​Was guckt ihr gerade?

Du suchst die Action? In unserem Forum ist es etwas still geworden, aber schau doch auf unserem gut besuchten Discord Server mit über 600 Mitgliedern vorbei!
Auch dieses Jahr ermitteln wir wieder die Spiele des Jahres unserer Community. Nehmt bis zum 10.01. an unserem Voting teil.
  • Ich habe jetzt gerade Clone Wars beendet. In den letzten Staffeln gab es dann doch noch einige tolle Episoden, in Staffel 6 wurden aber viel zu viele interessante Sachen angesprochen, die aber nicht wirklich zu Ende geführt wurden, was ich echt enttäuschend finde.
    Die Serie wurde ja auch abgebrochen, sodass Palpatines Entführung als Überleitung zu Episode III komplett fehlt. Außerdem gibt es einen Storyarc mit Asajj Ventress, die je länger die Serie lief, immer interessanter wurde, und Quinlan Vos, der nie umgesetzt wurde. Ich werde mir wohl mal Dark Disciple holen, eine Novel, die auf diesem Arc basiert, weil ich das von allem, was ich gelesen habe echt interessant finde.

  • Nachdem ich das schon seit gefühlten Ewigkeiten vorhatte, hab ich jetzt endlich mal die Serie The Missing angefangen! Tobi hat darüber ja schon seine Lobeshymnen geschrieben und denen kann ich jetzt nach drei Folgen schon mehr als deutlich zustimmen! Solch eine intensive und mitreißende Geschichte hab ich selten erlebt!


    Die Geschichte wird parallel rund um das Verschwinden von Oliver Hughes während der Fußball-WM 2006 sowie der Neuuntersuchung des Falles acht Jahre später durch den Vater Tony Hughes mit Unterstützung des pensionierten Ermittlers Julien Baptiste erzählt. Durch die Ungewissheit, was in den acht Jahren zwischen den beiden Erzählsträngen passiert ist, ob der Junge noch am Leben ist und ob der Entführer gefasst werden kann, baut sich große Spannung auf, was man auch an den Charakteren erkennen kann, die ohne Ausnahme grandios gespielt werden!


    Ich kann es kaum abwarten, die restlichen Folgen zu sehen! :D

  • Nachdem ich das schon seit gefühlten Ewigkeiten vorhatte, hab ich jetzt endlich mal die Serie The Missing angefangen! Tobi hat darüber ja schon seine Lobeshymnen geschrieben und denen kann ich jetzt nach drei Folgen schon mehr als deutlich zustimmen! Solch eine intensive und mitreißende Geschichte hab ich selten erlebt!


    Die Geschichte wird parallel rund um das Verschwinden von Oliver Hughes während der Fußball-WM 2006 sowie der Neuuntersuchung des Falles acht Jahre später durch den Vater Tony Hughes mit Unterstützung des pensionierten Ermittlers Julien Baptiste erzählt. Durch die Ungewissheit, was in den acht Jahren zwischen den beiden Erzählsträngen passiert ist, ob der Junge noch am Leben ist und ob der Entführer gefasst werden kann, baut sich große Spannung auf, was man auch an den Charakteren erkennen kann, die ohne Ausnahme grandios gespielt werden!


    Ich kann es kaum abwarten, die restlichen Folgen zu sehen! :D

    Ich habe diese Serie wirklich genossen. Die Handlung ist toll, die Schauspieler sind großartig. Was Besseres gibt es kaum!

  • Ich guck momentan mal wieder Avatar - Der Herr der Elemente und bin genau wie bei jedem vorherigen Mal einfach nur begeistert. Diese Serie ist für mich einfach das Maß aller Dinge und ich bin einfach sowas von froh das ich damit aufwachsen durfte.


    Außerdem vergesse ich jedes verdammte Mal das diese Szene bzw. dieses Lied noch kommt und werde dann auch jedes mal wieder komplett davon gepackt und hab sofort Tränen in den Augen...

  • Habe mal Folge 1 von Fuller House angeschaut. Alter was für eine Scheiße!? Wie schlecht ist das denn bitte? Full House war ja schon schlimm damals, aber das toppt ja nochmal alles. Ich dachte die erste 10 Minuten sie würden sich gerade über das alte Full House auf eine übertriebene Art lustig machen, aber die meinen das tatsächlich ernst. Sie machen nicht absichtlich schlechte, flache Witze um trashig die 90er abzugreifen, nein sie machen einfach schlechte, flache Witze..... Das zu sehen war irgendwie sehr unangenehm.

