​Was guckt ihr gerade?

Du suchst die Action? In unserem Forum ist es etwas still geworden, aber schau doch auf unserem gut besuchten Discord Server mit über 600 Mitgliedern vorbei!
  • Fullmetal Alchemist Brotherhood
    Bin jetzt ungefähr zur Hälfte durch und wirklich ziemlich angetan. Charaktere, Story und Soundtrack sind absolut hervorragend. Zwar werde ich als Anime Neuling noch von vielen Dingen etwas "abgeschreckt" aber mittlerweile ist dies nicht mehr ganz so schlimm. Mein einziger wirklicher Kritikpunkt ist das die Intros immer schlechter werden ._. was soll das...


    Preacher
    Hier bin ich auf dem neuesten Stand und ebenfalls ziemlich begeistert. Die Serie funktioniert für mich perfekt, obwohl ich kein Kenner der Comics bin. Die Schauspieler machen ihren Job tadellos und die Geschichte bleibt mysteriös, verpasst dabei zum Glück nie die richtigen Gelegenheiten um neue Infos nachzureichen. Freu mich da schon sehr auf den Rest dieser Staffel, sowie die bereits bestätigte Staffel 2 :)


    Noch dazu habe ich jeweils erste Folge von Kill la Kill sowie Mr Robot - Season 2 gesehen. Beides hat einen sehr positiven Eindruck hinterlassen, allerdings will ich da erstmal weitergucken bevor ich ein Zwischenfazit ziehe.

  • Avatar Herr der Elemente
    Wollte ich schon immer einmal nachholen. Verstehe warum die Leute es so mögen. Bin schon in der dritten Staffel und habe Sonntag angefangen. Ich liebe Streaming Dienste.

    Immer schön Leute zu sehen die dieses Meisterwerk nachholen :D
    Ich empfehle dir dringend danach mal einen Blick auf die Nachfolgeserie Die Legende von Korra zu werfen! Zwar längst nicht so gut wie Avatar aber definitiv sehenswert ^^


  • Noch dazu habe ich jeweils erste Folge von Kill la Kill sowie Mr Robot - Season 2 gesehen. Beides hat einen sehr positiven Eindruck hinterlassen, allerdings will ich da erstmal weitergucken bevor ich ein Zwischenfazit ziehe.

    Kill la Kill hab ich auch einige episoden bereits gesehen und bin selbst als anime-müde doch recht angetan gewesen. Schöner random Nonsense mit absoluter Übertreibung an jeder Ecke.

  • Mr. Robot - Staffel 2

    Ich hab fast völlig verpasst, dass die zweite Staffel dieser grandiosen Serie schon gestartet ist, weshalb ich heute gleich die ersten beiden Folgen direkt hintereinander gucken konnte! Und Mann, ist das gut! Die Geschichte wird nahtlos so toll weitererzählt, wie die erste Staffel geendet hat. Die insgesamt 82 Minuten sind so schnell vergangen, dass ich jetzt die nächste Folge schon nicht mehr erwarten kann. Rami Malek liefert wieder wie gewohnt eine besonders tolle Performance ab und auch die anderen Darsteller wie Christian Slater oder Portia Doubleday haben mich wieder völlig überzeugt! Auch die Geschichte ist wieder sehr toll, einige Fragen werden in den ersten beiden Folgen schon gelöst, aber es werden auch einige neue aufgeworfen, die man in den weiteren Folgen ergründen kann!


    Was kann ich noch dazu sagen? Tolle Geschichte, tolle Inszenierung, tolle Darsteller, tolle Serie! So einfach ist das :D

  • Hunter x Hunter, ich habe damals alle Folgen der alten Serie von ´99 sowie alle folgenden OVAs verschlungen. Habe es auch geschafft genau an diesem Punkt in der Neuauflage (2011) einzusteigen. Seit 20 Folgen läuft nun der finale Kampf der Chimera-Ant Storyline. Da die Serie versucht alle Kämpfe mehr oder minder chronologisch ablaufen zu lassen streckt dieser sich sehr in die Länge. zudem erzählt die ganze Zeit ein omnipotenter Erzähler was gerade passiert was sehr merkwürdig ist. Mal sehen was da noch kommt. ca. 25 Folgen liegen bis zur Aktuellsten noch vor mir...

