die Diskrepanz vom Buch um mehr Geld zu verdienen.
    Man hätte mit einem einzelnen Film so unglaublich viel mehr erreichen können.

  • Man hätte mit einem einzelnen Film so unglaublich viel mehr erreichen können.

    Ich hätte mir, aufgrund des Einbaus des weißen Rates (von dem ich mir etwas mehr Screentime erhofft hätte), zwei Filme gewünscht. Ich glaube, das wäre die optimale Länge gewesen.


    Allerdings hätte ich mir den HdR auch in 6 Filmen gewünscht, so wie die Bücher immer zweigeteilt sind. Dann hättes auch die Schlacht ums Auenland in die Filme geschafft T.T

  • Jackson genau das richtige weggelassen hat, um aus dem Stoff 3 geniale Filme zu machen.

    Bei Bombadil würde ich dir zustimmen, die Schlacht ums Auenland ist aber imho ein wichtiger Punkt in der "Charakterentwicklung" der Hobbits als Rasse. Es ist sozusagen deren Emanzipation als Volk, das für sich selbst sorgen kann und nicht mehr von den Waldläufern geschützt werden muss.


    Und da Jackson in den Filmen vor allem auf mehr Charakterentwicklung als in den Büchern setzt - siehe Aragorn* - finde ich es schade, dass das im dritten Teil wegfiel.



  • Und da Jackson in den Filmen vor allem auf mehr Charakterentwicklung als in den Büchern setzt - siehe Aragorn* - finde ich es schade, dass das im dritten Teil wegfiel.

    Tolkien setzt in seinen Büchern aber auch auf Charakterentwicklung, vor allem bei den Hobbits. Ich habe dazu eine Arbeit geschrieben, sollte mich also ein bisschen auskennen. Aber sonst kann ich dir zustimmen.

  • Hat jemand außer mir schon mal Black Dynamite gesehen?
    Ein relativ unbekannter Film, der eine Parodie auf Blaxploitation Filme ist.
    Der Film ist Trash, der self-aware ist :D

    "Von den Sternen kommen wir,
    zu den Sternen gehen wir.
    Das Leben ist nur eine Reise in die Fremde."


    -Walter Moers

  • Ach, von Black Dynamite hatte ich irgendwo schon einmal gehört. Ich glaube sogar das war in einem Martial Arts-Kontext. :D
    Vielleicht sollte ich den auch mal sehen, wer weiß, er könnte ja ein paar gute Lacher auf Lager haben. ^^

    Jap auf jeden Fall :D
    Ich finde persönlich, dass er so seine Längen teilweise hat, aber dennoch ein echt lustiger Film ist ;)
    Adult Swim hat dazu nach dem Film (obwohl der ECHT nicht erfolgreich war) eine animierte Serie mit dem gleichen Titel rausgebracht. Und ich muss sagen, die ist wirklich 1A, halt noch mehr Dynamite und ohne die Streckung im Film aber gleichzeitig Witze aus dem Film wieder aufgreifend. Wirklich top :thumbsup:

    "Von den Sternen kommen wir,
    zu den Sternen gehen wir.
    Das Leben ist nur eine Reise in die Fremde."


    -Walter Moers

  • Hat jemand von euch den Trailer für die Neuverfilmung von The Magnificent Seven gesehen? Seitdem ich davon gehört habe, war ich recht interessiert, da das Original wohl mein Lieblingswestern ist und auch die ersten Schauspieler recht interessant klangen. Denzel Washington, Chris Pratt, Vincent D'Onofrio, das ist schon mal nicht schlecht. Aber den Trailer fand ich irgendwie total bla, insbesondere hat mir irgendwie das grandiose Theme von Elmer Bernstein gefehlt...


  • Ist hoffentlich nicht der falsche Thread: ich suche verzweifelt die deutsche DVD (BD gibt´s nicht) der Dino-Buddy-Cop-Komödie Theodore Rex bzw. T. Rex. Weiß irgendjemand, wo man die herkriegen könnte oder will sein Exemplar zufällig loswerden? Die üblichen Seiten (reBuy, Medimops, Bucht, eBay Kleinanzeigen) hab ich schon durch und wenn der Film mal auftaucht, dann zu Mondpreisen. Import ist leider auch keine Option, da ich den deutschen Ton schon mit drauf haben will.

  • Hat jemand von euch den Trailer für die Neuverfilmung von The Magnificent Seven gesehen? Seitdem ich davon gehört habe, war ich recht interessiert, da das Original wohl mein Lieblingswestern ist und auch die ersten Schauspieler recht interessant klangen. Denzel Washington, Chris Pratt, Vincent D'Onofrio, das ist schon mal nicht schlecht. Aber den Trailer fand ich irgendwie total bla, insbesondere hat mir irgendwie das grandiose Theme von Elmer Bernstein gefehlt...



    bisschen spät die Antwort aber egal:
    Mag die Glorreichen 7 auch sehr. Bin auch ein kleiner Fan generell von so alten Western. Fand der Trailer zum, Remake war so .. joa hab schon lust den zu schauen, aber er wird halt so garnicht das erzeugen was so ein alter Streifen konnte. Zum einen weil es auch garnicht möglich ist diesen alten Charme heute nachzuproduzieren. Zum anderen weil es so Modern in der Machart ist, dass es ein stylischer Actionfilm wird.