  • Habe mal Folge 1 von Fuller House angeschaut. Alter was für eine Scheiße!? Wie schlecht ist das denn bitte? Full House war ja schon schlimm damals, aber das toppt ja nochmal alles. Ich dachte die erste 10 Minuten sie würden sich gerade über das alte Full House auf eine übertriebene Art lustig machen, aber die meinen das tatsächlich ernst. Sie machen nicht absichtlich schlechte, flache Witze um trashig die 90er abzugreifen, nein sie machen einfach schlechte, flache Witze..... Das zu sehen war irgendwie sehr unangenehm.

    Ich kann da nicht viel zu sagen, weil ich weder Full noch Fuller House gesehen habe, aber Robin sagte im gestrigen Podcast, dass die erste Folge sehr anders und schlechter ist als die restliche Staffel von Fuller House. Vielleicht solltest du doch noch ein klein wenig mehr schauen ;)

  • Wow, wow, einfach nur unglaublich! Ich weiß gar nicht ganz genau, was ich dazu schreiben kann, aber ich bin immer noch ganz mitgenommen vom Ende der ersten Staffel von The Missing, die ich heute Abend beendet habe! ;(8o


    Das Finale klärt einige offene Fragen, jedoch wird auch einiges im Unklaren gelassen und ich rätsele immer noch, wie die letzten Szenen zu verstehen sind. Das soll jedoch nichts schlechtes heißen, ich mag, wenn einem nicht jedes Detail erklärt wird und man noch lange danach darüber grübeln kann! Diese Geschichte war etwas, was ich vorher noch nie im Fernsehen gesehen hab, so realistisch, intim und nah an den Menschen wurde sie erzählt! Die Charaktere wurden unglaublich gut dargestellt, vor allem von James Nesbitt und Tchéky Karyo war ich sehr beeindruckt! Die Schauplätze in Frankreich und Belgien sind auch sehr gut gewählt worden und die immer wieder eingestreuten französischen Dialoge haben zur Authentizität sehr viel beigetragen!


    So schnell wird mich diese Serie wohl nicht verlassen! Auf die zweite Staffel, die eine komplett neue Geschichte erzählen wird, jedoch mit Beteiligung von Julien Baptiste, freue ich mich schon sehr, jedoch muss schon einiges geleistet werden, um an die Qualität dieser ersten Staffel heranzureichen oder sie sogar zu übertreffen! Aufgrund der Mitarbeit von David Morrissey bin ich jedoch zuversichtlich, dass es kein Reinfall wird :thumbup:

  • Habe mal Folge 1 von Fuller House angeschaut. Alter was für eine Scheiße!? Wie schlecht ist das denn bitte? Full House war ja schon schlimm damals, aber das toppt ja nochmal alles. Ich dachte die erste 10 Minuten sie würden sich gerade über das alte Full House auf eine übertriebene Art lustig machen, aber die meinen das tatsächlich ernst. Sie machen nicht absichtlich schlechte, flache Witze um trashig die 90er abzugreifen, nein sie machen einfach schlechte, flache Witze..... Das zu sehen war irgendwie sehr unangenehm.

    Ich kann da nicht viel zu sagen, weil ich weder Full noch Fuller House gesehen habe, aber Robin sagte im gestrigen Podcast, dass die erste Folge sehr anders und schlechter ist als die restliche Staffel von Fuller House. Vielleicht solltest du doch noch ein klein wenig mehr schauen ;)

    ja hab den nu auch gehört. Und ja ich wollte auch schon noch weiter reinschauen. Es weckt schon, obwohl ich wie gesagt Full house auch nie wirklich mochte, irgendwie eine Nostalgie. Eigentlich will ich nur die Disco-Scene sehen die Robin erwähnt hat .-.

  • Habe gerade Fuller House beendet. Als absoluter..und ich meine wirklich ABSOLUTER Riesenfan von Full House, was mich meine gesamte Kindheit lang fast täglich begleitet und unterhalten hat, war ich natürlich schon sehr sehr gespannt auf Fuller House.
    Die ganzen Schauspieler, insbesondere DJ und Stephanie wieder in ihren Rollen oder überhaupt mal wieder vor der Kamera zu sehen war der absolute Kick für mich und ich war einfach jede Folge nur am grinsen....aber...