  • Bin bei der 1. Staffel von Psycho Pass nun bei der vorletzten Folge...was für eine großartige Serie!
    Bei Full House habe ich mittlerweile die 8. Staffel erreicht und lasse mir jetzt immer mehr Zeit, weil ich nicht will dass es endet :(


    Stranger Things habe ich heute auch angefangen...bin zwar erst bei der dritten Folge, aber die Serie gefällt mir bis jetzt sehr gut! Robin hat übrigens auch eine Rolle :P
    Ausserdem bin ich ja seit ca. einem Jahr mit Pokemon beschäftigt und gucke immer wieder mal ein paar Folgen nebenbei...gehyped durch Pokemon Go schaue ich jetzt aber wieder häufiger...bin nun bei Folge 285... #neverendingstory
    Die Serie ist zwar größtenteils echt nervig, dumm, billig animiert und übertrieben kindisch...aber ich tauche einfach so gern in diese Welt ab und möchte einfach so viel Pokemon-Content wie möglich konsumieren...kann auch nichts dafür :P


    Freue mich schon sehr auf die neuen Staffeln von Mr. Robot und Bojack Horseman!
    The Night Manager will ich auch bald mal schauen :D

  • Die Serie ist zwar größtenteils echt nervig, dumm, billig animiert und übertrieben kindisch...aber ich tauche einfach so gern in diese Welt ab und möchte einfach so viel Pokemon-Content wie möglich konsumieren...kann auch nichts dafür

    Naja billig animiert würde ich das jetzt nicht nennen :P ist halt nur schon verdammt alt.

  • Das Alter macht sich schon deutlich bemerkbar, besonders im Vergleich mit den neuesten Folgen und sowieso mit anderen Animes, ja. Das ist aber ganz und gar nicht mein Problem ^^
    Was ich beim Anime schon als Kind unendlich beschissen fand, ist dass bei 95% aller Kämpfe, bei jeder Attacke die jeweiligen Pokemon (und die Trainer) 1-3 Sekunden in einer meist unbeweglichen Pose gezeigt werden und der Hintergrund einfach nur einfärbiger Matsch ist.
    Keine dynamischen Kämpfe, keine Action und nichts fürs Auge ausser langweilig aneinandergereihte Posen mit merkwürdigen PowerPoint Hintergründen, anstatt einfach die Umgebung als Hintergrund zu benutzen....die Filme hingegen haben diese schrecklichen Battle-Hintergründe nicht, was mir den Anime in dieser Hinsicht sehr madig gemacht hat :P
    Ich weiß nicht ob ich mein Problem verständlich geschildert habe, aber zumindest meinte ich das mit ''billig animiert''.
    Wieder mal zu viel gelabert, sorry :rolleyes:


    Topic: Stranger Things wird übrigens mit jeder Folge besser ^^


    Hier noch ein random Beispiel...die ersten 28 Sekunden zeigen schon genau was ich meine :P

  • Bin "gerade" mit Fargo Season 2 durch..
    War im Gegensatz zur grandiosen ersten Staffel eine kleine Enttäuschung.. Hatte zwar dennoch viele coole Momente, jedoch zu viele uninteressante Charaktere und während die erste Season noch schön auf die "Protagonisten" zentriert war, gab es mir hier gerade in Sachen Mafiakrieg zu viel Fillerhandlung, die einfach langweilig war.
    Die letzten paar Folgen habens dann doch gerettet

  • Ich hab jetzt auch mal mit Stranger Things angefangen und die erste Folge gefällt mir schon sehr gut! Ich werde auf jeden Fall dranbleiben und mal schauen, wie viele Folgen ich noch vor dem Schlafengehen schaffe! :D

    Hab auch die erste Folge gesehen gestern nachdem auf Twitter diverse Namen schrieben sie hätten sie direkt durchgebinged weils so gut war. Mir hat die erste Folge auch richtig gut gefallen. Die Kids sind echt klasse, dieser ganze Scifi/Alien/Monster/Horror Aspekt gefällt mir richtig gut. Die Location, so Twin Peaks angehaucht, ist sowieso immer toll. Die Charaktere generell finde ich sehr interessant.



    Zum Einschlafen hab ich mal Full House im O-Ton angemacht. Schon noch ganz witzig teilweise.

  • Ui, ich schau im Moment irgendwie recht viel, je nach Stimmung, Lust und Laune:


    Zum einen wäre da die 2. Staffel von Fargo:
    Ich fand die 1. Staffel ja schon richtig, richtig gut, aber die 2. hat auf jeden Fall das Potential, die 1. noch zu übertreffen :) Mal sehn, was noch so kommt.


