Filme die ihr auswedig kennt, schon 100X gesehn habst und trozdem nicht langweilig werden

  • Es gibt bei mir gar nicht so viele Filme die ich mehrfach gesehen habe, dafür gab es bei denen wo dies der Fall ist immer gute Gründe:


    Zum einen sei da erstmal Pulp Fiction genannt. Ist hier im Thread ja auch schon öfter genannt worden und eigentlich selbsterklärend. Ein ganz toller Film mit unglaublicher Besetzung, interessanter Erzählstruktur und Storysträngen die cool ineinander verwoben sind. Die berühmte Szene in denen die fiktive Bibelstelle zitiert werden, die Burgerdiskussion am Anfang, wie sie Marvin in den Kopf schießen, Christopher Walken der Butch erzählt wielange er eine Uhr in seinem Hintern versteckt hat - super kreativer Gangsterfilm. Muss aber eigentlich nicht mehr viel zu gesagt werden, gilt ja nicht zuunrecht als einer der Besten Filme überhaupt und taucht wie erwähnt ja auch hier bereits öfter auf.


    Weiterhin bin ich großer Fan von Reservoir Dogs. Tarantino's erster Film ist rein objektiv nicht ganz auf dem Niveau von Pulp Fiction, in meinem subjektiven Empfinden mag den erstling aber tatsächlich noch etwas mehr als zweiten. Das liegt zum einen daran, dass ich Mr. White extrem toll finde und zum anderen begeistert es mich immer wieder zu sehen wie Tarantino selbst aus dem geringsten Budget extrem viel macht. Viele Techniken und Stilmittel seiner späteren Filme finden hier den ersten einsatz und die vielen Standbilder machen eine ganz besondere Amtosphäre möglich. Und dann ist da natürlich noch die Performance von Michael Madsen als Mr. Blonde. Best Psychopath ever! Ich mag den Film so sehr, dass ich das Drehbuch in gedruckter Form gekauft habe. Geniales Kunstwerk!


    Dann habe ich noch Once bereits mehrfach gesehen. Das erste mal in der Schule als wir das Thema Irland hatten, dann ein paar mal zuhause. Die Kulisse in Dublin, diese beiden Menschen die durch ihre wunderschöne Musik verbunden wurden und die melancholische Grundstimmung des gesamten Werks haben mich so in den Bann genommen dass ich den Film immer wieder gucken könnte. Weiß man dann noch, dass der Hauptdarsteller Glen Hansard eigentlich kein Schauspieler sondern nur Musiker ist macht das den Film noch besser und auch zu wissen das z.B. der Regiseur komplett auf ein Gehalt verzichtet hat und der Film in knapp 2 Wochen abgedreht wurde muss man einfach Respekt haben. Sehr schön.


    Zudem kann ich eigentlich sogut wie jede Folger der ersten Staffel Arrested Development auswendig. Ich weiß gar nicht wie oft genau, aber ich hab da jede Folge locker schon 10 mal gesehen, die Staffel landet regelmäßig wieder in meinem Laufwerk. Ist zwar kein Film, aber diese Serie hat mich mehr in ihrem Bann als fast jeder Film den ich gesehen habe.


    EDIT:


    Was ich vergessen habe, und wirklich eine Schande ist, ist die beste Filmkomödie die es gibt: Anchorman - The Legend of Ron Burgundy. So abgedrehte Ideen, jeder Darsteller darf sein Können zeigen und brillieren, Charaktere, Story & Darstellung sind vollkommen überzogen. Einfach wunderbar. Vom Voiceover zu Beginn bis zum letzten Moment ist alles stimmig und macht einfach nur enorm viel Spaß. Schade das Ferrell bisher nie wieder an dieser Qualität in gleichem Maße anschließen konnte. Funny or Die sowie seine weiteren Filmprojekte sind immer wieder mal auch richtig gut, aber das Niveau von Anchorman hat man leider nie wieder ganz erreichen können. Aber das zeigt eben auch nur wie toll der Film ist! Hier stimmt einfach alles!

    "Of course if you're fighting for your country and you get shot it is a terrible tragedy. Of course. But maybe...maybe if you pick up a gun and go to another country and you get shot it's not that weird. Maybe if you get shot by the dude you were just shooting at – it's a tiny bit your fault." - Louis C.K.