    Nach der 3. oder 4. Folge wurde ich schon sehr skeptisch, weil mir der Humor und andere Aspekte einfach nicht gefallen wollten...insbesondere die ganze Sache bei dem Mexikanischen Wrestling, am Baseballfeld und die Dj Nummer mit Steph waren fremdscham pur und einfach nur unerträglich schlecht, gleich wie die meisten flachen Witze...naja...die ''neuen'' Kinder habe ich anfangs auch gehasst und ich hätte mir mehr Folgen mit Danny gewünscht....da ich noch nie etwas nicht fertig geschaut habe und ich die ''alten'' Charaktere trotzdem liebe hab ich natürlich trotzdem weitergeschaut und ab der 8. Folge wurde es, zumindest für mich, richtig gut.
    Damit wurde dann auch Robins Meinung im Podcast bestätigt, dass es gegen Ende hin besser wird... :P


    Jedenfalls sollte man sich wenn man Fan von Full House ist/war und interessiert ist, nicht von den ersten paar Folgen abschrecken lassen...ab Folge 8 wirds wirklich unterhaltsam und bei der letzten Folge musste ich besonders oft laut lachen...der vorherige Alkoholkonsum mit nem Kumpel beim Rocket League zocken hatte da aber bestimmt auch Einfluss drauf :rolleyes:
    Die 2. Staffel wurde ja auch bereits geteasert und kommt schon sehr bald..freu mich riesig drauf :thumbsup: Ausserdem hoffe ich dass sie zumindest eine der Olsen Twins oder Elizabeth Olsen noch irgendwann wenigstens für eine Folge bekommen... Michelle darf einfach nicht fehlen (meine Kindheitsliebe btw :P )


    PS: Der Prinz von Bel-Air soll ja auch bald ''weitergeführt'' werden, was ich mir aber einfach nicht vorstellen kann und will.
    Will Smith wird da mit Sicherheit nicht mitmachen und James Avery ist leider auch bereits verstorben....ich hoffe die lassen das. Warum ich das aber noch angesprochen habe...im Vergleich dazu sieht man wie man als nostalgischer Fan bei Fuller House verwöhnt wird, weil ja wirklich JEDER ausser Michelle wieder dabei ist!

  • Ich habe gestern die Amazon Originalsserie Hand of God beendet. Naja nichts außergewöhnlich gutes, aber für zwischendurch auf jeden Fall Okay. Vor allem mag ich (Hellboy-) Ron Perlman, der die Hauptrolle spielt. Die Story dreht sich um einen Richter, dessen Sohn im Koma liegt und der Erscheinungen von seinem Sohn sieht und daraufhin glaubt von Gott geleitet zu werden.
    Außerdem fehlen mir noch 2 Folgen der 2. Rick& Morty Staffel, die ich unbedingt noch sehen muss.

  • Zur Hälfte mit Jekyll (2007) durch...spannende Neuadaptation der Dr Jekyll and Mr Hyde Geschichte in der Morderne erdacht von Steven Moffat, der später dann ja auch die Neuauflage von Sherlock (2010) zu verantworten hatte (sowie Dr Who). Von der Art der Verflechtung moderner Technik mit historisch literarischen Figuren gibt es einige parallelen zu Sherlock, nur hat es einen leichten Horroreinschlag durch der zu Grunde liegenden Geschichte. Wenn ihr Spaß an Sherlock hattet, solltet ihr wenigstens Mal reinschauen.


    Danach geht es dann mir Mad Men los, lange hab ich mich darauf gefreut es mir Mal zu Gemüte zu führen und jetzt ist endlich die Complete Collection angekommen. :)

  • Ich habe jetzt am Wochenende einmal komplett Fuller House gesehen und muss sagen, dass ich sehr gut unterhalten wurde, gepaart mit Nostalgie-Gefühlen und alten "Aaaaach, nein" Momenten hat es mir eine Menge Spaß gemacht. Teils, wie auch schon an meherern Stellen hier erwähnt, hätte man sich ein paar Sachen klemmen können und eventuell ein wenig tiefer stapeln können (Wrestling, Tanzwettbewerb etc), da weiß ich aber auch ehrlich gesagt nicht mehr, wie es bei der alten Serie war. Kam mir ein wenig bodenständiger vor ^^ Aber dennoch, von mir aus eine klare Empfehlung an alle, die Full House auch mochten. Mir gefällt der "neue/alte" Cast und die neuen Kids find ich auch eigentlich recht cool..... sogar Kimmy, die Nervensäge, Gibbler habe ich irgendwie zu mögen gelernt... Dass ich das mal sagen werden ^^"


    Dann habe ich gestern Abend noch die 2. (oder sogar schon dritte?) Folge von Love gesehen und muss sagen, dass sie mir bisher sehr gut gefällt. Hätte ich so nicht gedacht, aber nachdem hier so viele Leute davon geschwärmt haben, musste ich einfach reinschauen.