    Dragon Ball Super:
    Ich liebte Dragonball, ich liebte Dragonball Z und fand Dragonball GT richtig scheiße. Dementsprechend freute ich mich sehr darüber, dass AT selbst wieder Hand anlegt und hab mich sehr auf Super gefreut...
    Mhm.. ich muss sagen, dass ich noch nicht so recht weiß, ob mir das SSG-Ding so sehr gefällt... und irgendwie ist der Funke noch nicht zu 100% übergesprungen, aber es ist einfach schon mal wieder mit guten Kämpfen in das Dragonball Universum zurück zu kehren.


    Aber das, was Dragoball Super "falsch" macht (was auch schon bei Z das Problem war, dass es immer größer und höher geht und die Kraftunterschiede einfach zu gewaltig wachsen), hat bei mir die Lust auf Naruto wieder zum Leben erweckt. Und somit schaue ich endlich, endlich, endlich nach langer, langer Zeit mal wieder weiter bei


    Naruto Shippuden
    Ohne groß drauf einzugehen befinde ich mich zur Zeit ~ bei Folge 328 und es ist einfach nur episch :)


    Kürzlich beendet hatte ich btw. Game of Thrones Staffel 6 ^^

  • Hab Narcos innerhalb von ein paar Tagen verschlungen. Ich stand schon immer auf diese Gangster-/ Drogen-Filme. da kam mir diese Serie über Pablo Escobar grade Recht. Die Serie erzählt dabei sehr authentisch das Biopic von Pablo Escobar mit der Nebenhandlung von 2 US-DEA Polizisten(einer davon ist der Schauspieler von Oberyn Martel). Die Teile in denen es um Escobar geht werden dabei in spanisch gesprochen, daran muss man sich vielleicht gewöhnen, aber dies trägt sehr zur dichten Atmosphäre bei.


    Die 4. Staffel von Vikings habe ich in den letzten Wochen auch beendet. Leider hat die Serie mMn viel verloren seit den ersten beiden Staffeln. Hab die Serie auch immer nur nebenbei geschaut und zum Ende hin gab es dann auch wieder Massenschlachten mit eindrucksvollen Bildern, aber die Story kommt mir weder realistisch noch besonders kreativ vor. Und ich hab es gestern endlich mal geschafft bei Better Call Saul mit der 2. Staffel anzufangen. Hab bisher erst 2 Folgen gesehen, aber die waren schon wieder verdammt gut....allein die ganzen geilen Kameraperspektiven 8o

  • Gestern Abend hab ich die 1. Staffel Stranger Things abgeschlossen (ist mit 8 Folgen ja auch nicht unglaublich lang) und es war wirklich ein tolles Erlebnis! Es wird eine sehr interessante Geschichte erzählt, bei der viele Mysterien aufgebaut werden, die einen ständig am Ball bleiben lassen. Spätestens nach der dritten Folge war ich völlig von der Geschichte eingenommen und konnte nicht erwarten, wieder weitergucken zu können.


    Die gesamte Serie kann man als Hommage an die Mystery- und Horrorfilme der 80er Jahre betrachten, bei den vielen klaren Inspirationen von Poltergeist, E.T., Stand By Me, Carrie, Alien, Nightmare on Elm Street und noch vielen, vielen mehr! Diese baut sie sehr toll zu einer stimmigen Geschichte zusammen, die auch von ihrem Schauplatz im fiktiven Hawkins, Indiana profitiert, der zu Teilen an Twin Peaks erinnert! Die Darsteller können auch zum Großteil überzeugen, auch wenn manche Charaktere doch recht stereotypisch bleiben und sich nicht wirklich viel verändern. Besonders überzeugt hat mich Winona Ryder als verzweifelte Mutter Joyce und Millie Brown als Eleven, die für ihre 12 Jahre schon sehr beeindruckend ist!


    Was ich jedoch nicht aus dem Kopf bekommen hab während des gesamten Schauens, ist die auffallende Ähnlichkeit des Schauspielers Charlie Heaton, der Wills Bruder Jonathan Byers spielt, mit @Robin!! Der Glaubwürdigkeit der Figur hat das für mich nicht geschadet, jedoch musste ich immer wieder dran denken und mir vorstellen, @Robin in dieser Rolle zu sehen! :D