    Einmal editiert, zuletzt von Steenerico ()

  • Filme gibt es da bei mir nicht. Habe ich nen Film 3+ mal gesehen denn ist es echt durch für die nächsten Jahre.
    Serien wie My Name is Earl oder Scrubs wiederhole ich dafür öfter :D

  • Big Bang theory auf der 1 da ich die serie wenn mal langeweile ist immer wieder rauf und runter schaue


    Marvels Film Ovensive ^^(also alles um die avengers ab Hulk und ironman)
    Transormers 1-4 da mir gerda das CGI sehr gut gefällt
    Jumper
    Star Wars 1-6 eher ep 1-3 als 4-6(steinigt mich^^)
    Avatar (mein absoluter lieblingsfilme da ich ihn für meine verhältnise für perfekt halte was stimmung ,Aufbau der story und Balance zwischen Romatik und kampf angeht)
    Video Game the movie da er so ein goodfeeling film ist mit der music und den spiel szenen

  • Du guckst ja scheinbar nur Action-Filme :whistling:

  • Wow...

  • Hmm, was hätten wir denn da...


    The Court Jester
    Grandioser Klassiker aus den 60ern, unfassbar witzig. Wem "Der Becher mit dem Fächer" was sagt, der weiß wovon ich rede ;)


    Catch me if you can
    Ein Film, den ich absolut liebe und öfter gesehen habe als man jeden Di Caprio eigentlich sehen sollte.


    Presidio
    Mittelmäßiger Film mit Staraufgebot (Connery, Harmon, Ryan). Der Film ist nich besonders fesselnd, aber ich kenne ihn auswendig und danach war gefragt ;)
    (Mein Gedächtnis ist weird...)


    Generell wiederhole ich selten Filme oder Serien weil ich die meisten Sachen schon nach einmal schauen zu gut kenne als das es sich lohnt, das ganze nochmal zu schauen.


    Edit: Ich habe Indiana Jones III vergessen. Wie peinlich. Dabei war "Spricht hier jemand altgriechisch?" mein Abibuchzitat.

  • Die meisten Filme der Coen-Brothers. Allem voran The Big Lebowski und Barton Fink.


    Natürlich auch Pulp Fiction, Fight Club, und Fisher King, letzterer meiner Ansicht nach immer noch der beste Film von Robin Williams.

    Look, let me explain something to you. I'm not Mr. Lebowski. You're Mr. Lebowski. I'm the Dude.


    Oh yeah, one more thing: Obviously, you're not a golfer

  • Der König der Löwen war bei mir auch ein Film, den ich als Kind immer gesehen habe, wenn ich krank war. Und selbst heute schaue ich ihn mir noch gerne an.... Da fällt mir ein, ich habe ihn schon ewig nicht mehr gesehn. Genau wie In einem Land vor unserer Zeit.
    Ansonsten gibt es so einige Filme, welche ich mir immer und immer und immer und immer wieder anschauen kann usw.
    Ganz oben auf der Liste natürlich Star Wars, welche ich jedes Jahr mindestens einmal schaue. (Ep IV - VI).
    Zur Weihnachtszeit immer wieder beliebt bei mir: Stirb Langsam 1-3. Rambo und Terminator kann ich mir eigentlich auch immer ansehen und landen auch regelmäßig im Player, genau wie Full Metal Jacket.
    Tarantinos Meisterwerke wie Pulp Fiction oder Reservior Dogs natürlich nicht zu vergessen. Ach.. es gibt da so viele auf meiner Liste und ich würde wahrscheinlich noch etliche vergessen ^^

  • Außer den bislang genannten möchte ich gerne noch den Klamauk in Form von Hot Shots und Die nackte Kanone aufzählen! :D


    Heute kaum zu glauben, dass Charlie Sheen dadurch noch in den 90ern zu einer meiner absoluten Comedyhelden gehört hat und nicht durch etwaige Eskapaden bekannt war. Leslie Nielsen wird außerdem auf Ewig eines dieser klamaukhaften Schauspieler sein, die es niemals geschafft haben sich vollkommen zum Affen zu machen. Ja, so mancher Nackte Kanone-Klone war vielleicht tatsächlich unter aller Kanone :D aber schon allein der Blick von Nielsen kann so manche schlechten Drehbücher für einen kurzen Moment vergessen lassen.


    Wo sind diese tollen Komödien nur hin? Heutzutage werden auch nur irgendwelche schlechten Parodiefilme abgedreht, die sich an "Hunger Games" oder sowas anlehnen und weder tolle Schauspieler besetzen, noch anständige Autoren hinter sitzen haben.. :thumbdown:

  • Weil @Flocki mich auf das Thema hingewiesen hat senfe ich hier auch mal dazu:


    Pee Wee's Big Adventure
    Naked Gun 1 und 2
    Monty Python's Life of Brian
    Monty Python and the Holy Grail
    Once Upon a Time in the West
    Pulp Fiction
    Airplane!
    Kill Bill
    The History Of The World, Part I


    Sehr Comedy-lastig, ja, aus dem Grund, dass ich da immer lachend am Boden liege, egal wie oft ich sie sehe, und bei allen anderen Filmen mit Twists etc. die Fesselwirkung doch von mal zu mal geringer wird, wenn man ihn mal oft genug gesehen hat, um alles wahrgenommen zu haben.