    Dann habe ich mit einer Freundin schon letztes Wochenende ganz spontan Digimon begonnen und da werden wir jetzt (zumindest die über Prime verfügbaren) 4 Staffeln von schauen, soweit, wie wir es aushalten ^^. Ich muss sagen, ich habe bei der ersten 2 Folgen schon eine Menge lachen müssen :) Hatte vieles so komplett anders in Erinnerung, auch und vor allem, dass die Kinder älter wären und die Digitationen länger haben auf sich warten lassen ^^ Aber damals war ich ja auch noch um einiges jünger ;) Bin mal gespannt, wie sich das noch so entwickelt ^^
    Folge 3 und eventuell weitere gibt es vorraussichtlich Dienstag :)

  • Ich habe jetzt am Wochenende einmal komplett Fuller House gesehen und muss sagen, dass ich sehr gut unterhalten wurde, gepaart mit Nostalgie-Gefühlen und alten "Aaaaach, nein" Momenten hat es mir eine Menge Spaß gemacht. Teils, wie auch schon an meherern Stellen hier erwähnt, hätte man sich ein paar Sachen klemmen können und eventuell ein wenig tiefer stapeln können (Wrestling, Tanzwettbewerb etc), da weiß ich aber auch ehrlich gesagt nicht mehr, wie es bei der alten Serie war. Kam mir ein wenig bodenständiger vor ^^ Aber dennoch, von mir aus eine klare Empfehlung an alle, die Full House auch mochten. Mir gefällt der "neue/alte" Cast und die neuen Kids find ich auch eigentlich recht cool..... sogar Kimmy, die Nervensäge, Gibbler habe ich irgendwie zu mögen gelernt... Dass ich das mal sagen werden ^^"

    Ach wie schön...dann bin ich also nicht der Einzige hier der Fuller House (bis auf ein paar einzelne Folgen) mag :D Obwohl ich dazu sagen muss, dass ich meinen letzten, sehr ausschweifenden Beitrag hier unter Alkhoholeinfluss geschrieben habe :P:P:P ...was aber nichts an meiner Meinung zu Fuller House ändert.


    Topic: Hätte nicht gedacht dass ich das mal wirklich nachholen werde, da ich einfach nicht besonders viele Anime schaue, aber ich habe gestern mal mit Attack on Titan begonnen und bin einfach nur fassungslos wie geil diese Serie sich bis jetzt inszeniert und präsentiert. Habe mir schon relativ viel erwartet und diese Erwartung wurde bei weitem übertroffen.
    Ich bin zwar wirklich der absolute HASSER von Torrentseiten und sonstigen illegalen Streamingportalen weil ich einfach alles auf Blu--Ray für die Ewigkeit besitzen will und auch einfach zu viel Respekt und Dankbarkeit für die Filmindustrie übrig habe...aber in diesem Fall gibt es eine Ausnahme denn: 1. Gibt es Attack on Titan einfach nicht im deutschen Raum zu kaufen und 2. ist die erste Staffel komplett auf Youtube ^^
    Würde mich trotzdem mal auf einen Release bei uns freuen! Bin mittlerweile bei der 7. Folge und wie gesagt hin und weg :thumbsup:

  • Hätte nicht gedacht dass ich das mal wirklich nachholen werde, da ich einfach nicht besonders viele Anime schaue, aber ich habe gestern mal mit Attack on Titan begonnen und bin einfach nur fassungslos wie geil diese Serie sich bis jetzt inszeniert und präsentiert. Habe mir schon relativ viel erwartet und diese Erwartung wurde bei weitem übertroffen.


    Ich bin zwar wirklich der absolute HASSER von Torrentseiten und sonstigen illegalen Streamingportalen weil ich einfach alles auf Blu--Ray für die Ewigkeit besitzen will und auch einfach zu viel Respekt und Dankbarkeit für die Filmindustrie übrig habe...aber in diesem Fall gibt es eine Ausnahme denn: 1. Gibt es Attack on Titan einfach nicht im deutschen Raum zu kaufen und 2. ist die erste Staffel komplett auf Youtube ^^
    Würde mich trotzdem mal auf einen Release bei uns freuen! Bin mittlerweile bei der 7. Folge und wie gesagt hin und weg :thumbsup:

    Attack on Titan ist wirklich grandios, dadurch habe ich damals auch endgültig den Einstieg in das Anime-Genre geschafft! :D:thumbup:


    Jedoch gibt es in der Mitte der Staffel einen kleinen Hänger, wo nicht mehr so unglaublich viel passiert. Das muss man dann überstehen und Vertrauen in die Serie haben, weil zum Ende hin wird es wieder sehr, sehr gut! Hoffentlich wird bald mal eine Fortsetzung produziert! :)

  • Jedoch gibt es in der Mitte der Staffel einen kleinen Hänger

    Nicht zu vergessen der überinszenierte, aber leider völlig vorhersehbare Twist gegen Ende. Nichtsdestotrotz ein sehr cooler Anime mit zwei super Intros, ich persönlich mag "Sie sind das Essen" noch ein wenig lieber.

    Ach ja, stimmt! Den Twist hab ich auch kommen gesehen, aber die Inszenierung hat mich dann nichtsdestotrotz überzeugt.